STUDIE

In Kürze

In Kürze

  • Die Reisebranche steht vor einem fundamentalen Wandel: Bis 2025 könnten Werte in Höhe von 100 Mrd. US-Dollar zu neuen Wettbewerbern verschoben werden.
  • Plattformbasierte Geschäftsmodelle sind schon lange Branchenstandard. Trotzdem ist der Weg zu nahtlosen One-Click-Angeboten für Reisende noch weit.
  • Mehr als die Hälfte der Reiseunternehmen (57%) wollen mit dem Aufbau von Ökosystemen die Branche grundlegend verändern.
  • Das enorme Potenzial von Ökosystemen zur Umsatzsteigerung und Kundenbindung gilt als Ticket in eine erfolgreiche Zukunft.


Online-Reiseportale ermöglichen Verbrauchern schon seit einigen Jahren, Hotels, Flüge, Mietwagen und andere Reiseengagements schnell und unkompliziert zu buchen. Hinzu kommen neue Player wie Airbnb, die über einen globalen Marktplatz weltweit Unterkünfte anbieten.

Damit verschwimmen die Grenzen zwischen Luftverkehr, Hotellerie und Reiseveranstaltern immer mehr – und es tauchen ständig neue Anbieter auf.

Travel-Tech-Startups übernehmen die Marktanteile der traditionellen Zwischenhändler. Dafür rücken neue Akteure nach, die Verbrauchern End-to-End Reiseerlebnisse anbieten. Und auch die etablierten Marktteilnehmer finden neue Wege, um noch umfassendere Reiseleistungen anzubieten. So haben beispielsweise die meisten Fluggesellschaften inzwischen auch Hotelzimmer, Mietwagen und andere Services am Zielort im Angebot. Und das ist erst der Anfang. Der Branche steht ein fundamentaler Wandel bevor. Reiseunternehmen müssen schon heute die richtigen Weichen stellen, um auch künftig ihren Platz im Markt behaupten zu können.

Die Reisebranche steht vor einem fundamentalen Wandel: Bis zum Jahr 2025 könnten so Werte in Höhe von 100 Mrd. US-Dollar von traditionellen Playern zu neuen Wettbewerbern verschoben werden.

Gemeinsam kommen Sie weiter

Es steht viel auf dem Spiel: Die Nachfrage für einfache, komfortable und preisgünstige Reiseangebote ist enorm. Gleichzeitig können die meisten Anbieter diese Nachfrage nicht allein erfüllen. Um ihren Kunden neue Angebote mit ganzheitlichen Reiseerlebnissen anbieten zu können, sollten sich Reiseunternehmen in einem Ökosystem organisieren. Die Entscheidungsträger der Branche haben die Zeichen des kommenden Wandels bereits erkannt: Für 64 Prozent der von Accenture befragten Führungskräfte wird der Wandel der Branche vor allem durch Veränderungen beim Kundenservice getrieben.

Mehr als die Hälfte der Reiseunternehmen (57%) möchte Ökosysteme aufbauen, um die Branche grundlegend zu verändern. Allerdings verfügen nur 45 Prozent auch über die dazu notwendigen Kompetenzen und Erfahrungen. Und auch wenn viele Unternehmen Interesse an einer übergreifenden Ökosystem-Strategie zeigen: Eigentlich wollen sie als zentraler Akteur trotzdem alle Prozesse selbst in der Hand behalten. Dies führt dazu, dass bereits heute zwar häufig neue Plattformen eingeführt werden, die sich allerdings kaum vom Wettbewerb differenzieren und daher nicht überzeugen können. Denn sie bieten nicht die relevanten und reibungslosen Erlebnisse, die sich die Reisenden wünschen. Für erfolgreiche Ökosystem-Vorreiter jedoch spielt es keine Rolle, wer am Ende die Zügel in der Hand hält. Ihnen geht es vielmehr darum, einzigartige und relevante Angebote mit echten Vorteilen für ihre Kunden zu schaffen, die sie als Unternehmen unverzichtbar machen und gleichzeitig Mehrwert für alle anderen Akteure generieren.



Vertrauen – das Ticket zum Erfolg

Accenture Strategy hat mehr als 1.200 C-Level Führungskräfte aus verschiedenen Branchen und Regionen zu Strategien, Kompetenzen, Leadership und Investitionen in Sachen Ökosysteme befragt und dabei Ökosystem-Champions identifiziert. Die Umfrage zeigt, dass mehr als zwei Drittel (77%) dieser Ökosystem-Champions Daten mit gewissen Einschränkungen innerhalb ihres Ökosystems teilen

Viele Daten in der Reisebranche gelten als besonders sensibel. Man muss sich nur einmal vor Augen führen, welche vertraulichen persönlichen Informationen etwa die Mitarbeiter an der Rezeption über ihren Computer abrufen können, z.B. Ausweisdaten oder Kreditkarteninformationen. Eine einzige Datenschutzverletzung reicht aus, um nicht nur das Vertrauen der Kunden, sondern auch das Vertrauen aller Ökosystem-Partner zu gefährden.

Der Competitive Agility Index von Accenture Strategy quantifiziert, inwieweit Vertrauen das Geschäftsergebnis eines Unternehmens beeinflusst. Das Fazit ist alarmierend: Die Bedeutung von Vertrauen kann gar nicht genug hervorgehoben werden. Aus dem Index geht hervor, dass in den letzten Jahren 54 Prozent der 7.030 untersuchten Unternehmen aus 20 Branchen einen erheblichen Vertrauensverlust hinnehmen mussten. Betroffene Unternehmen verzeichnen im Durchschnitt ein negatives Umsatzwachstum in Höhe von sechs Prozent. Der operative Gewinn geht im Schnitt sogar um zehn Prozent zurück. Für ein Reiseunternehmen mit einem Umsatz von 25 Mrd. Euro bedeutet dies künftige Umsatzeinbußen von 1,5 Mrd. Euro.

75%

75 Prozent der Ökosystem-Champions investieren konsequent in die Entwicklung geeigneter Mitarbeiter innerhalb des Ökosystems, um neue Angebote mit Mehrwert zu generieren.

36%

Lediglich 36 Prozent der übrigen Unternehmen machen es ihnen gleich.

Die richtigen Partner für das Ökosystem zu finden, ist ein wichtiger erster Schritt. Doch dann müssen Reiseunternehmen auch in die richtigen Kompetenzen investieren, um den Datenaustausch zu fördern und daraus Mehrwert erzielen zu können. Ökosystem-Champions gewinnen die erforderlichen Fähigkeiten und Kompetenzen, indem sie Mitarbeiterentwicklung fördern und die Auswahl geeigneter Technologie-Plattformen priorisieren. Unter den Champions setzen 75 Prozent konsequent auf Talententwicklung innerhalb des Ökosystems, wodurch neue Angebote und Services mit Mehrwert identifiziert und bereitgestellt werden können. Im Vergleich dazu verfolgen nur 36 Prozent der übrigen Unternehmen diesen Ansatz.

64 Prozent der Ökosystem-Champions wissen zudem, wie wichtig es ist, die richtige Technologie-Plattform zur Unterstützung des Ökosystems zu wählen und nur 36 Prozent der anderen Unternehmen sind sich darüber im Klaren. Den Champions geht es darum, gemeinsam Technologie-Plattformen zu entwickeln, die allen Beteiligten Vorteile bringen und auf den Prinzipien Vertrauen, Engagement und Zuverlässigkeit basieren.

Neues Terrain für die Reisebranche

Die Reisewirtschaft schlägt einen neuen Kurs ein. Ökosysteme locken mit einer Vielzahl von Möglichkeiten – von Umsatzsteigerungen bis hin zu nie dagewesenen Erfolgen bei der Kundenzufriedenheit. So sichern Sie sich Ihr Ticket in eine erfolgreiche Zukunft:

  • Informieren Sie sich über Ihre Kunden: Die Menge strukturierter und unstrukturierter Daten wächst ständig weiter. Wenn Unternehmen dieses Datenvolumen mit Advanced Analytics auswerten, erfahren sie, was den Kunden wirklich wichtig ist und wofür sie bereit sind, zu zahlen.
  • Fokussieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft: Viele Unternehmen möchten Trends und Innovationen, wie digitale Services oder die Cloud für sich nutzen. Doch um glaubwürdig zu bleiben, müssen sie zunächst ihr Kerngeschäft in Bestform bringen. Erst mit einem soliden Fundament kann man neues Terrain profitabel erschließen – und wertvolle Partner gewinnen.
  • Schärfen Sie Ihr Profil: Reiseunternehmen, die sich von ihren Mitbewerbern abheben, können Mehrwert in verschiedenen Kundensegmenten bieten – seien es Luxusreisen an exotische Orte, günstige Angebote für Familien, nachhaltiger Öko-Tourismus oder Reisen mit Haustieren.
  • Nutzen Sie Kooperationen: Unternehmen, die einst als Konkurrenten galten, können zu Partnern werden, wenn die Kooperation mit bestimmten Playern das eigene Wertangebot optimieren kann. Ökosystem-Partner sind in der Lage, mit ihren Stärken Defizite der anderen Unternehmen ausgleichen. Beispielsweise im Personalbereich, beim Einsatz von Technologien oder durch besondere Kompetenzen in Sachen Sicherheit.
  • Investieren Sie in Vertrauen: Erhöhen Sie die Sicherheit, etwa durch die Nutzung der neuesten digitalen Tools, durch Transparenz bei der Datenverarbeitung und der Einhaltung anspruchsvoller ethischer Richtlinien. Im Ökosystem können kooperierende Player Standards in puncto Ethik und Sicherheit setzen, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen – zu einem höheren Standard, als das im Alleingang möglich wäre. Und es ist im Interesse aller Beteiligten, Datenschutzverletzungen zu verhindern.

Über die Autoren

Liselotte de Maar

Managing Director – Accenture Strategy, Travel


Moritz Hagenmüller

Managing Director – Accenture Strategy​


Dominik Krimpmann

Managing Director – Accenture Strategy, Technology Strategy​


Dan Smythe

Managing Director – Accenture Strategy, Travel

MEHR ZU DIESEM THEMA


ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden