Hinter jeder Veränderung stecken tolle Menschen

Bei Accenture wird unser Erfolg getragen von unseren Mitarbeitenden. Dank ihnen sind wir Innovationstreiber und schaffen nachhaltige Veränderungen und neue Werte.

Damit der Wandel funktioniert, brauchen wir Diversität. Nicht nur unsere Unternehmenskultur wird durch die Vielzahl an Perspektiven einzigartig, auch bei unserer Arbeit profitieren wir davon. Wir schaffen Mehrwert, der von dem Talent und der Kreativität unserer Belegschaft lebt. Unsere Mitarbeitenden sind Treiber:innen positiver Veränderungen. Sie tragen ganz individuell dazu bei, dass wir gemeinsam etwas bewegen können.

Dabei sehen wir Diversität in allen Facetten. Für uns gehören dazu das Geschlecht, Generationen, kulturelle und ethnische Hintergründe, die sexuelle Orientierung sowie Menschen mit Behinderungen. Diversität wird aber erst dann zum Erfolg, wenn sie mit einer Kultur der Gleichstellung und Inklusion einhergeht.

Deshalb spielen hier ebenso Aspekte wie der Umgang mit mentaler Gesundheit, Working Parents und ein modernes Leadership-Verständnis eine Rolle. Das ist die Voraussetzung, damit unsere Talente ihre Stärken bestmöglich einsetzen, sich wertgeschätzt fühlen und so Veränderungen aktiv mitgestalten können.

Einen Arbeitsplatz für alle schaffen

Thilo Springer interessiert sich brennend für alle Themen, die mit technischen Innovationen zu tun haben. Software zu implementieren, Mitarbeitenden zu fördern und dabei das Gesamtbild im Blick behalten – das sind seine Stärken. Im Jahr 2017 traf Thilo ein schwerer Schicksalsschlag, als er in einem Autounfall sein Sehvermögen verlor. Der Unfall hat aber nichts an seiner Leidenschaft für digitale Themen geändert.

„Ich hatte das Glück, dass mir die Geschäftsleitung sofort signalisiert hat: sobald ich wieder fit bin, gibt es für mich hier eine Perspektive“, erzählt Thilo. Tasten und hören statt sehen, sich für einzelne Aufgaben mehr Zeit nehmen – das alles waren neue Herausforderungen, denen sich Thilo dabei in der Arbeitswelt gestellt hat.

Heute blickt Thilo stolz auf diese Entwicklungen zurück und ermuntert Unternehmen, ihre Arbeitsplätze noch mehr den Bedürfnissen aller Menschen anzupassen. Im Video erfahrt ihr mehr über Thilos persönlichen Weg raus aus seinem gewohnten Leben und zurück in die Berufswelt.

Schau dir weitere „Voices of Change“ an-

Persons with Disabilities

Auch mal die Pause-Taste drücken

Nach einer Karriere auf der Überholspur hat Leonie, Innovations-managerin und Creative Director bei Accenture, ganz bewusst eine Auszeit genommen und auf ihren Körper gehört. In dieser Zeit hat sie ihr Herzensthema entdeckt: Mental Health. Dieses begleitet sie heute auch neben ihrem eigentlichen Job bei Accenture als Coach.

Wenn wir uns vergegenwärtigen, wie schnelllebig unsere digitale Welt geworden ist, ist es nicht verwunderlich, dass wir uns hin und wieder überfordert fühlen. Das ist ganz normal. Umso wichtiger ist es, auch mal die Pause-Taste zu drücken: „In diesen Zeiten ist es enorm wichtig, sich auch wieder herauszunehmen. Manchmal müssen wir einfach anhalten, um dann wieder schneller rennen zu können“, erzählt Leonie.

Offen über mentale Gesundheit sprechen, bewusst entschleunigen und Hilfe annehmen: Im Video gibt Leonie einen emotionalen Einblick in ihren persönlichen Weg zur mentalen Gesundheit und welche Rolle die Unterstützung des Arbeitgebers dabei spielt.

Schau dir weitere „Voices of Change“ an-

Mental Health

Akzeptanz ist ein sehr wichtiges Thema

„Ich definiere mich über meine Charaktereigenschaften und nicht über meine Sexualität – und ich denke, das gilt für alle anderen Menschen auch.“ Bei Accenture hat Fabian Jamie Manz das Gefühl, genau nach dieser Maßgabe leben und arbeiten zu können. „Die Atmosphäre ist geprägt von Akzeptanz und einem inklusiven Arbeitsumfeld. Respekt und Gleichstellung werden hier täglich gelebt. Ganz nach dem Motto Bring your authentic self to work.“

Jamie macht bei Accenture neben seiner Ausbildung zum Mediamatiker gleichzeitig sein berufsbegleitendes Abitur. In diesem Beruf arbeitet er mit verschiedenen Medientechniken und -kanälen und sitzt an der Schnittstelle von Administration, Marketing und Informatik. Zudem ist Jamie im Unternehmen im Bereich Inclusion & Diversity aktiv. Hier engagiert er sich insbesondere im PRIDE Network, das sich für die Rechte von LGBT*IQ-Mitgliedern und für Gleichberechtigung stark macht.

Jede Person hat das Recht, so zu sein, wie sie ist – unabhängig von der sexuellen Orientierung oder Herkunft. Ein respektvoller Umgang muss von Anfang an gegeben sein. Umso wichtiger ist Jamie, dass diese Kultur der Gleichstellung und Diversität nicht nur innerhalb des Unternehmens sichtbar wird, sondern auch noch stärker nach außen getragen wird. Im Video erfahrt ihr, wie er sich mit dem PRIDE Netzwerk dafür stark macht, LGBT*IQ Themen mehr Awareness zu geben.

Schau dir weitere „Voices of Change“ an

Pride

Es ist wichtig in den Austausch zu treten

Bei Accenture hat Rassismus keinen Platz. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist es wichtig, das Bewusstsein zu schärfen, sich ständig zu hinterfragen, als Vorbild zu agieren sowie durch Sensibilisierung Vorbilder zu kreieren und positive Beispiele hervorzubringen.

Für Leroy Mabikounou ist Ethnicity ein Herzensthema. Neben seinem Job als Scrum Master ist er Lead der African German Resource Group (AGERG) bei Accenture – eine wichtige Community, die sich dafür einsetzt, Antirassismus mehr Raum zu geben. Denn für Betroffene ist es oft noch schwierig, sich dazu zu äußern und mit diesen Sorgen umzugehen.

Auch Leroy kam in seinem Leben mit Ausgrenzung in Kontakt und weiß, dass selbst wenn er nicht allzu sehr darunter gelitten hat, es vielen Betroffenen anders geht – hier möchte er unterstützen und Mut zusprechen. „Das ist mir sehr wichtig und das motiviert mich auch in meiner täglichen Arbeit – Leute dabei zu unterstützen, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln“, erzählt Leroy.

Er findet es sehr positiv, dass bei Accenture Vielfalt wirklich gelebt wird und Teil der Unternehmenskultur ist. Umso wichtiger ist es ihm, dass diese Kultur der Gleichstellung und Diversität nicht nur innerhalb des Unternehmen sichtbar, sondern auch noch stärker nach draußen getragen wird. Welche Maßnahmen Leroy wichtig findet und welche persönlichen Erfahrungen er mit dem Thema Ausgrenzung gemacht hat, erfahrt ihr im Video.

SCHAU DIR WEITERE „VOICES OF CHANGE“ AN

Ethnicity

Unsere Voices of Change

Was euch erwartet? Mitarbeitende, die einen Einblick in ihren ganz individuellen Alltag mit euch teilen und ihre Geschichte erzählen. Sie sind alle auf eine ganz besondere Art und Weise Wegbereiter:innen des Wandels.

Persons with Disabilities

Mental Health

Pride

Ethnicity

Gender Diversity

Working Parents

Gestalte mit uns den Wandel

Wir feiern unsere Mitarbeitenden. Jeder Mensch ist anders und hat unterschiedliche Stärken. Wir schätzen diese Besonderheiten und sehen das Potential und die Bereicherung, die unsere Unterschiedlichkeit für uns als Unternehmen bringt. Wir wollen gemeinsam etwas bewegen und wir wissen: Wandel funktioniert nur mit diversen Persönlichkeiten, die neue Perspektiven öffnen. Und das können sie bei uns.

Bei Accenture ist vieles möglich. Werde auch du Teil des Teams und gestalte auf deine ganz eigene Art und Weise mit uns den Wandel! Let there be change!

Bleibe in Kontakt

Werde Teil unseres Teams

Suche nach offenen Positionen, die deinen Fähigkeiten und Interessen entsprechen. Wir suchen leidenschaftliche, neugierige, kreative und lösungsorientierte Teamplayer.

In Verbindung bleiben

Erhalte regelmäßig passende Stellenangebote, die aktuellsten News & Tipps und erfahre, welche spannenden Aufgaben und vielfältigen Karrieremöglichkeiten wir dir bieten können.

Alle anzeigen