Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Digitalisierung ohne Disruption

Warum schaffen es nur wenige Unternehmen, mithilfe digitaler Technologien Wachstum zu generieren?

ÜBERBLICK

Viele Unternehmen investieren massiv in die Einführung digitaler Technologien, um Kosten zu senken und das Wachstum zu steigern. Dank der Digitalisierung können komplexe Geschäftsprozesse beschleunigt und automatisiert sowie die Wertschöpfungskette völlig transformiert werden.

Doch die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland scheint dieses Potenzial noch nicht erschlossen zu haben. Lediglich 37 Prozent der Führungskräfte können mit Sicherheit bestätigen, dass ihr Unternehmen nachhaltig von Kostensenkungsprogrammen profitiert. Zudem geben nur 23 Prozent an, dass ihr Unternehmen konsequent Strategien zur Wertschöpfungssteigerung umsetzt und sich so einen Wettbewerbsvorsprung verschafft.

Zwar haben digitale Technologien häufig bei der Kostensenkung geholfen, jedoch nicht das erwartete Wachstum erbracht.

REPORT ANSEHEN [PDF]
73% of companies cannot consistently deliver on strategies and execute the activities that drive value for organization

KERNERGEBNISSE

Unternehmen erzielen zunehmend Kosteneinsparungen, jedoch keine entscheidenden Leistungssteigerungen. Einige Faktoren stehen dem Wachstum durch digitale Technologien im Weg.

Führungskräfte sind sich nicht sicher, wo sie investieren sollen.

In Deutschland zählen Digitaltechnologien mit 63 Prozent zu den gängigsten Reinvestitionen. Allerdings fließen diese Mittel in verschiedene, nicht zusammenhängende Investitionsziele. Nach eigener Angabe sind nur 19 Prozent der Führungskräfte in Deutschland in der Lage, nicht wertschöpfende Geschäftstätigkeiten konsequent zu ermitteln und einzustellen.

Es fehlt eine funktionsübergreifende Betrachtung des Unternehmens aus Kundenperspektive.

Unternehmen haben zunehmend Kosteneinsparungen erzielt, indem sie sich auf funktionale Spitzenleistungen konzentriert haben – zur Verbesserung des Kundenerlebnisses werden digitale Technologien jedoch nur selten eingesetzt. In Deutschland werden 69 Prozent der digitalen Neueinführungen von einzelnen Geschäftsbereichen und Funktionen forciert - ohne eine unternehmensweite Zusammenarbeit.

Initiativen zur Kosteneinsparung helfen Unternehmen nicht, sich vom Wettbewerb abzuheben.

Statt eingesparte Mittel in Bereiche zu investieren, die zusätzlichen Ertrag bringen, sollten diese besser strategisch reinvestiert werden, um einen Wettbewerbsvorteil zu schaffen. Allerdings räumen nur 27 Prozent der Führungskräfte in Deutschland solchen Kosteneinsparungen Priorität ein, die mit der Unternehmensstrategie im Einklang stehen.

Digitale Technologien haben eine Reihe neuer Herausforderungen geschaffen, mit denen sich Unternehmen auseinandersetzen müssen.

Viele Unternehmen haben bei der Umstellung auf digitalisierte Abläufe wichtige Faktoren übersehen: Menschen, Prozesse und Governance. Dies kann die bisherige Unternehmenskultur und die gewohnte Art der Geschäftsabläufe durcheinanderbringen.

INFOGRAFIK ANSCHAUEN [PDF]

Nur 37 Prozent der Unternehmen in Deutschland bestätigen, dass sie nachhaltig von Kostensenkungspro- grammen profitieren können.

EMPFEHLUNGEN

Unternehmen können sich ihren Weg zum Wachstum ebnen, indem sie digitale Investitionen mit ihren Wachstumsstrategien verknüpfen sowie die Kundenerlebnisse optimieren.


Versetzen Sie sich in Ihre Kunden.


Erfolgsversprechende Aktivitäten können inmitten von Abteilungssilos, unübersichtlichen Strukturen und einer häufig auftretenden Betriebsblindheit ins Leere laufen. Maximieren Sie die Wertschöpfung in komplexen Geschäftsfeldern, um Ergebnisse von strategischer Relevanz und hohem Kundennutzen zu erzielen.

Die gesamte Vertschöpfungskett verstehen

Erschließen Sie vielversprechende Chancen zur Digitalisierung, indem Sie bereits zu Beginn des Prozesses das Endergebnis im Blick haben. Betrachten Sie Ihre gesamte Wertschöpfungskette mit den Augen Ihrer Kunden, um Anknüpfungspunkte für digitale Technologien zu identifizieren.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER ACCENTURE STRATEGY


Autoren
 

Mark George hilft Klienten weltweit bei der Transformation ihrer Geschäftstätigkeiten und Prozesse, um ihre Leistung zu verbessern. In den letzten zehn Jahren hat er bei über 40 der Fortune 1000 Unternehmen Initiativen zur Transformation entwickelt und unterstützt – in Branchen wie zum Beispiel der Automobilindustrie, Konsumgüter, Dienstleistungen, Energie und Pharma. Mark George ist ein renommierter Autor und besitzt US-Patente zu Lean Analytics und Enterprise Speed. Er arbeitet in Dallas.

E-Mail an Mark George. Ein neues Fenster wird geöffnet. LinkedIn

Nikolas Coffrin hilft Klienten dabei, ihr Wertschöpfungspotenzial zu ermitteln und umzusetzen, Unternehmensstrategien zu erstellen, Geschäftsaktivitäten anzupassen und zielführende Betriebsmodelle zur Ertragssteigerung zu entwickeln. Sein Fokus sind dabei das Ermitteln strategischer Chancen, das Anleiten digitaler Transformationen, das Optimieren von Betriebsmodellen und das Lösen strategischer Herausforderungen für Kunden. Er war bereits in zahlreichen Branchen tätig: Einzelhandel, Energie, Chemie, Rohstoffe, Technologie, Produktion, Lagerhaltung und Vertrieb, öffentlicher Sektor, Verlagswesen, Transport und Finanzdienstleistungen. Nikolas Coffrin arbeitet in Washington, DC.

E-Mail an Nikolas Coffrin. Ein neues Fenster wird geöffnet. Verbinden mit Nikolas Coffrin's Profile on LinkedIn. Ein neues Fenster wird geöffnet.

Ryan Nichols unterstützt Klienten bei der Entwicklung und Umsetzung betrieblicher Transformation. Dabei setzt er auf seine profunden Kenntnisse innerhalb des jeweiligen Branchenumfelds und der Geschäftsmöglichkeiten im Kontext von globalen, wirtschaftlichen, technologischen und gesellschaftlichen Trends. Er hat Erfahrung im Gestalten funktionaler Strategien und der Entwicklung von neuen Betriebsmodellen. In den letzten 20 Jahren hat Ryan Nichols zahlreiche Initiativen zur Unternehmenstransformation unterstützt. Darüber hinaus hat er Qualitäts- und Betriebsverbesserungen für Regierungsstellen, Militäreinsätze und kommerzielle Branchen gefördert. Ryan Nichols arbeitet in Atlanta.

E-Mail an Ryan Nichols. Ein neues Fenster wird geöffnet. Verbinden mit Ryan Nichols' Profile on LinkedIn. Ein neues Fenster wird geöffnet.

WEITERE PUBLIKATIONEN