Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Die Technologiekluft in den Vorständen der Finanzinstitute schließen

Verfügen Bankvorstände über die erforderliche technologische Kompetenz fürs digitale Zeitalter?

ÜBERBLICK

Der Blick auf die Strategie zählt zu den Kernaufgaben des Vorstands – und Technologie ist heute längst zum Schlüsselbestandteil der Strategie von Banken geworden. Um die geeignete Strategie für das Unternehmen festlegen zu können, brauchen Entscheider ein tiefgreifendes technologisches Verständnis. Doch in den meisten Bankvorständen fehlt noch immer Technologie-Know-how.

Aus folgenden Gründen sollten Vorstände das Thema Technologie im Griff haben:

  • Technologische Innovationen wie mobile Anwendungen, Big Data und Cloud Computing erfordern massive Investitionen in die IT und Eingriffe in die bestehenden Systeme.

  • Das Einhalten neuer regulatorischer Vorgaben – sei es im Zusammenhang mit Ring-Fencing oder Geldwäsche – erfordert stets teure Neuprogrammierungen oder Änderungen an den IT-Systemen.

  • Antiquierte, unflexible Kernbankensysteme, die den hohen Anforderungen des digitalen Bankings nicht gerecht werden, verschärfen die IT-Herausforderungen für Banken zusätzlich.

  • Auch die Aufsichtsbehörden befürchten, dass die Branche mit den neuen technologischen Herausforderungen nicht fertig werden könnte. Sie prüfen daher sehr genau, ob die Finanzinstitute über die notwendigen Kapazitäten verfügen, um ihre bestehende IT-Infrastruktur zu managen, Veränderungen zu bewältigen und den wachsenden Cyberrisiken zu begegnen.

ZUM DOWNLOAD: DIE TECHNOLOGIEKLUFT IN DEN VORSTÄNDEN DER FINANZINSTITUTE SCHLIEßEN [Link zur PDF-Datei]

"Technology competence at board level will soon become indispensable for financial institutions."

URS ROHNER

Chairman of the Board of Directors, Credit Suisse

KERNERGEBNISSE

Accenture hat den beruflichen Hintergrund und die Technologieexpertise in den Vorstandsetagen von mehr als 100 der weltgrößten Banken untersucht und Folgendes herausgefunden:

  • Nur 6 Prozent der Vorstandsmitglieder und 3 Prozent der CEOs verfügen über Berufserfahrung im Technologiebereich.

  • 43 Prozent der untersuchten Banken haben überhaupt kein Vorstandsmitglied, 30 Prozent nur ein Vorstandsmitglied mit einschlägiger Expertise.

  • In nordamerikanischen Banken liegt der Anteil technologisch erfahrener Vorstandsmitglieder bei 12,1 Prozent, gegenüber 5,1 Prozent in europäischen und 5 Prozent in asiatischen Banken.

  • Obwohl der Anteil technologisch erfahrener Bankvorstände in den USA und Großbritannien im weltweiten Vergleich relativ hoch liegt, sind die Zahlen mit 16 Prozent in den USA und 14 Prozent in Großbritannien immer noch niedrig.

  • Weniger als ein Prozent der Vorstandsmitglieder in chinesischen Banken verfügt über Technologie-Expertise. In Brasilien, Griechenland, Italien und Russland fehlt das Know-how auf der obersten Managementebene gänzlich.

EMPFEHLUNGEN

Um die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen ist in den Bankvorständen ein fundamentaler Kulturwandel notwendig.

Technologie gehört auf die Vorstandsagenda:
Alle Mitglieder des Bankvorstands benötigen eine Kombination aus technologischer Kompetenz, fundiertem Wissen und tiefen Einblicken in die Auswirkungen von Technologie auf Finanzdienstleistungen.

Vorstände brauchen regelmäßige praxisnahe Technologieschulungen :
Sie müssen in die Lage versetzt werden,
- digitale Strategien und Investitionen zu bewerten und entsprechende Entscheidungen zu treffen
- über wichtige Investitionen in neue Technologien zu entscheiden
- technologische Risiken zu beurteilen und den Aktionären regelmäßig darüber zu berichten – von Cyber-Bedrohungen bis hin zum Risiko technologischer Überalterung.

Technologieausschüsse müssen zur Regel werden:
Diese Ausschüsse sollten nach dem Vorbild des Risiko- oder Prüfungsausschusses an den Vorstand berichten und ihn beraten. Sie sollten unabhängige Technologieexperten an Bord haben, um dem Vorstand die Übersicht über gesetzliche Auflagen zu erleichtern und entsprechende Fortschritte zu überwachen. Derzeit verfügen nur elf Prozent der führenden Banken über ein solches Gremium.

Mehr über Accenture Banking
Mehr über Accenture Strategy

Autoren

Richard Lumb

Group Chief Executive
Accenture Financial Services

Connect with Richard Lumb's Profile on LinkedIn. This opens a new window.

Profil ansehen

Mauro Macchi

Senior Managing Director
Accenture Strategy
Europe, Africa and Latin America

Verbinden mit Mauro Macchi's Profile on LinkedIn. Ein neues Fenster wird geöffnet.

Profil ansehen

Juan Pedro Moreno

Senior Managing Director
Accenture Banking


Verbinden mit Juan Pedro Moreno's Profile on LinkedIn. Ein neues Fenster wird geöffnet.

Profil ansehen

SUGGESTED CONTENT