Ist Deutschland bereit für das Konzept „Der Staat als Plattform“?

Wie kann eine Regierung den Wandel hin zu plattformorientierten Arbeitsmodellen vollziehen? Untersuchungen von Accenture zufolge können vier Bereiche festgehalten werden, anhand derer sich beurteilen lässt, wie hoch die Bereitschaft für die Implementierung des Konzepts „Der Staat als Plattform“ ist. Außerdem hat Accenture sich im Detail mit zehn Staaten aus unterschiedlichen Regionen der Welt auseinandergesetzt, um herauszufinden, an welchem Punkt der Reise sie jeweils stehen.

In puncto Bereitschaft belegt Deutschland im Ranking den neunten und damit vorletzten Platz.

Bürger in Deutschland (86 %) erwarten vom Staat bei digitalen Dienstleistungen die gleiche Qualität wie oder eine höhere Qualität als von der Privatwirtschaft.

Wichtigste Erkenntnisse

Deutschland erreicht bei der Bereitschaft für das Konzept „Der Staat als Plattform“ mit 62 von 100 Punkten einen mittleren Wert. Der Föderalismus ist dabei der größte Hemmschuh für den Wandel im öffentlichen Dienst. Digitale Ökosysteme werden vorwiegend von der Privatwirtschaft erschlossen und es ist auch die Privatwirtschaft, die Druck auf die Regierung ausübt, den Wandel hin zu einem Plattformmodell in Angriff zu nehmen.

Folgende Ergebnisse brachte der Bereitschaftsindex zutage:

  • Deutschland hat sein umfassendes Spektrum an Kompetenzen und IKT-Infrastruktur bisher nicht ausreichend für Initiativen im Bereich „Der Staat als Plattform“ eingesetzt.
  • Aktuell ist die deutsche Privatwirtschaft angesichts des Mangels an unternehmerischen Aktivitäten in der Gesellschaft und im öffentlichen Dienst der innovativste Stakeholder in diesem Prozess.
  • In Deutschland ist die Zusammenarbeit des öffentlichen Diensts und der Privatwirtschaft mit der Forschung zwar stark verankert, bisher hat diese Zusammenarbeit der Stakeholder aus den verschiedenen Bereichen allerdings keinen plattform- und technologiebasierten Ansatz hervorgebracht.

Bereichsübergreifende Verbesserungen

Wenn Behörden in Deutschland die nächste Generation an öffentlichen Dienstleistungen gestalten möchten, dann besteht ihre Aufgabe darin, in der Gesellschaft das Vertrauen in die Digitalisierung zu stärken, sich für innovative technische Lösungen für den Staat einzusetzen und den Übergang vom reinen Dienstanbieter zum Moderator eines Ökosystems für die Bereitstellung öffentlicher Dienstleistungen in Angriff zu nehmen.

Der Bereitschaftsindex von Accenture für das Konzept „Der Staat als Plattform“ zeigt, welche Stärken vorhanden sind und in welchen zentralen Bereichen Verbesserungsbedarf besteht:

Die Grundlage schaffen

Qualifizierte Arbeitskräfte, Infrastruktur und Regulierung der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) sowie Know-how im Bereich Digitalisierung und eine Gesellschaft, die dieser Entwicklung Vertrauen entgegenbringt, bilden eine solide Grundlage für das Konzept „Der Staat als Plattform“. Deutschland erzielt im Hinblick auf die Qualifikation der Arbeitskräfte und die Qualität des Bildungssystems gute Bewertungen und verfügt über eine fortschrittliche IKT-Infrastruktur und ein geeignetes Regelwerk für diesen Bereich, verglichen mit anderen Ländern in der Bewertung. Beim Vertrauen in die Digitalisierung schneidet Deutschland im Vergleich zu den anderen Ländern jedoch am schlechtesten ab, da in der Gesellschaft Bedenken bezüglich des Datenschutzes und der Freigabe von Daten bestehen, die die Bereitschaft zur Umsetzung des Konzepts „Der Staat als Plattform“ dämpfen.

Der deutsche Staat hat folgende Möglichkeiten, um eine solide Grundlage zu schaffen:

  • Er sollte digitale Partnerschaften mit Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und dem Bildungssektor eingehen, um digitale Kompetenzen auszubauen und digitale Nachwuchstalente auszubilden.
  • Er sollte Programme entwickeln, die dazu dienen, die Bürger bei der sicheren und vertrauensvollen Navigation durch die digitale Welt zu unterstützen.

Eine auf Veränderung und Innovation fokussierte Haltung fördern

Das Konzept „Der Staat als Plattform“ baut auf einer unternehmerisch und innovativ ausgerichteten Kultur auf, die Raum für einen Wandel bietet. In puncto unternehmerische Tätigkeit belegt Deutschland im Kreis der bewerteten Länder den achten Platz, im Hinblick auf Innovation sind Unternehmen in Deutschland gut aufgestellt und sichern sich dort den dritten Platz. Auch die Schlüsselindustrien in der Wirtschaft setzen verstärkt auf die Möglichkeiten der aufkommenden Technologien Der Staat hat zudem bessere Voraussetzungen für Start-ups geschaffen und unterstützt diese, und zwar durch eine gezielte Finanzierung und Beratungsprogramme wie das der KfW.

Deutschland hat folgende Optionen, um eine auf Innovation fokussierte Haltung weiter zu fördern:

  • Bürger sollten schon im Schulalter über die Möglichkeiten und Risiken des Unternehmertums informiert werden.
  • Kreativität und Veränderungen in öffentlichen Organisationen sollten gefördert werden, und zwar einerseits durch konkrete Innovationsbudgets und andererseits dadurch, dass das Ökosystem im Rahmen von Hackathons, Tech-Scans und weiteren Foren in die Ideenfindung einbezogen wird.

Wirtschaftswachstum unterstützen

Das Konzept „Der Staat als Plattform“ spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, die Möglichkeiten der wachsenden Plattformwirtschaft für Unternehmen nutzbar zu machen. In diesem Bereich belegt Deutschland den neunten Platz, denn die Organisationen im öffentlichen Dienst scheuen eine Beteiligung an digitalen Ökosystemen und hegen Zweifel am Nutzen öffentlich-privater Partnerschaften, um Probleme im sozialen und wirtschaftlichen Bereich anzugehen. Und darüber hinaus ermangelt es dem Procurement im öffentlichen Dienst an Unterstützung für innovative technikbasierte Lösungen.

Deutsche Behörden haben folgende Möglichkeiten, um das Wirtschaftswachstum weiter zu fördern:

  • Sie sollten plattform- und technologiebasierte Ansätze verfolgen, um eine Zusammenarbeit in Ökosystemen zu verbessern. Der Staat übernimmt dabei die Rolle des „vertrauenswürdigen Vermittlers“ und stellt Inklusion und faire Bedingungen sicher.
  • Sie sollten für ein wirtschaftliches Wachstum die Zusammenarbeit über die „üblichen Verdächtigen“ hinaus ausdehnen und die Start-up- und digitale Community miteinbeziehen.

Bereitstellung öffentlicher Dienstleistungen erneuern

Entscheidend ist es, die Bereitstellung öffentlicher Dienstleistungen zu erneuern und zu verbessern, und zwar durch eine Zusammenarbeit zwischen Bürgern, NGOs und Unternehmen im Ökosystem. Der öffentliche Dienst in Deutschland zeigt sich zunehmend engagiert, was die Digitalisierung und eine Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie die Beteiligung der Bürger betrifft. Die Zusammenarbeit und der Datenaustausch zwischen Behörden, Unternehmen und Bürgern, die für eine bessere Dienstbereitstellung absolut vonnöten wären, sind allerdings nur schwach ausgeprägt. Außerdem mangelt es an Unterstützung für Start-ups im Bereich technischer Lösungen für den Staat und für weitere neu aufkommende Technologielösungen.

Der deutsche Staat hat folgende Möglichkeiten, um Innovation zu fördern:

  • Er sollte offene digitale Plattformen für den öffentlichen Dienst entwickeln und damit für öffentliche und private Organisationen die Grundlage schaffen, um Bürgern ihre Dienstleistungen anzubieten und gemeinsam weitere innovative Lösungen für politische Probleme zu erarbeiten.
  • Er sollte den öffentlichen Dienst dabei unterstützen, neue Geschäfts- und Arbeitsmodelle zu erarbeiten, die auf Daten und einer Beteiligung am Ökosystem fußen.

So schlägt sich Deutschland im Vergleich

Wo steht Deutschland in puncto Bereitschaft für das Konzept „Der Staat als Plattform“? Deutschland belegt den neunten Platz und liegt damit hinter Ländern wie Singapur, das den Spitzenplatz bei der Plattformbereitschaft einnimmt. Die Länder mit einer guten Bewertung widmen sich umfassend und mit hoher Priorität den jeweiligen Besonderheiten der vier Bereiche. Die vollständige Bewertung wird in der beigefügten PDF aufgeführt.

1 Accenture Technology Vision 2017, public services data

2 Accenture Technology Vision 2017, public services data

Christian Bertmann

Geschäftsführer – Technologieberatung Öffentliche Verwaltung Dach

MEHR ZU DIESEM THEMA


Kontaktieren Sie uns

ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden