Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Vom Wachstum des digitalen Gesundheitsmarkts profitieren


ÜBERBLICK

Laut einer Studie von Accenture werden die Investitionen in digitale Gesundheit bis zum Jahr 2017 bei 6,5 Milliarden US-Dollar liegen.1 Schon 2015 haben US-Unternehmen 3 Milliarden Dollar Risikokapital in Start-ups und Projekte aus dem Gesundheitsbereich investiert.2

Allerdings haben Unternehmen Schwierigkeiten, Ertragsquellen in digitalen Märkten oder Segmenten zu identifizieren.

Viele Führungskräfte fragen sich daher, in welchen Wachstumssegmenten sich Unternehmen positionieren sollten, um die nachhaltige Wertschöpfung zu maximieren?

Der Schlüssel für künftiges Wachstum liegt in individuellen und erlebnisorientierten Dienstleistungen, die in einer bereits bestehenden digitalen Wertschöpfungskette tatsächliche Lösungen bieten.

REPORT LESEN [PDF]

[1] Accenture; "Following The Money In Digital Disruption"
[2] Accenture; "Healthcare's Digital Lifeline"

KERNERGEBNISSE

Empirische und analytische Untersuchungen von Accenture Strategy zeigen: Aktuell entsteht eine neue Wertschöpfungskette, aus der sich die Formel für den künftigen Erfolg ableiten lässt.

Dabei wird deutlich, dass sich digitale Gesundheitsunternehmen insbesondere an vier Segmenten orientieren:

1.

Wahrnehmen – Sensoren und vernetzte Geräte, die unterschiedlichste Informationen erfassen.

2.

Sammeln – Kontinuierliches Sammeln und Bearbeiten von Daten, um Einblicke zu ermöglichen.

3.

Analysieren – Rückwirkende und präskriptive Analysen zur Unterstützung informationsbasierter Maßnahmen und Entscheidungen.

4.

Versorgen – Protokollbasierte Maßnahmen, die bekannte Ergebnisse greifbar machen.

Heute konzentriert sich die Wertschöpfung in entwickelten Märkten, die etwa 70 Prozent des Profit-Pools im digitalen Gesundheitswesen ausmachen, auf die Erfassung von Informationen und Datenaggregation. Diese beiden Bereiche werden jedoch nicht ausreichen, um nachhaltiges Ertragswachstum zu gewährleisten. Die Profit-Pools verschieben sich hin zu Dienstleistungsangeboten.

Nach Prognosen von Accenture werden serviceorientierte Unternehmen, die ihren Fokus klar auf die Kundenerfahrung legen, einen sehr viel höheren Anteil am Gewinnpotenzial generieren. Bis 2020 werden die Bereiche „Versorgen" und „Analysieren" zehnmal bzw. dreimal mehr Wachstum erzielen als der Rest der Wertschöpfung.

EMPFEHLUNGEN

Im Wettbewerb der strategischen Pläne müssen sich künftige Investitionen in digitale Gesundheit auf folgende Prioritäten konzentrieren:

Definieren Sie die Größenordnung.

Definieren Sie die Größenordnung.

Seien Sie selbstkritisch und verschaffen Sie sich Klarheit über Ihre gegenwärtige Position in der Wertschöpfungskette. Ermitteln und untersuchen Sie Ihre Chancen, die Wertschöpfung horizontal zu erweitern.

Starten Sie Pilotprojekte.

Starten Sie Pilotprojekte.

Bereiten Sie sich auf die Veränderung der Wertschöpfung vor, indem Sie zügig neue Pilotprojekte für Lösungen in Versorgungssegmenten mit hohem Potenzial entwickeln.

Erweitern Sie Ihre Reichweite.

Erweitern Sie Ihre Reichweite.

Erwerben Sie die nötigen Fähigkeiten durch Zukäufe oder Partnerschaften, um so Angebote entlang der gesamten digitalen Wertschöpfungskette zu schaffen. Werden Sie zur Zieladresse für Kooperationen.

AUTOR



MITWIRKENDE

Richard Fu        Verbinden mit Richard Fu's Profile on LinkedIn. Ein neues Fenster wird geöffnet.


Michael Kovach        Verbinden mit Michael Kovach's Profile/s on LinkedIn. Ein neues Fenster wird geöffnet.


Omair Ahmed        Verbinden mit Omair Ahmed's Profile on LinkedIn. Ein neues Fenster wird geöffnet.


WEITERE PUBLIKATIONEN