Skip to main content Skip to Footer

Was versteht man unter einem Zero-Based-Mindset (ZBx)?

ZBx ist ganzheitlicher als klassisches ZBB - Zero-Based-Budgeting. Es bietet neue Möglichkeiten, Kosteneinsparungen zu bestimmen und die frei gewordenen Mittel in Wachstum, Ertragskraft, Nachhaltigkeit und Vertrauen zu investieren.

Dieser managementgetriebene Ansatz geht über eine sukzessive Kostensenkung hinaus. Um Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit voranzutreiben, fokussiert sich ZBx auf Agilität statt auf Sparmaßnahmen, auf Transparenz statt auf Mutmaßungen - und auf die Zukunft statt auf die Vergangenheit.

VIDEO-TRANSKRIPT HERUNTERLADEN [PDF]

UNSER ANSATZ ZUM ZERO-BASED-MINDSET

Für mehr Wettbewerbsfähigkeit und Agilität konzentriert sich ZBx auf vier Kernbereiche:

Zero-Based-Spend
(ZBS)

Die gewissenhafte Prüfung nicht arbeitsbezogener Gemeinkosten - mit dem Ziel, Kapital freizusetzen, das in Wachstumsinitiativen, Investitionen sowie ein höheres EBITDA münden und gleichzeitig einen Kulturwandel bewirken kann.

Zero-Based-
Organization (ZBO)

Eine Organisationsgestaltung, die qualifizierte Mitarbeiter von unprofitablen Aufgaben befreit und stattdessen dort einsetzt, wo sie zum Geschäftserfolg beitragen und profitables Wachstum fördern.

Zero-Based-Front
Office (ZBFO)

Optimierung der Bereiche Marketing, Vertrieb, Kundenservice und Preisgestaltung, um die Ausgaben pro Kunde zu minimieren.

Zero-Based-Supply
Chain (ZBSC)

Supply Chain-Optimierung, die durch die Ermittlung der "Sollwerte" der COGS (Costs of Goods Sold) zur Kostensenkung beiträgt und die Grundkosten fortwährend neu justiert.

ZERO-BASED-MINDSET (ZBx)

JENSEITS DES ZBB-HYPES

Die Resultate der bisher größten Forschungsinitiative zum Thema ZBB sind nun verfügbar.

Unternehmen sichern sich profitables Wachstum, indem sie erheblich stärker auf ZBB setzen. Sind Sie bereit für einen substanziellen Schritt?

ZERO-BASED MINDSET (ZBx)

ZERO-BASED THINKING

Accenture Strategy führte die bisher größte Studie zum Thema Zero-Based-Thinking durch. Erfahren Sie die drei wichtigsten Ergebnisse von Kris Timmermans.

VIDEO-TRANSKRIPT HERUNTERLADEN [PDF]

ZERO-BASED-SPEND (ZBS)

ZERO-BASED-SPEND

Weniger auszugeben, um mehr zu bekommen – das ist entscheidend für das strategische Wachstum von Unternehmen in komplexen Märkten und ihre langfristige Wettbewerbsfähigkeit.

ZBS geht jedes Jahr von Null aus – damit werden unnötige Kosten beseitigt und eingesparte Mittel in Aktivitäten investiert, die das Wachstum ankurbeln.

ZERO-BASED-SUPPLY CHAIN (ZBSC)

ZERO-BASED-SUPPLY CHAIN

Kostenoptimierung hat für Supply Chain-Verantwortliche höchste Priorität. Die herkömmlichen Methoden führen jedoch nicht mehr zu dem gewünschten Erfolg.

Mit ZBSC lassen sich in kürzester Zeit fünf bis zehn Prozent COGS einsparen, langfristig entspricht das einer COGS-Einnahmequote von 600 bis 800 Basispunkten.

ZERO-BASED-MINDSET (ZBx)

ZERO-BASED-MINDSET

Anders als bei Kostensenkungsinitiativen wie ZBB geht ZBx von einer Nullbasis aus, sodass Sollkosten zukunftsgerecht neu definiert werden.

ZBx wendet auf jeden Einzelposten einen nullbasierten („Zero-Based“) Ansatz an. Diese Alternative bringt Kosteneinsparungen und Wachstumspläne in Einklang.

ZERO-BASED ORGANIZATION (ZBO)

ZERO-BASED-ORGANIZATION

Eine Organisationsstruktur, bei welcher passende Mitarbeiter mit geeigneten Qualifikationen eine tatsächlich zielführende Arbeit verrichten, ist maßgeblich für künftigen Erfolg.

Darin besteht der Kern von ZBO – einer Strategie, welche die Fähigkeiten von Mitarbeitern so einsetzt, dass echter Mehrwert entsteht und das Wachstum beflügelt wird.

ZERO-BASED-MINDSET (ZBx)

TELEKOMMUNIKATIONS-
UNTERNEHMEN BRAUCHEN DRINGEND KOSTENSENKUNGEN UND NEUES WACHSTUM

Telekommunikationsunternehmen, die ihre Kosten auf einer Nullbasis ansetzen, können dem Ruf nach Kosteneinsparungen nachkommen und ihr Schicksal trotz neuer digitaler Angreifer in die eigenen Hände nehmen und wettbewerbsfähig bleiben.

ZERO-BASED-MINDSET (ZBx)

HERKÖMMLICHER KOSTENSENKUNG GEHT DER TREIBSTOFF AUS

Um in einem volatilen Umfeld erfolgreich zu sein, sollten Öl- und Gasunternehmen auf ZBx umschwenken. So gewinnen sie echte Transparenz über ihre Ausgaben und können Kosteneinsparungen auf ihre Wachstumsstrategie abstimmen.