Unternehmen produzieren täglich Unmengen von Daten. CFOs nutzen die daraus gewonnenen Erkenntnisse, um ihrem Unternehmen Wettbewerbsvorteile und ein rentables Wachstum zu verschaffen. Der Schlüssel dazu heißt Advanced Analytics. Laut einer Studie von Accenture Strategy haben Finanzvorstände weltweit dieses Potenzial erkannt: 63 Prozent der CFOs glauben, dass sie diejenigen sind, die in ihrem Unternehmen am besten positioniert sind, die Analytics Agenda voranzutreiben.1

Viele CFOs ergreifen entsprechende Maßnahmen. In einer aktuellen Studie von Accenture Strategy gaben 40 Prozent der befragten CFOs an, dass sie bereits in Advanced Analytics investieren. 46 Prozent investieren darüber hinaus auch in Stammdaten Management. Befragt wurden Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar. 80 Prozent der CFOs planen, beide Tools und Fähigkeiten innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre einzusetzen.2 Doch die erfolgreiche Anwendung von Analytics ist nicht nur eine Frage der richtigen Technologie. Es müssen auch die nötigen Grundlagen geschaffen werden: ein datenorientiertes Mindset, die Entwicklung von Analytik-Fähigkeiten, die Etablierung von Prozessen und ein Plan für den Übergang zum Analytik-gestützten Betriebsmodell.

Das „Grundlagentraining“ ist eine Herausforderung – besonders für Organisationen, die sich nur ungern auf langfristige Projekte einlassen. Aufgrund der immer kürzer werdenden Innovationszyklen drängt jedoch die Zeit. Machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft und gewinnen Sie das Rennen um höhere Renditen! Accenture Strategy empfiehlt einen Ansatz, bei dem ein Teil des Kapitals aus schnellen Gewinnen in längerfristige Maßnahmen reinvestiert wird, die dem Unternehmen einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Dreiundsechzig Prozent der CFOs glauben, dass sie im Rennen um einen höheren Return on Invest dank der Nutzung von Daten und Analytics gut positioniert sind.


Erstellen Sie Ihren Trainingsplan

Bevor Sie sich für einen langwierigen Prozess entscheiden, stellen Sie einen Trainingsplan auf und identifizieren Sie das Wertpotenzial in Ihrer Organisation. Erstellen Sie dazu eine Matrix und gruppieren Sie Anwendungsfälle basierend auf Ihren strategischen Prioritäten entlang der Achsen „Komplexität“ vs. „Mehrwert“ (siehe Abbildung unten). Dies hilft bei der Identifizierung erfolgsversprechender Pilotprojekte für schnelle Gewinne, die Sie mithilfe externer Partner und dem Upload strukturierter oder unstrukturierter Daten in einen „Data Lake“ sofort umsetzen können. Liefern Sie Ergebnisse in kurzen Etappen von 10 bis 14 Wochen. Beobachten Sie die Entwicklung und nutzen Sie Leistungskennzahlen, um Ihre Fortschritte zu verfolgen.

Identifizieren Sie Pilotprojekte, mit denen Sie schnelle Gewinne erzielen können, um Ihr Unternehmen im Analytik-Wettlauf nach vorne zu bringen

Nehmen wir das Beispiel der Zusammenarbeit von Accenture Strategy und einem globalen Personaldienstleister. Ein Team von Data Scientists und Strategieexperten bündelte soziodemographische Informationen, unstrukturierte Wettbewerberdaten und interne Daten, um daraus eine völlig neue datengestützte Standortstrategie für den deutschen Markt zu entwickeln. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit der Finanzabteilung durchgeführt und in vier Zyklen von je einem Monat abgewickelt, wobei jede Phase neue Möglichkeiten zur Wertschöpfung aufzeigte. Die so gewonnenen Erkenntnisse zur idealen Größe und Lage, sowie der betriebswirtschaftlichen Bedeutung jeder Niederlassung fürs Gesamtgeschäft, wurden in einem 3-Jahres-Geschäftsplan einschließlich Kosten- und Ertragsstruktur zusammengefasst.

Schaffen Sie eine solide Basis

Sobald sich die ersten Pilotprojekte bewähren, bekommen Sie Rückenwind. Nutzen Sie ihn, um Ihre Analytik zügig auszubauen. Vergessen Sie dabei jedoch nicht, in strategische Initiativen zu investieren, die für Ihre Entwicklung zum ausgereiften datengestützten Unternehmen entscheidend sind. Stammdatenmodelle und Data Governance sind für gewöhnlich langfristigere Projekte, die im Laufe der Zeit mehr Anwendungsfälle ermöglichen. Gleichzeitig reduziert sich der damit verbundene Aufwand immer weiter.

Beginnen Sie auch mit der Anwerbung von Talenten, die Sie für den Ausbau von Analytics in Ihrem Unternehmen benötigen. Der Aufbau solcher Ressourcen und Fähigkeiten spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Ihre Pipeline mit neuen Anwendungsfällen zu füllen und kompliziertere Projekte erfolgreich durchzuführen. Der Einsatz von Mitarbeitern mit analytischen-Fähigkeiten kommt allen Innovationszielen der Organisation zugute. Der Accenture-Studie zufolge, glauben 82 Prozent aller Führungskräfte, dass sich die erforderlichen Fähigkeiten und die Methoden zur Personalbeschaffung ebenfalls weiterentwickeln werden.3

Finden Sie einen guten Trainer

CFOs, die den Wandel zu datengestützten Entscheidungsprozessen beschleunigen, verschaffen sich einen Wettbewerbsvorteil. Jede zweite Führungskraft (50 %) glaubt, dass die Nutzung von Daten und Analytik zur Verbesserung des Kundenangebots einer der großen Ökosystem-Trends der nächsten drei Jahre ist.4 Der Aufbau solcher Ökosysteme mit verschiedenen Partnern und ihren spezifischen Fähigkeiten und Ressourcen ist dabei entscheidend für den Erfolg.

Experten können Ihnen dabei helfen, die passenden Anwendungsfälle zu identifizieren und As-a-Service-Lösungen unterstützen Sie beim zügigen Ausbau Ihrer Analytik – unabhängig davon, ob Sie langfristig eine eigene Infrastruktur aufbauen wollen oder nicht.

Sobald Sie das Gefühl haben, dass Ihre Organisation bereit ist, auf eigenen Beinen zu stehen, können Sie sich intensiver mit Ihrem Beschaffungsmodell beschäftigen und ein internes Analytik-Kompetenzzentrum aufbauen. Selbstverständlich können Sie auch weiterhin externe Lösungen nutzen.

Starten Sie jetzt – so stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Ihnen die Konkurrenz nicht davon läuft und Sie sich eines Tages fragen, warum Sie einen Fehlstart hatten.

Auf einen Blick:

CFOs schaffen die besten Voraussetzungen für den Erfolg ihres Unternehmens, wenn sie interne und externe Informationen für neue Erkenntnisse und datengestützte Entscheidungsprozesse einsetzen. Zu den wichtigsten Werkzeugen gehören hierbei künstliche Intelligenz sowie deskriptive und prädiktive Analytik. Zu den Gewinnern werden diejenigen gehören, die den Weg zum Ziel als eine Serie von Sprints verstehen. Am Anfang stehen Pilotprojekte, am Ende die Transformation des Unternehmens – dabei eröffnet jede Etappe neue Möglichkeiten zur Wertschöpfung.

1 Accenture Strategy, CFOs: The digital kingdom’s new ruler, 2017

2CFO.Com, Tech Priorities for CFOs: Data Management, Analytics, RPA

3 Accenture Strategy research, Technologischer Wandel: IT Workforce, 2018

4 Accenture Strategy research, Die Ökosystem-Chance, 2018

Maximilien Notter

​Strategy Consultant – CFO and Enterprise Value​​

MEHR ZU DIESEM THEMA


ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden