STUDIE

In Kürze

In Kürze

  • Zuletzt sah sich der öffentliche Sektor mit einem Realitätscheck konfrontiert, was den Reifegrad der Digitalisierung anbetrifft.
  • Es wurde deutlich, welchen Mehrwert die Digitalisierung für Bildung, Gesundheit, Versorgung, Bürgerservice und eigene Arbeitsprozesse liefert.
  • Es gibt viele Erfolgsgeschichten, die unkompliziert umgesetzt wurden. Andererseits wurden Schwachstellen aufgedeckt, die es nun zu adressieren gilt.
  • Nun ist es Zeit, die Digitalisierung weiter voran zu treiben. Unsere Studie zeigt auf, worauf es jetzt ankommt.


Staat und Verwaltung digital erneuern

Es gibt kaum einen Bereich unseres Lebens, der nicht von den Folgen der Pandemie betroffen ist und von digitalen Lösungen profitiert hat. Dies gilt auch für den öffentlichen Sektor – Zielbild ist eine gut vorbereitete, handlungsfähige Verwaltung, die ihre bewährten Strukturen erfolgreich in die neue, digitale Welt transformiert.

Der Weg zur digitalen Strategie

Wer frühzeitig auf Digitalisierung gesetzt hat, konnte die Schwierigkeiten des letzten Jahres besser als andere meistern. Die öffentliche Verwaltung kommt nicht an einer digitalen Transformation vorbei. Wer wirksame Strategien für die Digitalisierung entwickelt und umsetzt, ist bestens gerüstet für die Zukunft und wird zum Vorreiter.

Mehrwert für Bürger und Unternehmen schaffen

Wenn es gelingt digitale Bürgererlebnisse zu schaffen, welche zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle einen echten Mehrwert generieren, werden Nachfrage nach und Nutzung von digitalen Verwaltungsangeboten deutlich ansteigen.

Mitarbeiter werden Treiber der Digitalisierung

Die Mitarbeiter:innen der Verwaltung sind entscheidend für die Digitalisierung von Staat und Verwaltung. Sie haben das Wissen und die Erfahrung, Dinge zu verändern. Es gilt, sie aktiv in die Gestaltung von Innovation und Veränderung einzubinden.

Digitale Infrastruktur für Technologie und Nutzen

Mit Cloud-Lösungen unter Wahrung der digitalen Souveränität, dem Einsatz von künstlicher Intelligenz und dem sogenannten „Digital Decoupling“, kann die Digitalisierung beschleunigt  und es können neue Wege eingeschlagen werden, ohne Bestandsverfahren von heute auf morgen komplett ersetzen zu müssen.

Die Digitalisierung "nach innen" umsetzen

Digitalisierung endet nicht am Frontend – wichtig ist die Integration der dahinterliegenden Fachverfahren. Die Kunst besteht darin, Abläufe schnell und zielgerichtet zu optimieren und damit der Verwaltung selbst einen echten Mehrwert zu bieten.

Alle anzeigen
„Wir als Accenture wollen dazu beitragen, durch technologiebasierte Services einen echten Mehrwert sowohl für Staat und Verwaltung, wie auch für Bürger:innen und die Gesellschaft zu schaffen.“

– Corinna Krezer, Geschäftsführerin – Leiterin des Bereichs Öffentliche Verwaltung und Gesundheitswesen, DACH

Fit für das Jetzt, fit für die Zukunft

Die Welt hat sich in den letzten Monaten in kürzester Zeit sehr stark verändert. Wir werden das rückwirkend als eine prägende Zeit empfinden – sowohl im privaten Umfeld, in der Bildung, wie auch im Berufsleben. Staatliches Handeln unterliegt in diesem Zusammenhang starken Veränderungen. Der gezielte Einsatz neuer Technologien leistet einen Beitrag dazu, die Handlungsfähigkeit von Staat und Verwaltung abzusichern und Lösungen zu schaffen, die für alle gleichermassen Mehrwert bieten.

Über die Autoren

Corinna Krezer

Geschäftsführerin – Leiterin Öffentliche Verwaltung und Gesundheitswesen, DACH


Bernd Karl

Managing Director – Strategy & Consulting, Öffentliche Verwaltung, DACH


Alexander Sich

Principal Director – Öffentliche Verwaltung, DACH

MEHR ZU DIESEM THEMA

Mehr Wert. Die Zeit ist reif.
Pivot to value with Living Systems
Neue Einblicke, um Bürgern besser zu helfen

ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden