STUDIE

In Kürze

In Kürze

  • Die Planung neuer Mobilitätsangebote basiert heute vor allem auf der Analyse „harter” Daten wie Verkehrsströmen, Infrastruktur oder Soziodemographie.
  • Dieser datengetriebene Ansatz hat einen „blinden Fleck“, denn er berücksichtigt die Bedürfnisse der potenziellen Nutzer nicht ausreichend.
  • Accenture, Fjord und ioki haben daher einen neuen, zweistufigen Ansatz entwickelt, der die Verkehrsplanung um eine psychologische Sichtweise ergänzt.
  • Damit lassen sich neue Mobilitätsangebote zukünftig viel genauer auf Grundlage der tatsächlichen Nachfrage bei potenziellen Nutzern planen.


Mobilität erlebt ein goldenes Zeitalter: Der ÖPNV wird ausgebaut, neue Mobilitätsangebote wie Carsharing und On-Demand-Verkehre ergänzen an vielen Orten das Angebot, die Digitalisierung macht das Smartphone zum Schlüssel in die neue Mobilitätswelt. Dennoch werden neue Angebote von den Nutzern im Alltag oft viel weniger angenommen, als ursprünglich prognostiziert.

Die Studienautoren sind überzeugt: Die Ursache liegt nicht allein im Betrieb sondern einer unvollständigen Herangehensweise in der Planung. Statt ausschließlich „harte” Verkehrs- und Infrastrukturdaten auszuwerten, müssen Mobilitätsplaner die tatsächlichen Bedürfnisse der Menschen in einem Einzugsgebiet besser verstehen.

Deshalb ist ein zweistufiger Planungsansatz nötig, der quantitative Daten und qualitative Erkenntnisse über die Motivation der Nutzer vereint. Einen solchen Ansatz haben Accenture, Fjord und ioki gemeinsam entwickelt und im Rahmen eines Verkehrsprojektes in der Genfersee-Region erstmals in der Praxis eingesetzt. Mit diesem nutzerorientierten Ansatz lassen sich Angebotslücken künftig viel effizienter schließen – „der blinde Fleck“ der Mobilitätsanalysen gehört damit der Vergangenheit an.

Marcus Fromm

Managing Director Accenture Switzerland


Tobias Kruse

Managing Director Fjord

MEHR ZU DIESEM THEMA

Mobilitätsdienste: Geschäftsmodelle in Gewinne verwandeln
Vom Betriebsablauf zur Orchestrierung

ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden