Skip to main content Skip to Footer

Optus: Neue Umsatzquellen mit innovativer Entsorgungsstrategie für die Altausrüstung

Gemeinsam mit Accenture hat Optus das erste Altausrüstungs-Entsorgungsprogramm der Telekommunikationsbranche entwickelt.

ÜBERBLICK

Optus ist eine hundertprozentige Tochter der SingTel-Gruppe und eines der größten Telekommunikationsunternehmen Australiens. Jedes Jahr investiert Optus mehrere hundert Millionen Dollar, um die Netze zu modernisieren, über die das Unternehmen seine Dienste anbietet. Genauso schnell, wie Optus neue Netzkomponenten kauft, muss auch die überholte Ausrüstung entsorgt werden. Nach eigenen Aussagen könnte das Unternehmen bis zu 25 Prozent der Lagerkosten sparen und zusätzliche Umsatzquellen erschließen, wenn es gelänge, einen Zweitmarkt für die ausgemusterten Geräte zu schaffen. Mit Accenture Strategy realisierte Optus das branchenweit erste Altgeräte-Entsorgungsprogramm. Damit kann das Unternehmen nicht nur Lagerkosten sparen, sondern auch zusätzliche Umsätze erzielen und Risiken langfristig besser managen.

MÖGLICHKEITEN

Jedes Jahr investiert Optus mehrere hundert Millionen Dollar in die Modernisierung der Netze, über die das Unternehmen seine Dienste anbietet. Genau dieser Prozess der konsequenten und kontinuierlichen Erneuerung sichert einen zuverlässigen Netzbetrieb, erfüllt Kundenerwartungen und differenziert Optus in einem wettbewerbsintensiven Markt.

Genauso schnell, wie Optus neue Netzkomponenten kauft, muss auch die überholte Ausrüstung entsorgt werden. Nach eigenen Aussagen könnte das Unternehmen bis zu 25 Prozent der Lagerkosten sparen und zusätzliche Umsatzquellen erschließen, wenn es gelänge, einen Zweitmarkt für die ausgemusterten Geräte zu schaffen. Angesichts attraktiver Umsatz- und Einsparpotenziale startete Optus eine Altgeräte-Entsorgungsinitiative – und erkannte, dass es zur Realisierung des vollen Potenzials einer strukturellen Veränderung im Management der Anlagegüter, einer tiefen Kenntnis des Gebrauchtgeräte-Marktes sowie eines Verständnisses der Besonderheiten in der Vermarktung gebrauchter Telekommunikationsausrüstung bedarf.

LÖSUNG

Ein solches Altausrüstungs-Entsorgungsprogramm war ein Novum für die Branche. Daher entwickelte Accenture eine gänzlich neue Vision samt Strategie für die Lösung und die zu erreichenden Ziele. Noch im Vorfeld der vertraglich vereinbarten Zusammenarbeit führte Accenture eine umfassende Due-Dilligence-Analyse durch. Ziel der innovativen und intensiven vierwöchigen Untersuchung war es, ein klareres Verständnis von den potenziellen Zweitmärkten und dem verfügbaren Inventar zu gewinnen sowie sicherzustellen, dass Accenture über die Erfahrung und Ressourcen verfügt, die Strategie erfolgreich umzusetzen. Am Ende der Due-Dilligence-Phase waren beide Partner davon überzeugt, dass echte Potenziale bestehen und Accenture bestens aufgestellt ist, die Umsetzung anzuführen. Gemeinsam schufen Optus und Accenture einen dynamischen Prozess, welcher die Erkenntnisse aus der Due-Dilligence-Phase in konkrete Handlungen überführte, um die erwarteten Ziele zu erreichen.

RESULTATE

Mit dem Programm konnte Optus zusätzliche Umsatzquellen erschließen, Lagerkosten senken und ist zudem in der Lage, Risiken langfristig besser zu managen. Das gemischte Team erwirtschaftete durch den Verkauf der Gebrauchtgeräte innerhalb des laufenden Geschäftsjahrs Erträge von knapp drei Millionen Australischen Dollar. Das Besondere: Durch die gezielte sowie stark wettbewerbsorientierte Herangehensweise und Verhandlungen mit ausgewählten Käufergruppen konnten Verkaufserlöse erzielt werden, die 300 Prozent über dem ausgewiesenen Startpreis lagen. Zudem konnte Optus durch den Verkauf großer Mengen gebrauchter Ausrüstung die Bestände soweit reduzieren, dass ein ganzes Lager geschlossen werden konnte. Das führt voraussichtlich zu weiteren Einsparungen in Höhe von drei Millionen Australischen Dollar innerhalb von drei Jahren.

Zusätzlich zum kommerziellen Erfolg fördert die Initiative mit der Wiederverwendung gebrauchter Ausrüstung eine nachhaltigere Ressourcennutzung in der Telekommunikationsbranche.

„Die ergebnisorientierte Herangehensweise und die innovativen Methoden, mit denen Accenture Wege in globale Märkte ebnet und eine starke Wettbewerbsposition aufbaut, haben unsere Ergebnisse in sehr kurzer Zeit maximiert. Doch diese Initiative hatte nicht nur kommerzielle Effekte, die über unsere Erwartungen hinausgingen, sie hat uns auch zukunftsfähig ausgerichtet.“
GEORGE GEROVASILIS
Director of Supply Chain, Optus Networks