Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Wie wird der Staat zum Wegbereiter des digitalen Wandels?

Bund und Länder brauchen koordiniertes und konsequentes Handeln. Catrin Hinkel zur Digitalen Agenda und zur Digital-Government-Studie von Accenture

In der jüngsten Digital-Government-Studie verglich Accenture den Digitalisierungsgrad öffentlicher Verwaltungen in zehn Ländern – mit unerwartetem Ergebnis für Deutschland: Die Republik landet auf einem der hinteren Plätze, obwohl es hierzulande viele Initiativen für mehr Digitalisierung in Wirtschaft und Behörden gibt. Die öffentliche Hand steht offenbar vor einer wachsenden Herausforderung, sich als Pionier und aktiver Gestalter des digitalen Wandels zu positionieren.

„Deutschland hat im internationalen Wettbewerb alle Chancen, ganz vorne mit dabei zu sein”, meint dazu Catrin Hinkel, Geschäftsführerin für den Geschäftsbereich öffentliche Verwaltung bei Accenture. Entscheidend werde jedoch mehr denn je, zu einem gemeinschaftlichen Zukunftsprogramm von Staat und Wirtschaft zu finden, wie es die aktuelle Digitale Agenda konkretisiere. Es geht darum, Bürger und Unternehmen besser und effizienter zu unterstützen und gemeinsam die richtigen Weichen für die Zukunft stellen.

Wie bedeutend eine strategische Digitalisierung für Deutschland ist, erfahren Sie hier. [PDF, 2.15MB]