reinvent Marquee
Auf Vertrauen bauen
SCROLLEN

Das Internet neu erfinden, um die digitale Wirtschaft zu sichern

Das Internet wird anfälliger

Seit der Einführung ist das Internet einer der Grundpfeiler der modernen Welt - ein Katalysator für höhere Konnektivität und zahlreiche Innovationen, die stetig weiterentwickelt werden und das Wirtschaftswachstum antreiben.

Heute steht das Internet jedoch vor großen Herausforderungen. Die Cyberkriminalität nimmt stetig zu und bedroht die Sicherheit der digitalen Wirtschaft, die von jedem Angriff weiter geschwächt wird. Das Internet, welches einst das Instrument zum Informationsaustausch und zur Kommunikation darstellte, ist immer komplexer geworden - neue digitale Innovationen entwickeln sich schneller als die Fähigkeit, sie zu schützen. Das Vertrauen in unsere digitale Wirtschaft hängt am seidenen Faden und mit ihr ein wertvoller Faktor für unseren zukünftigen Wohlstand.

Für CEOs ist die Aufgabe klar: Aufbau einer vertrauenswürdigen digitalen Wirtschaft, die künftigen Wohlstand gewährleistet.

Es steht viel auf dem Spiel. Unsere Analysen zeigen, dass Konzerne über die nächsten 5 Jahre mit einer zusätzlichen Wachstumsrate von 2,8 Prozent rechnen können – sollte das Ziel einer vertrauenswürdigen digitalen Wirtschaft erreicht werden. Das entspricht einem Wertschöpfungspotenzial von 5,2 Billionen US Dollar für die gesamte Gesellschaft. CEOs können von dieser Chance profitieren und eine neue digitale Wirtschaft, die auf Vertrauen basiert, aufbauen. Hier erfahren Sie wie.

Das Vertrauen in die digitale
Wirtschaft durch Sicherheit erhöhen

Warum CEOs?

Unsere Untersuchungen zeigen, dass Führungskräfte den notwendigen Einfluss haben, um das umfangreiche Thema „Sicherheit und Vertrauen für die digitale Wirtschaft“ gemeinsam anzugehen. Sie sind in der einmaligen Lage, ihren Teil dazu beizutragen, die digitale Wirtschaft sicherer zu machen, indem sie die globale Internet Governance verbessern. Denn: Sie haben Zugriff auf die Spitzentechnologien, die ein sicheres Internet unterstützen und sind so bestens ausgerüstet, um das Ökosystem ihrer Partnern zu schützen.

Es zeigt sich: Die Führungskräfte haben bereits Anstrengungen unternommen, um größeres Vertrauen in unsere digitale Wirtschaft zu schaffen. Viele CEOs sind überzeugt davon, dass sie sich diesem Problem angenommen und entsprechend reagiert haben. Die Daten zeigen in der Tat, dass sie die Ausgaben für Cybersicherheit erhöht haben und einige Bedrohungen deutlich erfolgreicher bewältigen konnten. Allerdings: Es gab auch beträchtliche Fehlschläge, da permanent neue Bedrohungen auftauchen. Was benötigt wird, ist ein neuer, proaktiver Top-Down-Ansatz. Er gibt die Chance, wieder ein vertrauenswürdiges Ökosystem aufzubauen – CEOs können den Grundstein dafür legen.

Das Problem identifizieren:
Sicherheitslücken im Internet

Das Schadensausmaß feststellen

CEOs, die Innovationen sicher und zielführend einführen möchten, sollten die Sicherheit im Internet zu einem wichtigen Bestandteil ihres Geschäftsmodells machen. Dadurch können sie ihre individuelle Ausgangsposition zu ihrem Vorteil nutzen und einen besseren Einblick darin gewinnen, wo und warum das Internet anfälliger und instabiler geworden ist. Während einige Herausforderungen mit der sich ständig verändernden digitalen Landschaft zu erklären sind, spielt bei anderen Problemen die Infrastruktur des Internets eine entscheidende Rolle.

Zu Beginn fokussierten sich Überlegungen zur Sicherheit im Internet darauf, physische Ausfälle zu verhindern, und nicht auf die komplexen Probleme von heute: Richtigkeit von Daten, Hyperkonnektivität (durch das Internet der Dinge (IoT) entstanden) und verstärkte digitale Fragmentierung. Stattdessen wurde das Internet so entwickelt, dass ein hoher Grad an Anonymität, Datenaustausch und Redundanz möglich war – all das erfordert Vertrauen. Um die digitale Wirtschaft zu sichern, müssen Führungskräfte die folgenden Probleme angehen:

Inhärente
Schwachstellen

Inhärente Schwachstellen

Das Internet ist nicht mit dem Gedanken an Konnektivität entwickelt worden. Es wurde erschaffen, um Anonymität, Datenaustausch und Redundanz zu ermöglichen, welche allesamt Vertrauen voraussetzen.

Richtigkeit von
Identität und Daten

Richtigkeit von Identität und Daten

Es tritt zunehmend das Phänomen von “Content over Context” auf. Internet-Nutzer können die Herkunft und die Echtheit von Daten nur schwer überprüfen.

Der IoT-Effekt

Der IoT-Effekt

Während die IoT-Ausstattung viele Möglichkeiten bietet, erhöht sie gleichzeitig die Anfälligkeit für Hacks und Sicherheitslücken im Datenschutz.

Digitale
Fragmentierung

Digitale Fragmentierung

Eine erhebliche Störung des Datenflusses, teilweise durch Sicherheitsbedenken verstärkt, könnte bereits ausreichen, um zukünftiges globales Wirtschaftswachstum zu hemmen.

Das Modell neuformen

AN DER OBERFLÄCHE
Standards und bewährte Vorgehensweisen

UNTERHALB DER OBERFLÄCHE
Investitionen in neue Technologien

Vertrauen top-down aufbauen

CEOs müssen ein entscheidungsfreudiges und manchmal unkonventionelles Führungsverhalten demonstrieren, um die Sicherheit in der digitalen Wirtschaft wiederherzustellen. Als Vorbild sollten sie ihre Aufmerksamkeit auf die Öl- und Gasindustrie richten. So werden sie realisieren, dass eine Neuentwicklung des Internets, basierend auf Vertrauen, sowohl Lösungen an der Oberfläche als auch unterhalb der Oberfläche benötigt.

Führungskräfte in der Öl- und Gasindustrie konzentrieren sich oft darauf, wie sie die Rohstoffe am effizientesten an die Oberfläche bringen – das bedeutet, dass sie unterhalb der Oberfläche arbeiten müssen. Gleichzeitig dürfen sie die Probleme an der Oberfläche nicht aus den Augen verlieren, angefangen bei der Unternehmensstrategie bis hin zur Politik und Makroökonomie. CEOs müssen beweisen, dass sie in der Lage sind, ein Problem an der Wurzel zu lösen und gleichzeitig den Überblick über Preisgestaltung, Angebot und Nachfrage und andere Faktoren des Geschäftsmodells, nicht zu verlieren. Wenn es um die Sicherung der digitalen Wirtschaft geht, fungiert die Öl- und Gasindustrie als gutes Anschauungsmodell für CEOs. Die unteriridische Infrastruktur des Internets so zu aktualisieren, dass sie mit den heutigen Innovationen Schritt halten kann, ist offensichtlich ein entscheidender Faktor, aber viele der genannten Probleme und Chancen befinden sich an der Oberfläche. Lösungen, die die Sicherheit priorisieren, Umsetzung von Strategien zur Internetsicherheit, digital fokussierte Geschäftsmodelle – all dies sind Herausforderungen, die Geschäftsführer direkt in Angriff nehmen können.

Dies sind drei klare Schritte, die CEOs in Betracht ziehen sollten:

AN DER OBERFLÄCHE

Führung.
Sich mit anderen Firmen zusammenschließen und auf globaler Ebene führen.

01.

Bei dem Thema Internet Governance und Verantwortung die Führung übernehmen:

Wenn Führungskräfte realisieren, dass die Prioritisierung einer vertrauenswürdigen digitalen Wirtschaft eine Win-Win-Situation ist, profitieren alle davon: Firmen, Verbraucher und Regierungen. Geschäftsführer sollten sich zusammenschließen und einen moralisch vertretbaren Verhaltenskodex für jeden Industriezweig aufstellen sowie Standards zur Förderung von Internetsicherheit erarbeiten.

