STUDIE

In Kürze

In Kürze

  • Wenn Sie große und vielfältige Datenmengen aus zahlreichen Quellen verarbeiten wollen, benötigen Sie eine moderne Datenbasis – am besten in der Cloud.
  • Mit einer modernen Datenbasis können Unternehmen einige der häufigsten Hindernisse im Wertschöpfungsprozess überwinden: Zugänglichkeit, Vertrauenswürdigkeit, Verfügbarkeit und Aktualität der Daten.
  • In drei Schritten modernisieren Sie Ihre Datenbasis: Daten in den Fokus rücken, den Sprung in die Cloud wagen, die Nutzung ständig optimieren.


Täglich erzeugen Edge- und IOT-Geräte sowie Maschinen eine Datenmenge von 2,5 Trillionen Bytes. Und künftig werden noch viel mehr Daten in einem weitaus höheren Tempo entstehen. Unternehmen, die ihre Daten zum Erkenntnisgewinn nutzen und dadurch bessere Entscheidungen treffen, heben sich von anderen ab.

Der Mehrwert von Daten hängt davon ab, inwiefern sie zugänglich und nutzbar sind. Nur in der Cloud lassen sich Daten skalieren sowie agil und innovativ nutzen. Dann können sie auch zum Wachstum von Unternehmen beitragen. Die Migration ist erst der Anfang. Unternehmen sollten ihre Datenbasis modernisieren, damit ihre Mitarbeitenden mit verfügbaren Daten und Cloud-Innovationen arbeiten können.



Eine moderne Datenbasis umfasst drei Kernelemente:

Zeitgemäßes Data Engineering

Daten beschaffen, erfassen, aufbereiten und bereitstellen

KI-gestützte Data Governance

Metadatenmanagement, Vertrauenswürdigkeit, Compliance und Datenschutz

Daten-Demokratisierung

Datenzugriff, Self-Service, gemeinsame Datennutzung, Modelle der künstlichen Intelligenz und Business-Intelligence-System

Alle anzeigen

Im Zusammenspiel lassen sich mit diesen Kernelementen Daten aus verschiedenen Quellen in Echtzeit zusammenführen, ein agiles Berichtswesen aufbauen sowie Analytics und KI nutzen. Dadurch können Unternehmen aus umfassenden Kunden-, Markt- und Betriebsdaten wichtige Erkenntnisse gewinnen, die zu besseren Geschäftsergebnissen führen.

1. Daten in den Fokus rücken

Aktuellen Reifegrad der Daten bewerten, unternehmensspezifische Datenstrategie entwickeln, Cloud-Dienste auswählen, Architektur und Roadmap entwickeln.

2. Den Sprung in die Cloud wagen

Cloud-Dienste implementieren, Datenbasis aufbauen, On-Premise-Dienste bedarfsgerecht migrieren, modernisieren und neue Datenprodukte entwickeln.

3. Die Nutzung ständig optimieren

Data Governance automatisieren, KI/ML in die Datenverwaltung integrieren, Datenprozesse automatisieren (Dev Ops/Sec Ops).

Alle anzeigen

Eine moderne Datenbasis in der Cloud braucht jedes Unternehmen, das schneller und agiler handeln, skalieren, Ideenreichtum fördern, Kundenbeziehungen verbessern, neue Märkte erschließen und wettbewerbsfähig bleiben will.

Über die Autoren

​Shail Jain

Lead, Cloud First – Data & AI


Sharad Kumar

CTO – Cloud First, Data & AI


Dhiraj Bansal

Growth & Offering Lead – Cloud First, Data & AI

MEHR ZU DIESEM THEMA

WSIB: Grounded in cloud
Mercedes-Benz races into the cloud
Carlsberg brews innovation with cloud

Ihr Ansprechpartner

ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden