STUDIE

In Kürze

In Kürze

  • Die digitale Transformation eröffnet Unternehmen völlig neue Möglichkeiten. Aber auch die Erwartungen sind enorm.
  • Heute investieren praktisch alle Unternehmen in digitale Technologien. Das wirft die Frage auf, wie eine Differenzierung gelingen kann.
  • Wer sich vom Wettbewerb abheben will, muss fünf Trends, die unsere „post-digitale“ Zukunft definieren, kennen und nutzen.


Wie sieht das post-digitale Zeitalter aus?

Die Accenture Technology Vision 2019 zeigt, dass Innovation heute so schnell abläuft wie nie zuvor. 94 Prozent der mehr als 6.600 befragten Business- und IT-Entscheider weltweit sagen, das Tempo technologischer Innovation sei heute höher oder gar erheblich höher als vor drei Jahren.

Damals waren digitale Technologien noch ein Wettbewerbsvorteil. Doch diese Zeiten sind vorbei. Was kommt also nach der Digitalisierung? Wie wird das post-digitale Zeitalter aussehen? Welche Spielregeln hat es?

Klar ist: Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner erwarten mehr denn je. Sie wurden regelrecht dazu erzogen, schließlich haben die Unternehmen selbst die massenhafte Individualisierung auf die Spitze getrieben. Zunächst konnten Kunden zwischen zwei Produktvarianten wählen. Dann schon zwischen zehn. Später waren es 100. So ist in den Unternehmen selbst die Illusion entstanden, sie könnten jeden Wunsch erfüllen – ganz gleich, wie maßgeschneidert er auch sein mag. Um ihre Kunden nicht zu enttäuschen, müssen sie jetzt abliefern.

Auf die Zukunft fokussieren

Die nächste disruptive Welle baut sich bereits auf. Worauf müssen wir uns einstellen? Die Accenture Technology Vision gibt darauf erste Antworten. Und sie liefert hilfreiche Hinweise, wie Sie mit Ihrem Unternehmen auf Erfolgskurs bleiben.

Die Frage ist nicht länger, wie die Transformation gelingt – sondern was nach ihr kommt. Einige Unternehmen haben bereits konkrete Pläne für das post-digitale Zeitalter entwickelt. Und die haben überraschende Gemeinsamkeiten.

Die Trends auf einen Blick

Diese fünf Technologietrends bilden die Grundlage des post-digitalen Zeitalters.

Durchbruch mit DARQ: Die disruptivsten Technologien verstehen
Technologische Innovationen sind oft der Ausgangspunkt für neue Geschäftschancen. Die nächsten stehen bereits in den Startlöchern: DARQ. Dahinter stecken Distributed Ledger wie die Blockchain, Artificial Intelligence (Künstliche Intelligenz), erweiterte Realitäten (Virtual- und Augmented Reality) und Quantencomputing. Sie ermöglichen es, ganze Branchen neu zu erfinden.

Der verstandene Kunde: Aus mehr Wissen mehr Geschäft generieren
Verbraucher setzen heute auf Technologie, um mit Unternehmen zu interagieren. So entstehen regelrechte „technologische Identitäten“, die sich geschäftlich nutzen lassen. Denn in ihnen steckt ein immenser Wissensschatz, mit dem Unternehmen jeden einzelnen Kunden besser verstehen lernen. Das ist die Basis für individuelle Markenerlebnisse im post-digitalen Zeitalter.

Mitarbeiter2: Arbeitswelten verändern – oder blockieren
Arbeit entwickelt sich weiter: Mitarbeiter können ihre Fähigkeiten und ihr Wissen heute stärker einbringen und eignen sich immer vielfältigere Kompetenzen an, die dank Technologie überhaupt erst entstehen. Mit ihren IT-Strategien haben Unternehmen dafür den Weg bereitet. Jetzt müssen sie ihre Organisationsmodelle anpassen – an die veränderte Arbeitswelt des post-digitalen Zeitalters.

Sicherheit als Teamsache: Risiken im Ökosystem meistern
Unternehmen arbeiten zunehmend in geschäftlichen Ökosystemen zusammen und sind dadurch stärker miteinander verbunden. Erstklassige Produkte und Services entstehen gemeinsam. Doch diese Vernetzung eröffnet nicht nur Chancen: Jeder Geschäftspartner kann auch zum Risiko werden. Gerade führenden Unternehmen wird bewusst, dass Sicherheit jetzt oberste Priorität haben muss.

Von Momenten zu Märkten: Kundenwünsche in Jetztgeschwindigkeit erfüllen
Produkte und Dienstleistungen können heute extrem personalisiert oder sofort nach Bedarf bereitgestellt werden. Um diese Möglichkeiten überhaupt erkennen zu können und sie dann auch zu nutzen, müssen Unternehmen ihre Prozesse ändern – teilweise grundlegend. Es geht nun darum, jede einzelne Geschäftschance in jedem Augenblick als eigenen Markt zu betrachten: einen Momentmarkt.

Zur Forschung

Jahr für Jahr spürt das Team der Technology Vision gemeinsam mit Accenture Research wichtige Entwicklungen in der IT auf.

Paul Daugherty

Chief Technology und Innovation Officer – Accenture

MEHR ZU DIESEM THEMA


Das Wichtigste zu diesem Thema

Gehen Sie mit der Accenture Technology Vision 2019 auf Entdeckungsreise in die post-digitale Welt. Und lassen Sie sich inspirieren, wie Ihr Unternehmen in dieser Welt florieren kann.

Erkenntnisse der Studie

15 Minuten Zeit

Management Summary DACH

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie

vollständigen Bericht ansehen

Vollständiger Bericht

20 Minuten Zeit

Komplette Studie (englisch)

Alle weltweiten Ergebnisse und Beispiele en détail

vollständigen Bericht ansehen

Mache Karriere in unserem Technology-Team

ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden