Skip to main content Skip to Footer

ÜBERBLICK

Digitalisierung birgt ein enormes Potenzial. Laut einer Analyse von Accenture, gemeinsam mit dem Weltwirtschaftsforum, könnte der zusätzliche Wertschöpfungseffekt für Wirtschaft und Gesellschaft bis zum Jahr 2025 bei etwa 100 Billionen USD liegen.

Um diese Chance zu nutzen, müssen Telekommunikationsunternehmen an der grundlegenden Infrastruktur arbeiten, sowie Anwendungen und Produktivitätsverbesserungen schaffen, damit die globale Digitalisierung ihr volles Potenzial freisetzen kann.

Bis zum Jahr 2020 wird der jährliche Datenstrom ein Volumen von 44 Zettabyte (das entspricht 44 Billionen Gigabyte) erreicht haben. Eine Verlangsamung ist nicht in Sicht. Die Marktteilnehmer sollten daher schnellstmöglich mit der Transformation beginnen – und zwar zuerst bei ihrem eigenen Geschäftsmodell.

Telekommunikationsunternehmen bieten die basis für die 100 billionen USD hohe digitale revolution

KERNERGEBNISSE

Für Telekommunikationsunternehmen sieht Accenture in den nächsten Jahren folgende Auswirkungen in vier digitalen Kernbereichen:

Die Netzwerke der Zukunft

Die Netzwerke der Zukunft. Die Virtualisierung der bestehenden physischen Hardware-Ebene wird die Basis künftiger Dienstleistungen grundlegend verändern - mit sich selbst optimierenden und sicheren „Zero Touch“-Netzwerken.

Beyond the Pipe

Jenseits des Gewohnten. Die zunehmende digitale Transformation von Lebensalltag und Wirtschaft ermöglicht es Telekommunikationsfirmen, ihre Einnahmequellen über das reine Angebot von Vernetzung hinaus zu erweitern – durch integrierte IoT-Lösungen, digitale Dienstleistungen und digitale Kommunikation unter Einbeziehung von Augmented Reality bzw. Virtual Reality.

Kundenbindung neu definieren

Kundenbindung neu definieren. Um das Rennen um Kundenloyalität und Aufmerksamkeit für sich zu entscheiden, müssen die Unternehmen der Telekommunikationsbranche zunehmend Funktionen und Tools einsetzen, welche attraktive digitale Erlebnisse bieten.

Innovationslücken schließen

Innovationslücken schließen. Telekommunikationsunternehmen müssen ihre Kompetenzen und Fähigkeiten ausbauen, indem sie neue Innovationsmodelle und überarbeitete Nachwuchsstrategien für eine digitale Belegschaft nutzen.

EMPFEHLUNGEN

Mit Blick auf die kommenden Jahre sollten Branchenführer und politische Entscheidungsträger folgende vier unverzichtbare Voraussetzungen schaffen:

Eine Transformation der Infrastruktur wird notwendig sein, um neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen und veränderten Kunderwartungen gerecht zu werden.

Eine Transformation der Infrastruktur wird notwendig sein, um neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen und veränderten Kunderwartungen gerecht zu werden.

Neue Geschäftsmodelle, die Zukunftstechnologien nutzen, werden vertikale Industriekooperationen und die Zusammenarbeit mit Internet-Plattformen erfordern.

Neue Geschäftsmodelle, die Zukunftstechnologien nutzen, werden vertikale Industriekooperationen und die Zusammenarbeit mit Internet-Plattformen erfordern.

Operating in the digital age requires corporate cultural change along with new organizational structures.

Das erfolgreiche Geschäft im digitalen Zeitalter erfordert auch eine Änderung der Unternehmenskultur, begleitet von neuen Organisationsstrukturen.

Digitalization of the industry will require a transformation of existing policy and regulatory models.

Die Digitalisierung der Branche bedarf einer Umgestaltung der vorhandenen Richtlinien und Regulierungsmodelle.

Weitergehende Informationen, auch zu erforderlichen Sofortmaßnahmen, finden Sie im gemeinsamen Bericht von Accenture und dem Weltwirtschaftsforum.

DIGITALISIERUNG VON BRANCHEN

Der Wertschöpfungseffekt der Digitalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft könnte bis zum Jahr 2025 in 13 Branchen bei insgesamt 100 Billionen USD liegen.

Allein in fünf dieser Branchen bewegt sich das Digitalisierungspotenzial, abhängig vom Ausbau der digitalen Telekommunikationsinfrastruktur und neuer Anwendungen, bei mehr als 10 Billionen US-Dollar.

Kumulierter digitaler Wert für externe Industrien und die Gesellschaft
ERFAHREN SIE MEHR ÜBER ACCENTURE STRATEGY

HIGHLIGHTS

AUTOREN

Greg Douglass

Greg Douglass

Senior Managing Director – Accenture
Strategy, Communications, Media &
Technology

PROFIL ANSEHEN




E-Mail an Greg Douglass. Ein neues Fenster wird geöffnet.
James Wildenburg

James Wildenburg

Managing Director – Accenture Strategy,
Communications, Media & Technology


PROFIL ANSEHEN




E-Mail an James Wildenburg. Ein neues Fenster wird geöffnet.



WEITERE PUBLIKATIONEN