STUDIE

In Kürze

In Kürze

  • Accenture untersuchte, wie die Netzbetreiber von morgen mit digitalen Technologien neues Wachstum und Wertsteigerung erzielen.
  • Sie erschließen ungenutzte Potenziale im Kerngeschäft, indem sie Prozesse optimieren und das operative Geschäft auf ein neues Niveau heben.
  • Mit gezielten Investitionen ins Kerngeschäft sichern sie kurzfristige Erfolge – und entwickeln zugleich neue Geschäftsmodelle für nachhaltiges Wachstum.
  • Sie skalieren neue Geschäftsmodelle, in denen sie mit Produkten und Services über bisherige Branchengrenzen hinaus aktiv werden.


Aus Marktdruck mach Wachstumsmotor

Die vergangenen Jahre waren auch für Netzbetreiber schwierig. Neue Regulierungen, disruptive Energietechnologie, zunehmend komplexe operative Prozesse, veränderte Verbraucherbedürfnisse und eine schwächelnde Nachfrage – insbesondere in einkommensstärkeren Märkten – belasteten die Erlöse und wirkten negativ auf Umsätze sowie Margen.

Mit erneuerbaren Energien, dezentraler Erzeugung und dem Einzug von Elektromobilität werden Strombedarf und -angebot immer volatiler. Die Stabilität der Netze wird auf die Probe gestellt. Bisherige Konsumenten werden zu Produzenten (Prosumer). Bi- und multidirektionale Verteilung zwischen vielen Energiequellen und -speichern sowie neue Netzlastspitzen stellen vor besondere Herausforderungen. Netzbetreiber müssen heute aktiv steuern können, welche Erzeuger wann angeschlossen sind und wie bzw. aus welchen Quellen auf Nachfragen reagiert wird. Schon heute sind (smarte) Technologien essenzieller Bestandteil jeder Anlage, jedes Betriebs und jeder Transaktion bzw. Interaktion. Und es werden weiterhin enorme Investitionen in neue Anschlüsse und den Ausbau bestehender Netze erforderlich. Aus Netzbetreibern sind intelligente Unternehmen geworden, die mit Echtzeit-Informationen arbeiten, um die immer steigen die Erwartungen der Kunden zu erfüllen. Und diesen Weg müssen sie konsequent weiterentwickeln.

Doch wie sehen die Top-Manager von Netzbetreibern weltweit ihre Herausforderungen und Chancen?

94%

der befragten Führungskräfte von Netzbetreibern erwarten bis 2025 einen hohen Druck auf Profite und Margen.

97%

der befragten Führungskräfte von Netzbetreibern glauben, dass ihre Erlöse ab 2025 wieder steigen.

Das Kerngeschäft transformieren

Um Kernprozesse zu optimieren und ungenutzte Potenziale im bestehenden Betrieb freizusetzen, sollten Netzbetreiber in führende, digital gestützte Lösungen investieren. Für ihre Transformation und die Optimierung ihrer Anlagen brauchen sie Industrie X.0-Lösungen, smarte Infrastrukturen sowie eine durchgehende, digitale Vernetzung ihrer gesamten Belegschaft.

Kapital- und Betriebseffizienz steigern

Setzen Sie auf Industrie X.0 sowie Initiativen für Assetplannung, Netzplannung und Asset Management.

Effizienz und Profitabilität der Netzwerke erhöhen

Ausbau smarter Infrastrukturen und Optimierung neuer Flexibilitäts- und Anreizmechanismen.

Optimieren Sie die Instandhaltung und Verfügbarkeit Ihrer Anlagen.

Nutzen Sie vernetzte Lösungen, um die Produktivität und Sicherheit Ihrer Wartungs- und Instandhaltungsteams zu steigern.

Alle anzeigen


Das Kerngeschäft ausbauen

Netzbetreiber sollten Umsätze und Gewinne im Kerngeschäft mit gezielten Investitionen steigern. Wir sehen vier wichtige Wachstumsbereiche:

  • Stabilisierung und Erweiterung bestehender Stromnetze, um die neue Nachfrage bedienen und smarte Netzgeräte (Speicher, Elektrofahrzeuge, Microgrids (Inselnetze) etc.) unterstützen zu können
  • Austausch und Ausbau bestehender Anlagen, um Verlässlichkeit und Qualität zu sichern und zu erhöhen.
  • Ausbau von Engineering- und technischen Services für Drittgeschäftspartner in allen Bereichen, in denen Wettbewerb zu erwarten ist (Anschlussservice, Trassenkontrollen, Stromnetz, u.Ä.m.)
  • Anorganisches Wachstum durch Akquisition anderer Netzbetreiber

59%

der befragten Führungskräfte von Energieversorgern sehen Umsatzpotenziale durch die Bereitstellung von Contracting-Dienstleistungen im Außendienst.

98%

der befragten Führungskräfte von Netzbetreibern gehen davon aus, dass sich bis 2025 überwiegend leistungsbezogene Verrechnungsmodelle durchsetzen.

Neue Bereiche ausbauen

Transformation und Wachstum ihres Kerngeschäfts ermöglicht Netzbetreibern, Investitionsreserven freizusetzen, mit denen sie Chancen jenseits bisheriger Branchengrenzen erschließen können.

Wie genau diese neuen Bereiche aussehen und mit welchen Leistungen sie überzeugen, wird von Region zu Region mit der Reife des Marktes und den sozioökonomischen Faktoren variieren. Die konstruktive Zusammenarbeit mit den Regulierungsbehörden wird jedoch von zentraler Bedeutung sein, da neue Geschäftsmodelle Anreize bieten sollten, Services auf neue Bereiche auszuweiten.

Netzbetreiber haben Clearinghaus-Potenzial. Sie können die Daten- und Transaktionsmanager neuer Märkte und Ökosysteme werden.
ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden