Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Survival of the fittest

Der Verlust von Talenten bringt Herausforderungen für etablierte Hightech-Unternehmen

ÜBERBLICK

Angesichts der heute benötigten Innovation, Schnelligkeit und Agilität haben Hightech-Unternehmen, die im digitalen Zeitalter entstanden sind („Digital-born") einen Vorsprung gegenüber ihren etablierten Wettbewerbern. Aber die etablierten Unternehmen („Tenured-techs”) geben sich nicht kampflos geschlagen. Sie nutzen zunehmend hochmoderne Plattformen und verbinden ihre Visionen mit dem Versprechen digital getriebener Innovation.

Die Verantwortung für die Umsetzung digitaler Visionen liegt bei den Führungskräften der „Tenured-tech”-Unternehmen. Seit Jahrzehnten darin geübt, den Wandel anzunehmen und Herausforderungen zu meistern, sind sie nun mit einer neuen Form der Bedrohung konfrontiert - den „Digital-born“-Unternehmen. Eine Bedrohung, die nach neuen Kompetenzen, Personalstrategien und organisatorischen Fähigkeiten verlangt.

ZUM DOWNLOAD: SURVIVAL OF THE FITTEST: MIGRATORY TALENT PATTERNS SPELL TROUBLE FOR ESTABLISHED HIGH-TECH FIRMS [PDF]

KERNERGEBNISSE

„Digital-born”-Unternehmen sind eine erhebliche Bedrohung für „Tenured-tech“-Unternehmen, da sie bei Investoren und Talenten dauerhaft gefragt sind.

„Tenured-tech”-Arbeitnehmer wechseln zu „Digital-born”-Unternehmen – und kommen nicht mehr zurück.

  • Für jeden Mitarbeiter, den ein „Tenured-tech"-Unternehmen von einem „Digital-born" gewinnt, verliert es acht Mitarbeiter an „Digital-born"-Unternehmen

Nicht nur junge Arbeitnehmer wollen wechseln.

  • Von den Stellenwechslern unter den Millennials bleiben nur zwei Prozent im „Tenured-tech”-Lager. Nur sechs Prozent der „Generation X“ und der „Babyboomer“ entscheiden sich für eine Position in einem anderen „Tenured-tech”-Unternehmen.

INFOGRAFIK ANSCHAUEN [PDF]

EMPFEHLUNGEN

Um den digitalen Umbruch erfolgreich zu bewältigen, müssen „Tenured-tech”-Unternehmen Investoren von ihrem zukünftigen Wachstumspotenzial überzeugen und sich als attraktive Arbeitgeber hochqualifizierter, digitaler Talente positionieren. Dazu sollten Führungskräfte:

  • Ihren Worten Taten folgen lassen. Führungskräfte müssen die Vision vorgeben und eine Kultur des Experimentierens und der Zusammenarbeit fördern. Sie müssen die Eigenschaften verkörpern, die sie sich auch von ihren Mitarbeitern wünschen.

  • Wandel organisieren. „Tenured-tech”-Unternehmen müssen für flachere Hierarchien sorgen, Kontrollmechanismen abbauen und Silos einreißen.

  • Spannende Erfahrungen anbieten. „Tenured-tech”-Unternehmen müssen verstehen, was Mitarbeiter von ihnen erwarten. Spannende Erfahrungen, individuelle Talentstrategien und Laufbahnen, die zu Seitwärts- und Aufwärtsbewegungen anspornen, machen den Unterschied aus.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER ACCENTURE STRATEGY

„Eine Studie von Accenture Strategy zeigt, dass High Performer um 30 bis 50 Prozent häufiger und in höherem Tempo wechseln"

Autoren

Peter Hansen

Managing Director – Accenture Strategy,
Communications, Media & Technology
Mail to Peter Hanson. This opens a new window. Connect with Peter Hansen's Profile on LinkedIn. This opens a new window.

PROFIL ANSEHEN

Christian J. Kelly

Managing Director – Accenture Strategy,
Communications, Media & Technology
Mail to Christian J. Kelly. This opens a new window. Connect with Christian J. Kelly's Profile on LinkedIn. This opens a new window.

PROFIL ANSEHEN

WEITERE PUBLIKATIONEN