STUDIE

In Kürze

In Kürze

  • Eine frühere Accenture-Studie zeigte: Es gibt keine Pauschallösung für mehr Betriebsreife. Doch einige Unternehmen können den Prozess beschleunigen.
  • Die neue Studie deckt einen Multiplikatoreffekt auf, mit dem sich Betriebsabläufe schneller auf das Leistungslevel „zukunftsfähig“ bringen lassen.
  • Wir haben die betrieblichen Reifegrade analysiert und acht Merkmale vier Bereichen – Technologie, Prozess, Daten und Mitarbeitende – zugeordnet.
  • Wenn Unternehmen alle vier Bereiche verknüpfen, können sie ihren Reifegrad um das 14,2-Fache und ihre Rentabilität um das 1,2-Fache steigern.


Leistung schnell steigern

Maßnahmen für eine höhere Betriebsreife müssen natürlich auf die individuellen Besonderheiten eines Unternehmens zugeschnitten werden. Doch es ist hilfreich zu wissen, wie sich der Wandel generell beschleunigen lässt – schließlich geht es um Rentabilität und Effizienz.

In einer früheren Studie haben wir vier Stufen betrieblicher Reife ermittelt: „stabil“, „effizient“, „vorausschauend“ und „zukunftsfähig“. Diese Kategorien basierten auf den Einschätzungen der Befragten zu acht Merkmalen ihrer Unternehmen. Die Studie Der schnelle Weg zur zukunftsfähigen Performance zeigte: Nur eine kleine Gruppe (10 Prozent) der Unternehmen in Deutschland ist bereits zukunftsfähig – diese arbeiten besonders intelligent, effizient und profitabel. Dagegen werden 66 Prozent der Befragten solche Ergebnisse selbst in drei Jahren noch nicht erreicht haben.

Der Einfachheit halber haben wir die acht Merkmale vier Bereichen zugeordnet: Technologie, Prozess, Daten und Mitarbeitende. Wir wollten besser verstehen, wie Unternehmen in diesen Bereichen aktiv werden können, damit sie ihre Position verbessern und die Weichen auf Zukunftsfähigkeit stellen können.

Die Multiplikatoreffekte der vier Bereiche für das Leistungslevel „zukunftsfähig“

Die Grafik zeigt die möglichen Multiplikatoreffekte der vier Bereiche für Unternehmen, die ihre Betriebsreife auf den Grad "zukunftsfähig" heben wollen.

*Prozent der Unternehmen, die bereits das Leistungslevel ,,zukunftsfähig" erreicht haben. N=1.100
Quelle: Accenture Research and Oxford Economics Intelligent Operations Survey, 2020

Die Studie zeigt: Unternehmen erzielen einen erheblichen Mehrwert mit jeder weiteren Stufe ihres betrieblichen Reifegrads. Steigen sie etwa vom stabilen oder effizienten auf das zukunftsfähige Niveau, so generieren sie aus ihren Daten den 1,5-fachen Geschäftswert und beschleunigen Produkt- und Serviceinnovationen um das 1,5-Fache. Engagement und Bindung der Mitarbeitenden steigen sogar um den Faktor 1,8.

Unternehmen, die alle vier Leistungsbereiche verknüpfen, verdoppeln ihre Chance, zukunftsfähig zu werden. Außerdem ist es für sie 14,2-mal wahrscheinlicher, eine Reifegradstufe aufzusteigen – ein Fortschritt, der nach unseren Berechnungen wiederum die Gesamtrentabilität um den Faktor 1,2 steigern kann.

„Wenn Ihre Technologiepartner die geschäftlichen Anforderungen verstehen und Ihre Geschäftsbereiche die technologischen Möglichkeiten, dann wird sich der Erfolg viel schneller einstellen.“

– ALAN KRONOVET, Managing Director and Head of Commercial Mortgage Servicing – Wells Fargo

14,2x

schneller steigen Unternehmen um eine Reifegradstufe auf, wenn sie alle vier Leistungsbereiche – Technologie, Prozess, Daten und Mitarbeitende – verknüpfen.

1,2x

profitabler können Unternehmen werden, wenn sie alle vier Leistungsbereiche – Technologie, Prozess, Daten und Mitarbeitende – verknüpfen.

1,5x

höherer aus Daten generierter Geschäftswert durch den Übergang von „stabil“ zu „zukunftsfähig“

1,8x

höheres Mitarbeiterengagement/stärkere Mitarbeiterbindung durch den Übergang von „stabil“ zu „zukunftsfähig“

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren

Diese vier Bereiche können die betriebliche Reife folgendermaßen steigern:

  • Der Bereich „Technologie“ umfasst Automatisierungslösungen, die Einführung neuer Technologien und die Zusammenarbeit zwischen Geschäftsbereichen. IT-Unternehmen, die ihre technologischen Fähigkeiten verbessern, schaffen 1,4-mal häufiger den Sprung vom stabilen zum effizienten Reifegrad. Die größten Effekte zeigen sich bereits zu Beginn des Reifeprozesses.
  • Der Bereich „Prozess“ umfasst führende Methoden und Benchmarks. Außerdem zählen dazu Initiativen für eine bessere Erfahrung der Kunden, Mitarbeitenden und Geschäftspartner. Unternehmen, die ihre prozessualen Fähigkeiten verbessern, schaffen 2,5-mal häufiger den Sprung vom effizienten zum vorausschauenden Reifegrad. Das ist das höchste Steigerungspotenzial aller vier Bereiche in den mittleren Reifegraden – an zweiter Stelle liegt der Bereich „Daten“ mit einem 2,4-mal höheren Potenzial.
  • Der Bereich „Daten“ umfasst die Anwendung von Daten, Analysen und Künstlicher Intelligenz (KI) für eine optimierte Unternehmensleistung und Stakeholder-Erfahrung. Unternehmen, die ihre datenbezogenen Fähigkeiten verbessern, erzielen insgesamt die größten Vorteile: Sie schaffen 4,2-mal häufiger den Sprung von „vorausschauend“ zu „zukunftsfähig“ und 2,5-mal häufiger von „stabil“ zu „effizient“.
  • Der Bereich „Mitarbeitende“ umfasst Personalstrategien sowie die Nutzung menschlicher und maschineller Fähigkeiten, spezialisierter Fachkräfte und erweiterter Talentökosysteme. Unternehmen, die ihre mitarbeiterbezogenen Fähigkeiten verbessern, schaffen 1,9-mal häufiger den Sprung vom vorausschauenden zum zukunftsfähigen Reifegrad. Die Mitarbeitenden sind während des gesamten Reifeprozesses ein wichtiger Erfolgsfaktor, doch vor allem auf den höheren Reifegraden sind sie entscheidend für den Schritt zur Zukunftsfähigkeit.
„Wir können unser Team mit allen möglichen Tools und Dienstleistungen und mit Know-how ausstatten, aber unterm Strich brauchen wir eben doch diese entscheidenden Mitarbeitenden, die vor unsere Stakeholder treten und unsere Angebote zum Leben erwecken.“

– MIKE BENVENUTO, Chief Procurement Officer – Aon

Werden Sie jetzt zukunftsfähig

Der Weg zur Zukunftsfähigkeit sieht für jedes Unternehmen anders aus. Doch unsere Studienergebnisse und auch unsere Praxiserfahrung zeigen: Wer seine betriebliche Reife weiterentwickeln will, sollte eine Reihe von Schritten berücksichtigen.

Mit Blick auf die vier Bereiche sieht dieser Weg so aus:

  • Von „stabil“ zu „effizient“: Governance-Modell und Business-IT-Roadmaps entwickeln, Prozesse und Ergebnisse an Benchmarks ausrichten, eine Datenkultur einführen und menschliche Fähigkeiten durch Maschinen ergänzen.
  • Von „effizient“ zu „vorausschauend“: Automatisierung ausweiten, Erfahrungen messen und verwalten, fortschrittliche Analysen anwenden und einen Fachkräftepool für die Zusammenarbeit auf Abruf etablieren.
  • Von „vorausschauend“ zu „zukunftsorientiert“: Integrierte Lösungen und Prozessautomatisierung nutzen, Analyse- und KI-Anwendungen implementieren, Prozesse neu gestalten, verschiedenste Datenquellen nutzen, Data Science und KI skalieren und spezialisierte Fachkräfte einbinden.


Manish Sharma

Group Chief Executive – Accenture Operations​


Kaushal Mody

Growth and Strategy Lead – Accenture Operations​

MEHR ZU DIESEM THEMA

Der schnellste Weg zur Zukunftsfähigkeit
Der schnelle Weg zur zukunftsfähigen Finanzfunktion
Operations Procurement BPS Die Zukunft der Beschaffung

Das Wichtigste zu diesem Thema

Der Wandel geschieht schneller denn je - das haben uns die vergangenen zwei Jahre gelehrt.

Vollständiger Bericht

20 Minuten Zeit

Vollständigen Bericht ansehen

Unsere neue Studie hat anhand eines Modells einen Multiplikatoreffekt aufgedeckt, der den Weg zur zukunftsfähigen Unternehmensleistung beschleunigt.

VOLLSTÄNDIGEN BERICHT ANSEHEN

Kurzfassung

Slideshare

5 Minuten Zeit

Den Reifegrad intelligenter Betriebsabläufe erhöhen - so geht's.

ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden