Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Werden Drohnen die profitabelsten Postkunden übernehmen?

Lesen Sie, warum Postunternehmen heute besonderen Fokus auf Kunden in Ballungsräumen legen sollten.

Einzel- und Online-Händler erfinden immer wieder neue, aggressive Strategien, um Kontrolle über die „letzte Meile“ – den Weg zur Haustür des Kunden – zu gewinnen. So sind Postunternehmen mehr denn je gefordert, Wege zu finden, um sich in ihrem Kerngeschäft gegenüber diesen neuen Wettbewerbern zu behaupten.

Eine Studie von Accenture aus dem Jahr 2013 – Enabling Cosumer Control – ergab, dass eine wesentliche Strategie in der Konzentration auf Kunden in städtischen Ballungszentren besteht. Denn diese sind nicht nur die profitabelsten Kunden, sie neigen auch am Ehesten dazu, Pakete direkt vom Verkäufer geliefert zu bekommen. Die Autoren der Studie empfehlen Postunternehmen vier Schritte, um dem neuen Wettbewerb zu begegnen und beachtliche Umsatzquellen für sich zu erschließen:

  • Proaktive Kommunikation – es gilt, Empfänger über die Auslieferung ausstehender Sendungen im Voraus zu informieren und angekündigte Auslieferungszeiten einzuhalten.

  • Kontrolle – Empfänger wollen mitbestimmen, wann und wo sie eine Sendung in Empfang nehmen. Flexible Lieferoptionen und Terminservices anzubieten, hilft, gerade städtischen Kunden negative Zustellerlebnisse zu ersparen.

  • Neue Zustellprodukte und -services – wie beispielsweise die Zustellung am gleichen Tag – schaffen positive Serviceerlebnisse und können neue Umsatzquellen erschließen.

  • Neue Zustelloptionen – wie beispielsweise Paketstationen an gut zugänglichen Aufstellpunkten im Stadtgebiet – schaffen attraktive zusätzliche Möglichkeiten für Empfänger, ihre Sendungen rund um die Uhr, sieben Tage die Woche in Empfang zu nehmen.

 

Download PDFEmpfehlungen lesen Sie im vollständigen Artikel (898.18 KB)