Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Powerplay: Drei neue Modelle für Wachstum in der Versorgungsbranche

Digitalisierung eröffnet Versorgungsunternehmen neue Wege zu Wachstum und Rentabilität

ÜBERBLICK

Die traditionellen Wertschöpfungsketten von Versorgungsunternehmen haben ausgedient. Versorger sollten auf digital gestützte Geschäftsmodelle setzen, die sich auf die Optimierung der Erzeugung, des Vertriebs und der Kundenerfahrung konzentrieren. Dazu hat Accenture drei besonders vielversprechende „Powerplay“-Varianten identifiziert. Versorgungsunternehmen haben die Möglichkeit sich neu auszurichten als:

  1. Low-Carbon-Energieerzeuger, indem sie ihre verschiedenen Energiequellen optimieren.

  2. Optimierer ihrer Vertriebsplattformen, um die Nachfrage über optimale Versorgungsquellen zu bedienen.

  3. Markenanbieter integrierter Energielösungen mit völlig neuen Dienstleistungsangeboten, um die Kunden bei der Optimierung von Energieproduktion und -verbrauch zu unterstützen.

Jedes dieser Modelle ist geeignet, die Wertschöpfungskette neu zu definieren und Versorgungsunternehmen neue Wege zu Wachstum und Rentabilität zu eröffnen.

ZUM DOWNLOAD: "POWERPLAY: DREI NEUE MODELLE FÜR WACHSTUM IN DER VERSORGUNGSBRANCHE" [PDF]

KERNERGEBNISSE

Accenture hat fünf Bedrohungen für die traditionellen Geschäftsmodelle identifiziert:

Dank neuer Energietechnologien wird sich die Energienachfrage bis 2025 um 15% verringern. Für die Versorgungsunternehmen in den USA und in Europa bedeutet das Umsatzeinbußen zwischen 61 und 115 Milliarden Dollar.1

Neue, nicht-traditionelle Wettbewerber bieten in zahlreichen Bereichen völlig neue Dienstleistungen an. Am stärksten wird sich das bei datenbezogenen Dienstleistungen, bei Lösungen zu Energieeinsparung und dezentraler Erzeugung und Versorgung bemerkbar machen.2

Das Kosten- und Leistungsverhältnis der Versorgungsunternehmen hat sich extrem verschlechtert. Die Kosten für die Energielieferung zum Kunden haben sich in den USA von 2005 bis 2013 um 109% erhöht.3

Das Verhalten und die Erwartungen der Kunden haben sich verändert und werden durch die Digitalisierung stark beeinflusst. Gefragt sind erweiterte Serviceangebote und neue Formen der Interaktion mit den Versorgungsunternehmen.4

Politik und Behörden haben die Notwendigkeit erkannt, neue Anreize zur Steigerung der Systemeffizienz, des Systemschutzes und der Systemoptimierung zu schaffen.

Empfehlungen

Nach Einschätzung von Accenture sollten Versorgungsunternehmen drei „Powerplay“-Varianten in Erwägung ziehen:

  • Low-Carbon-Energieerzeuger: Umstellung von zentraler auf dezentrale Versorgung, Kompetenzausweitung in den Bereichen Vermögensverwaltung, Prozessverbesserung, Capital-Projektmanagement und Investitionsoptimierung

  • Optimierer von Vertriebsplattformen: Investition in intelligente Netzwerke und Einsatz digitaler Technologien, um Asset-Analyse, Speicherintegration und einen digitalisierten „Außendienst“ zu ermöglichen.

  • Markenanbieter integrierter Energielösungen: Aufbau einer vertrauenswürdigen Marke, Partnerschaften mit anderen Anbietern und Aufbau digitaler Ressourcen, die Multichannel-Interaktionen, Analysen, Customer Insights, Lieferanten- und Vertragsmanagement sowie digitale Marketing- und Serviceleistungen unterstützen.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER ACCENTURE UTILITIES

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER ACCENTURE STRATEGY




Authors