Über den Artstripe

Mit der Ausstellungsserie artstripe verfügt Accenture über ein in vielerlei Hinsicht als einzigartig einzuschätzendes Kunstprojekt. Das großformatige Schaufenster führt sowohl die Innovationsfreudigkeit der österreichischen Gegenwartskunst als auch die des eigenen Hauses unübersehbar vor Augen.

Es handelt sich dabei um einen ca. 37 Meter langen und 2,5 Meter breiten Bildträger im Open Space Office des Wiener Büros von Accenture. Er wird jährlich mit einem eigens für diesen Raum und dieses Format entwickelten künstlerischen Entwurf gestaltet.

Mit seiner offenen, veränderlichen Struktur entspricht dieses Kunstkonzept der Philosophie von Accenture als einem Unternehmen, das selbst laufend in Veränderung begriffen ist und sich ständig neu erfindet.

Ort der Veranstaltung
Accenture Börsegebäude, Schottenring 16
Wien

Künstlerin

Charlotte Klobassa

* 1987 in Wien
Lebt und arbeitet in Berlin und Wien

Ausbildung
Studium Malerei und Animationsfilm bei Judith Eisler Universität für angewandte Kunst Wien (Diplom 2017) Studium Mode Universität für angewandte Kunst bei Veronique Branquinho und Bernhard Wilhelm

Medien
Malerei, Installation

Artstripe Galerie

Timotheus Tomicek

Daybreak 2017.

Eva Chytilek

Tropic alliance 2016.

Constantin Luser

Das verschwundene Tagebuch 2015.

Anita Witek

High performance 2014.

Marlene Hausegger

Clean desk policy 2013.

Michael Part

Untitled 2012.

Svenja Deiniger

Untitled 2011.

Christian Schwarzwald

Sieben Wolken 2010.

Martina Steckholzer

Exhibitors office lounge 2008.

Nikolaus Gansterer

Global players 2007.

Constanze Schweiger

Acute outright and zealous 2006.

Tina Frank

Human performance 2005.

Elisabeth Kopf

Open horizon 2004.

Manu Burghart

Crazy large 2003.

Oliver Kartak

The currency converter 2002.

Heinrich Dunst

Objective correlative 2001.

Alle anzeigen
ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden