STUDIE

In Kürze

In Kürze

  • Das Cloud-Kontinuum entwickelt sich weiter: Schnellere Transformationen und komplexere Technologien setzen die IT-Abteilungen unter Druck.
  • Unternehmen müssen ihre Infrastruktur (Rechner, Netzwerke, Arbeitsplätze, Datenplattformen) anders konzipieren, entwickeln und betreiben.
  • Mit dem Ansatz „Stabilisieren – Optimieren – Transformieren“ unterstützen wir Kunden dabei, ihr Geschäft mit der Cloud grundlegend neu zu erfinden.
  • Es braucht dazu ein Netzwerk, das die Anforderungen des Cloud-Kontinuums erfüllt, sowie eine entsprechend neu gestaltete Arbeitsumgebung.


Erste Schritte zur zukunftsfähigen Infrastruktur

Eine stets verlässliche Infrastruktur braucht ein grundsolides Fundament. Das gilt unabhängig davon, ob Sie kurzfristig Werte und Innovationen realisieren wollen oder Ihr Unternehmen auf das Cloud-Kontinuum von morgen vorbereiten möchten. Der Weg führt von der kapitalintensiven und hardwareorientierten Infrastruktur zur softwaredefinierten und intelligenten Landschaft.

Der methodische Ansatz „Stabilisieren – Optimieren – Transformieren“ beseitigt systematisch die Fallstricke, denen Unternehmen auf dieser Reise begegnen. Besonders praktisch: Die einzelnen Schritte lassen sich unabhängig voneinander umsetzen. Sie können Ihre Prozesse im ersten Schritt stabilisieren und optimieren und die Transformation später durchführen.

Stabilisieren

Automatisieren Sie zuerst weitere Prozesse. Das steigert die Qualität, senkt die Kosten und schafft die Grundlage für ein Multi-Speed-Betriebsmodell – und damit für eine hybride Landschaft.

Optimieren

Setzen Sie Ressourcen frei, um sich auf umfassende Innovationen fokussieren zu können. Entwickeln Sie Ihre Infrastruktur stetig weiter, damit diese immer zur Geschäftsstrategie passt.

Transformieren

Treiben Sie die Entwicklung Ihrer Infrastruktur weiter voran. Führen Sie gleichzeitig neue Cloud-Kontinuum-Funktionen ein, um die Wertsteigerung zu beschleunigen und Innovationen zu erschließen.

Alle anzeigen

Was braucht Ihre neue IT-Infrastruktur?

Die folgenden Punkte sollten Sie im Hinterkopf haben, wenn Sie die Herausforderung „IT-Infrastruktur“ anpacken:

Wenn die Zeit reif ist, unternehmen Sie die ersten Schritte zur Transformation.

Bislang stützen Unternehmen ihre Cloud-Strategie allein auf die Public Cloud. Heute aber gibt es ein ganzes Spektrum an Möglichkeiten, von Multi-Public-Clouds bis hin zum Edge Computing auf Endgeräten. Unternehmen, die dieses Kontinuum bereits nutzen, betrachten die Cloud nicht mehr als punktuelle Maßnahme, sondern als zukünftiges Betriebsmodell. Sie bringen Public Cloud, Private Cloud, Hybrid Cloud, Multi Cloud sowie Colocation- und Edge-Lösungen mittels fortschrittlicher Verfahren ins Gleichgewicht. Auf diese Weise unterstützen sie IT-seitig die rasant veränderlichen geschäftlichen Anforderungen. Vielleicht entscheiden Sie sich gegen das Cloud-Kontinuum. Doch auch dann müssen Sie die Verwaltung Ihrer Infrastruktur an die neue Cloud-Welt anpassen. Sollten Sie sich für das Cloud-Kontinuum entscheiden, müssen Sie Ihre Landschaft in jedem Fall so gestalten, dass diese die Transformationsstrategie unterstützt. Es gibt keine Pauschallösung, um den Wert des Cloud-Kontinuums auszuschöpfen. Aber einige Maßnahmen sollten Sie auf dem Zettel haben.

Das Team mitnehmen

Technologie ist nicht alles: Unternehmen, die ihre Mitarbeitenden in die Cloud-Transformation einbeziehen, erzielen 60 Prozent mehr Rendite als Unternehmen, die das nicht tun. Das zeigen unsere Untersuchungen. Drei Maßnahmen wirken sich am stärksten auf die Wertsteigerung aus: Alignment, Kompetenz und Akzeptanz.

Alignment

Erneuern Sie Ihr Betriebsmodell: Bringen Sie IT und Fachbereiche, Entwicklung und Betrieb sowie die menschlich-maschinelle Intelligenz auf eine Linie.

Kompetenz

Statten Sie Ihre Mitarbeitenden in der Infrastruktur mit verschiedenen Cloud-Fähigkeiten aus – von XaaS bis Continuous Integration and Development.

Akzeptanz

Helfen Sie Ihrem Team, neue Arbeitsweisen zu übernehmen, indem Sie Erwartungen klar kommunizieren, Leistungsmetriken anpassen und Anreize schaffen.

Alle anzeigen
Setzen Sie auf eine IT-Infrastruktur, mit der Sie Ihre Prozesse automatisieren und optimieren sowie kontinuierliche Innovationen ermöglichen. So gewinnen Sie einen echten Wettbewerbsvorteil.

Finden Sie die richtige Zielzone in der neuen Hybrid-/Multi-Cloud-Welt.

Führende Unternehmen wissen: Nicht die Infrastruktur selbst erzeugt Wert, sondern das, was aus der Infrastruktur erwächst. Die Lehre daraus ist klar: Lassen Sie sich in Ihren Entscheidungen von dem Bedarf derjenigen leiten, die die Infrastruktur tatsächlich nutzen. Mit einem benutzer-, anwendungs- und datenzentrierten Ansatz lassen Sie die Einheitslösung „Rechenzentrum“ hinter sich: Sie definieren für jede Anwendung und jeden Datensatz die bestmögliche Infrastruktur-Zielzone. Dabei sind sowohl das Wertpotenzial als auch die Migrationskosten zu berücksichtigen. Das sogenannte 7R-Framework von Accenture dient als methodischer Rahmen für diese Entscheidungen. Dieser an den Geschäftszielen orientierte Ansatz führt schnell und sicher zu einer hybriden IT-Infrastruktur. Wir leben in einer Welt der hybriden Multi Cloud – darum brauchen Unternehmen die dazu passende hybride Infrastruktur.

Schaffen Sie ein Netzwerk, das die neuen Cloud-Anforderungen erfüllt

Immer mehr cloudbasierte Workloads, immer größere Datenmengen: So wird das Netzwerk leicht zum Engpass. Die gute Nachricht: Netzwerke werden immer stärker automatisiert, integriert und softwaredefiniert. Insbesondere die SD-WAN-Technologie verwandelt Netzwerke in Plattformen, die sich schneller, automatisierter, effizienter und flexibler konfigurieren und verwalten lassen als je zuvor. Darüber hinaus ermöglicht 5G künftig eine bessere Anbindung ans Mobilfunknetz sowie Private-Network-Kapazitäten. Wenn Sie Ihre Netzwerke neu konzipieren, steht Ihnen also eine Reihe von flexiblen Optionen bereit. Und diese Agilität wird entscheidend sein, wenn es darum geht, das ortsunabhängige Arbeitsplatzmodell der Post-COVID-19-Ära umzusetzen.



Etablieren Sie die passende Arbeitsumgebung

Die Infrastruktur wirkt auf alle drei Dimensionen des neuen hybriden Arbeitsplatzes – die menschliche, die physische und die digitale. Unternehmen nutzen die steigende Rechenleistung und das höhere Datenvolumen dazu, Reibungsverluste in Prozessen zu verringern und ihre Teams besser zu informieren – zur richtigen Zeit, auf dem richtigen Gerät und auf der richtigen Plattform. Führende Unternehmen rollen bereits entsprechende Automatisierungslösungen großflächig aus und geben dem Einzelnen mehr Kontrollmöglichkeiten. Andere setzen auf das Modell „Prozessverbesserung als Dienstleistung“, das auf einem zentralen Knotenpunkt oder einem externen Anbieter basiert. Mit dem Cloud-Kontinuum unterstützen Sie zudem die Mitarbeitenden ideal. Etwa mit einem smartphonegestützten Zugang zu physischen und digitalen Räumen, Augmented Reality im Homeoffice und digitalen Arbeitsbereichen, die alle relevanten Tools gebündelt bereitstellen.

Harmonisieren Sie Ihre IT im gesamten Cloud-Kontinuum

Das Cloud-Kontinuum erfordert ein radikales Umdenken – hinsichtlich der Verwaltungsplattform wie auch des Betriebsmodells. Cloud-Management-Plattformen helfen dabei, die Cloud-Umgebungen mit ihren immer strengeren Sicherheits- und Compliance-Vorgaben zu verwalten. Außerdem bieten sie einen transparenteren Überblick über die Komponenten der Infrastruktur. Wir bei Accenture glauben jedoch, dass noch ein weiterer Schritt möglich und nötig ist: Unternehmen sollten ihre Cloud-Management-Plattform zu einer echten Kontrollebene (Continuum Control Plane) weiterentwickeln. Damit nämlich erfassen sie nicht nur die technologischen Aspekte, sondern die gesamte Komplexität ihres Unternehmens. Das Konzept umfasst Prozesse, mit denen sich Cloud-Funktionen aufbauen lassen – und die das Team dazu befähigen, diese Funktionen auch zu nutzen. Unternehmen können auf diese Weise flexiblere Betriebsmodelle etablieren. Das beschleunigt den Zyklus „Idee bis Umsetzung“ und sorgt für zufriedenere Kunden und Mitarbeiter. Die Kontrollebene vereint also das Beste beider Welten: Stabilität sorgt für Kosteneffizienz, Agilität für Wachstum und Innovation.

Entwickeln Sie HEUTE eine verlässliche Infrastruktur – damit Sie MORGEN am Wettbewerb vorbeiziehen

Das Cloud-Kontinuum ist die natürliche Weiterentwicklung der Unternehmens-IT. Es versetzt Unternehmen in die Lage, sich mittels fortlaufender Innovation immer wieder neu zu erfinden. Möglich machen es Funktionen, die von einer zeitgemäßen Infrastruktur unterstützt werden und sich im gesamten Cloud-Spektrum nahtlos anwenden lassen.

Haben die Unternehmen ihre bestehende IT stabilisiert und optimiert, dann sind sie bereit, noch mehr aus der Cloud herauszuholen. Dafür müssen sie ihre technische Infrastruktur, ihre Netzwerke, die Rolle ihrer Mitarbeitenden und die Arbeitsumgebung auf den Prüfstand stellen. Das ist keine leichte Aufgabe. Doch wer das richtige Gleichgewicht findet, steigert seine Wettbewerbsfähigkeit drastisch und gewinnt eine ganze Reihe von Innovationschancen.

Eine spannende Zukunft liegt vor uns. Die Basis für den Erfolg bildet eine stabile und optimierte Infrastruktur. Deshalb ist der Fokus klar: Die Unternehmen müssen jetzt eine IT-Infrastruktur aufbauen, die stets verfügbar ist, und zugleich Pläne schmieden für die nächste Phase, das Cloud-Kontinuum.

Cloud

Digitale Arbeitsumgebungen zeitgemäß gestalten

Wie das Cloud-Kontinuum die Arbeitsumgebung verändert – und wie Sie darauf reagieren können.
Cloud

5 Schritte zum Aufbau eines modernen Netzwerks

Warum ist jetzt ein guter Zeitpunkt dafür, Ihre Netzwerke neu zu gestalten – und wie geht das? Finden Sie es heraus.

Philippe Chauffard

SENIOR MANAGING DIRECTOR – INFRASTRUCTURE ENGINEERING, CLOUD FIRST, GLOBALE LEITUNG


Yaarit Silverstone

Senior Managing Director – Talent & Organization / Human Potential, Global Strategy Lead & North America Lead


Ricky Santos

GLOBAL LEAD, TECHNOLOGY PORTFOLIO DELIVERY MANAGEMENT

MEHR ZU DIESEM THEMA

Cloud-Kontinuum: Immer bereit für jede Möglichkeit
Cloud: Hürden meistern, Mehrwert maximieren

Ihr Ansprechpartner

ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden