Skip to main content Skip to Footer

Nestlé quantifiziert die wirtschaftlichen Vorteile seiner Creating Shared Value-Strategie

Den Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Unternehmenswert klar kommunizieren

ÜBERBLICK

 

Nestlé S.A. ist ein multinationaler Lebensmittelkonzern mit Sitz in Vevey, Schweiz. Ausdruck seines Bekenntnisses zu nachhaltigem, sozial verantwortlichem Wirtschaften ist die Creating Shared Value (CSV) Initiative – eine Strategie die gemeinschaftliche Wertschöpfung fördert und Bereiche wie Ernährung, die Entwicklung ländlicher Räume, verantwortungsbewusste Beschaffung, nachhaltiger Umgang mit Wasser sowie Klimawandel, Menschenrechte und Lebensmittelsicherheit umfasst. All diese Themen hängen eng mit der Wertschöpfungskette von Nestlé zusammen und sind von erheblicher Bedeutung für externe Stakeholder. Doch während Nestlé die gesellschaftlichen Auswirkungen seiner Nachhaltigkeitsinitiativen bereits anhand nachvollziehbarer Zahlen dokumentiert hatte, waren die konkreten wirtschaftlichen Vorteile in der Vergangenheit noch nicht hinreichend quantifiziert worden.

Accenture Strategy unterstützte Nestlé dabei, die wirtschaftliche Relevanz seiner Shared Value-Förderung besser zu verstehen und die Aktionäre effektiver über entsprechende Wertschöpfungseffekte für das Unternehmen zu informieren.

JETZT HERUNTERLADEN:"NESTLE QUANTIFIZIERT DIE WIRTSCHAFTLICHEN VORTEILE SEINER CREATING SHARED VALUE-STRATEGIE"

„Wir baten Accenture, die wirtschaftliche Bedeutung der Herausforderungen zu quantifizieren, denen wir mit unseren CSV-Aktivitäten begegnen wollen. Die Ergebnisse waren für uns sehr wertvoll: Dank der Analyse verstehen wir nun den Zusammenhang zwischen gesellschaftlichen Interessen und den Erwartungen unserer Aktionäre deutlich besser.“


JANET VOÛTE

Global Head of Public Affairs - Nestlé

MÖGLICHKEITEN

Die Nachhaltigkeitsthemen, die für Nestlé im Mittelpunkt stehen – Ernährung, ländliche Entwicklung, verantwortliche Beschaffung, Wasserversorgung, Klimawandel, Menschenrechte und Lebensmittelsicherheit – haben eines gemein: Sie hängen eng mit der Wertschöpfungskette des Unternehmens zusammen und sind für externe Stakeholder von erheblicher Bedeutung.

Doch konnte Nestlé die konkreten wirtschaftlichen Vorteile seiner Nachhaltigkeitsinitiativen bisher nicht genau quantifizieren. Dies hätte schon viel früher das unternehmensinterne Verständnis und Engagement für Nachhaltigkeit verbessert und es dem Management erleichtert, den konkreten Mehrwert gegenüber Investoren und Stakeholdern darzustellen.

Mit erwiesenen Fähigkeiten und Erfahrungen in Bezug auf Strategie und Nachhaltigkeit war Accenture der ideale Partner für Nestlé, um die wirtschaftliche Bedeutung der CSV-Aktivitäten zu analysieren.

ERGEBNISSE

Nach Gesprächen mit ausgewählten internen Stakeholdern veranstaltete Accenture Strategy einen Workshop für Entscheider aus allen wichtigen Unternehmensbereichen. Dabei vermittelte Accenture Strategy den Zusammenhang zwischen ausgewählten CSV-Initiativen und den wichtigsten Treibern des Unternehmenswerts. Darüber hinaus wurden Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich der durch CSV entstehende Wertzuwachs innerhalb des Unternehmens und gegenüber den Investoren deutlich kommunizieren lässt. Die Analyse zeigte Nestlé die Vorteile einer klaren Kommunikation der spezifischen Wertschöpfungsbeiträge und wurde daher auf sämtliche CSV-Bereiche ausgedehnt

Die Ergebnisse waren für Nestlé ein wichtiger Baustein zur Verbesserung der externen Konzernberichterstattung. Im Rahmen dieser Berichterstattung priorisiert Nestlé die CSV-Themen nach zwei Kriterien: ihrer Bedeutung für externe Stakeholder und das Unternehmen; ihrer Wesentlichkeit, die heute regelmäßig analysiert wird. Nestlé bat Accenture Strategy in der Folge auch um Unterstützung bei der Gestaltung und Umsetzung dieser Analyse.

Accenture Strategy nutzte unter anderem Informationen aus internen Befragungen und Gesprächen, um die wirtschaftliche Relevanz und den Beitrag der Nachhaltigkeitsinitiativen zum wirtschaftlichen Erfolg zu beurteilen.

Mit Unterstützung von Accenture Strategy konnte Nestlé den strategischen Fokus seiner CSV-Agenda deutlich ausbauen. Anhand der Analyseergebnisse ließen sich die Vorteile der CSV- und Nachhaltigkeitsinitiativen besser legitimieren und die CSV-Themen deutlich stärker an wirtschaftlichen Belangen ausrichten. Dies bestätigte sich in der Diskussion der Ergebnisse in einer größeren Runde: Die Konzernleitung von Nestlé sprach sich bei dieser Gelegenheit dafür aus, die konkreten Vorteile der CSV-Initiative noch detaillierter zu analysieren.

WEITERE INFORMATIONEN ZU ACCENTURE STRATEGY