Geschäftsstruktur.
Verbinden und schützen - mit einem Geschäftsmodell, das auf Vertrauen basiert.

02.

Sicherheit in Ihre
Geschäftsstruktur eingliedern:

Wenn Sicherheit eine Grundvoraussetzung für die gesamte Wertschöpfungskette des Unternehmens ist – vom Zulieferer bis zum Kunden – kann Ihr Geschäftspartner nicht zu Ihrer größten Schwachstelle werden. Mit diesem Ansatz ist Sicherheit kein „Zusatz“-Merkmal für Produkte und Dienstleistungen. Daher sollten CEOs eine Vision von „Security-by-Design“ bereits in den ersten Entwicklungsstadien kommunizieren.

UNTERHALB DER OBERFLÄCHE

Technologie.
Das Unternehmen vorantreiben und die Sicherheit verbessern.

03.

Die Schwachstellen der
Internet-Technologie in Angriff nehmen:

Einige betrachten die technischen Mängel der Internet-Infrastruktur als das schwerwiegendste Problem. Mit Hilfe unserer Forschungsergebnisse können die führenden Köpfe unserer Wirtschaft ihren Einfluss geltend machen und diese Herausforderungen in Angriff nehmen. Dann kann sich die Tech-Community wirklich darauf fokussieren, nicht nur die Sicherheit der Endgeräte zu verbessern, sondern auch Netzwerke und grundlegende Internetprotokolle sicherer zu gestalten.

Grundlagen sichern

Die Vorteile einer sicheren und vertrauenswürdigen Internetwirtschaft liegen auf der Hand.

CEOs haben heute die Möglichkeit, einen bedeutsamen Wandel einzuleiten und eine auf Vertrauen basierte digitale Wirtschaft der Zukunft zu entwickeln. Leider reicht ein einziger Angriff aus, um einer Organisation zu schaden.

Das Handeln der CEOs – An der Oberfläche zu führen und unterhalb der Oberfläche Einfluss zu nehmen – ist von großer Bedeutung. Indem sie sich mit anderen CEOs, leitenden Angestellten im öffentlichen Dienst und Aufsichtsbehörden zusammenschließen, können sie dringend benötigte Richtlinien und Aufsichtsmechanismen entwickeln. Indem sie ihre eigene Organisation schützen und diesen Schutz über die gesamte Wertschöpfungskette ausdehnen, sichern sie gleichzeitig das gesamte Business-Ökosystem ab. Durch die Begeisterung für und Entwicklung von Technologien, die ihr Unternehmen vorantreiben und die digitale Sicherheit erhöhen, können CEOs mit ihrem Engagement den Wandel zu einem vertrauenswürdigen Internet schaffen und somit die Zukunft der digitalen Wirtschaft sicherstellen.

Über die Forschung

Unsere Analyse identifiziert konkrete Handlungsmaßnahmen für CEOs, um ein sicheres, vertrauenswürdiges Internet aufzubauen und somit eine sichere digitale Wirtschaft zu gewährleisten.

30

führende Technologen wurden befragt, darunter Geschäftsführer, Experten, Fachleute und Anwender.

1,700

C-Level-Führungskräfte wurden befragt.

4,700

große Organisationen wurden weltweit modelliert.

11,418

individuelle Abschriften von S&P global analysiert.

Die Kernpunkte unserer Analyse

Entdecken Sie, wie Führungskräfte gemeinsam konkrete Maßnahmen ergreifen können, um ein sicheres Internet aufzubauen und die Zukunft unserer digitalen Wirtschaft zu gewährleisten.

SSichern der digitalen Wirtschaft PDF Cover

Der gesamte
Untersuchungsbericht

Vertiefen Sie sich in die Forschungsarbeit, um detaillierte Informationen zu erhalten.

5 MINUTEN BERICHT

SlideShare

Wenig Zeit? Hier ist Ihre 5-Minuten-Zusammenfassung.

Sichern der digitalen Wirtschaft PDF cover for slideshare

Öffnet slideshare. Öffnet neues Fenster.  ANSEHEN    

5 MINUTEN BERICHT

Infografik

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick.

Sichern der digitalen Wirtschaft PDF cover for infographic

Öffnet Infografik. Öffnet neues Fenster.  ANSEHEN    



Über die Autoren

Omar Abbosh
OMAR ABBOSH

Group Chief Executive,
Accenture Communications, Media & Technology

omar.abbosh@accenture.com

Omar ist verantwortlich für den 8 Milliarden US-Dollar schweren Geschäftsbereich der digitalen Plattformen, Medien, Telekommunikation, Halbleiter und der Unterhaltungselektronik.

Zuvor hat Omar als Leiter der Strategieabteilung bei Accenture gearbeitet. Dort war er verantwortlich für den digitalen Wandel bei Accenture und hat erfolgreich das Hauptgeschäft des Unternehmens auf Dienstleistungen in den Bereichen Digital, Cloud und Security verlagert. Ein Bereich, der heute 60% des Umsatzes ausmacht. Er erschuf erfolgreich neue Geschäftsbereiche, wie Accenture Security, und baute Accentures Innovationsmodell, einschließlich des Innovation Hub in Dublin, auf. Seine Erfahrung und tiefe Verbindung zum Silicon Valley ermöglichen es ihm, bei wichtigen Veränderungen in einer Vielzahl von Technologien anderen einen Schritt voraus zu sein.

Omar ist Mitglied des Accentures Global Management Committees seit September 2018. Zuvor arbeitete er über drei Jahre lang als Accentures Chief Strategy Officer. Er war verantwortlich für die Unternehmensstrategie, die Strategieumsetzung, Innovationsprogramme und Investitionen. Dies beinhaltete auch M&As, The Dock – Accentures Vorzeige-Innovationszentrum –, branchenspezifische Programme und Accentures Security Business.

Omar bringt drei Jahrzehnte Erfahrung mit. Vorher hatte er mehrere Management-Positionen inne, unter anderem als Senior Managing Director für Growth & Strategy im operativen Bereich „Resources“. Er hat als Global Client Lead für führende multinationale Firmen gearbeitet und dort Führungskräfte als Kunden bei wichtigen strategischen Themen ihrer Firmen beraten.

Omar hat einen Hochschulabschluss in Elektronik der Universität Cambridge und einen Master in Business Administration von INSEAD.

Lesen >

Lese weniger >

Kelly Bissell
KELLY BISSELL

Senior Managing Director,
Accenture Security

kelly.bissell@accenture.com

Kelly leitet das 2 Milliarden US-Dollar schwere Sicherheitsgeschäft über alle Unternehmensbereiche hinweg. In dieser Funktion hilft er Kunden dabei, eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Cyber-Angriffe aufzubauen und in einer Umgebung von immer größer werdenden Bedrohungen selbstbewusst zu wachsen.

Kelly hat über 30 Jahre lang innovative und strategische Lösungen entwickelt, um globalen Unternehmen zu helfen komplexe Herausforderungen im Bereich Sicherheit zu lösen. Als anerkannter Experte im Bereich Cyber-Sicherheit ist Kelly auf Vorfallsreaktion, Identitätsmanagement, Privatsphäre und Datenschutz, sichere Softwareentwicklung und Cyber-Risiko-Management spezialisiert. Mit seiner Leidenschaft hilft er seinen Kunden Veränderungen sicher und nachhaltig einzuführen. Seine Vision ist es Unternehmen dabei zu unterstützen, den Faktor Sicherheit in jeder Entscheidung und jedem Handeln einzubeziehen.

Kelly hatte zuvor verschiedene Führungspositionen bei Arthur Andersen, BellSouth (AT&T), Deloitte & Touche LLP, Medaphis und McKesson inne. Im Laufe seiner Karriere hat er in fast jedem Bereich der IT gearbeitet, vom Entwickler über Netzwerkingenieur bis hin zum Direktor eines Datenzentrums, CISO, CTO und CIO.

Kelly hat einen Bachelor of Science in Computer Information Systems und einen Master of Business Administration der Emory University.

Lesen >

Lese weniger >

ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden