Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Change Management neu denken

Neue Analysemethoden ermöglichen wertvolle Einblicke in organisatorische Veränderungsprozesse.

ÜBERBLICK

Viele Führungskräfte glauben, organisatorische Veränderungen seien von Natur aus ein chaotischer Prozess. Ohne Zweifel kann Veränderung ein Unternehmen aus der Bahn werfen – aber nur dann, wenn das Change Management von falschen Annahmen und überholten Denkmustern ausgeht.

Die heute verfügbare Fülle an Daten und umfassenden Analysemöglichkeiten lassen vorhersehbare Muster darüber erkennen, wie sich organisatorische Veränderung auswirkt. Mithilfe dieser Einblicke können Entscheider gefährliche Stolperfallen umgehen. Entscheidungen lassen sich heute auf harte Fakten stützen – und damit auf die Erfahrungen von hunderttausenden Menschen, die Veränderungsprozesse durchlebt haben. Diese Erfahrungen verdeutlichen, was in der Vergangenheit funktioniert hat und was nicht.

JETZT HERUNTERLADEN: CHANGE MANAGEMENT NEU DENKEN [PDF, 1 MB]

KERNERGEBNISSE

Über die vergangenen 15 Jahre haben wir hunderte bedeutende Veränderungsinitiativen untersucht, in die insgesamt rund eine Million Mitarbeiter von Unternehmen involviert waren. Die Analyse dieser Daten kann dabei helfen, viele gängige Mythen zu zerstreuen – unter anderem:


Mythos #1: Zu schnell zu viel Veränderung ist schädlich. Mythos #1: Zu schnell zu viel Veränderung ist schädlich.

Den Daten zufolge profitieren die leistungsstärksten Konzerne vor allem von Veränderung.

Mythos #2: Veränderung bringt Organisationen aus dem Gleichgewicht. Mythos #2: Veränderung bringt Organisationen aus dem Gleichgewicht.

Tatsächlich hatten 85% der Konzerne, die in Schwierigkeiten gerieten, bereits große, grundlegende Probleme, bevor sie ihre Veränderungsprogramme durchgeführt haben.

Mythos #3: Im Frühstadium der Veränderung nimmt die Leistungskraft stark ab. Mythos #3: Im Frühstadium der Veränderung nimmt die Leistungskraft stark ab.

In leistungsstarken Unternehmen steigt die Performance vom Beginn des Veränderungsprozesses bis zum Ende kontinuierlich an.

Mythos #4: Menschen müssen jegliche Veränderung verstehen, bevor sie sich darauf einlassen. Mythos #4: Menschen müssen jegliche Veränderung verstehen, bevor sie sich darauf einlassen.

Tatsächlich funktionieren leistungsstarke Unternehmen genau anders herum: Das emotionale Bekenntnis geht dem intellektuellen Verständnis voraus. Sprich: Die Menschen sind bereit in den Bus einzusteigen, bevor sie wissen, wo es hingeht.

EMPFEHLUNGEN

Der Einsatz anspruchsvoller Analysemethoden und neuer, digitaler Ansätze kann Organisationen heute dabei helfen, zwei entscheidende Ziele zu erreichen:

  • Sich darauf zu fokussieren, was die Unternehmensleistung tatsächlich steigert, um wirklich veränderungsfähig zu werden: Dies beinhaltet auch das Eingehen auf menschliche Belange wie Mitarbeiterführung oder die Gefühle der Angestellten - denn in der Tat handelt es sich dabei um ganz entscheidende Erfolgsfaktoren, die oft vernachlässigt werden.

  • Die Fähigkeit zur Veränderung im Herzen des Unternehmens zu verankern. Aktuell wird diese „Fitness für Veränderung” zu einer wichtigen Voraussetzung im Geschäftsleben – denn die Mitarbeiter der Zukunft müssen zahlreiche Veränderungsprojekte zugleich bewältigen.


Fähigkeit zum Wandel ist heute eine wichtige Voraussetzung im Geschäftsleben – und nicht etwas, was man erst beachtet, wenn der Wandel daherkommt.

WARREN PARRY

Managing Director, Accenture Strategy

Autoren
Warren Parry

Managing Director
Accenture Strategy, Talent & Organization 

Email Linkedin
Randy Wandmacher

Managing Director
Human Resources, Organization Change

Mail to Randall Wandmacher. Neues Fenster wird geöffnet. Linkedin

Big Change, Best Path

Warren Parry, Geschäftsführer bei Accenture Strategy, ist Autor des neuen Buches „Big Change, Best Path: Successfully Managing Organizational Change with Wisdom, Analytics and Insight“, welches den analytischen Ansatz zur erfolgreichen Durchführung organisatorischer Veränderung näher beleuchtet.

In seinem Buch stellt Warren viele hartnäckige Mythen des Change Managements in Frage und zeigt auf, wie eine vollkommen neue Art des Managements von Veränderungsprozessen heutzutage möglich ist. Seine Empfehlungen reichen vom empirischen Leistungsvergleich über vorausschauende Ansätze, die Veränderungsprojekte in der Spur halten, bis zur bildlichen Datendarstellung, die aufzeigt, wie jeder einzelne Teil der Organisation darauf anspricht.

Das Buch zeigt eine neue Sicht auf, wie Organisationen in einem dynamischen Umfeld agiler und belastbarer werden können.

FINDEN SIE MEHR DARÜBER HERAUS

JETZT BESTELLEN