Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Die digitale Fabrik: Knacken Sie den Erfolgscode

Wie Produktionsunternehmen die Rendite ihrer digitalen Investitionen maximieren.

ÜBERBLICK

Viele Produktionsunternehmen verfolgen die Vision einer „digitalen Fabrik der Zukunft“.
Einzelne erzielten hier bereits beträchtliche Fortschritte, viele andere noch nicht. Sie riskieren abgehängt zu werden, wenn der Wettbewerb stärker wird und die digitalen Marktführer die finanziellen Ergebnisse ihres strategischen und operativen Vorsprungs ernten. Um hier mitzuhalten, müssen Produktionsunternehmen bei der Einführung digitaler Technologien einen deutlich strategischeren, gezielteren Ansatz verfolgen. Sie müssen sich über ihre Unternehmensziele im Klaren sein und die konkreten digitalen Hebel kennen, mit denen sich diese Ziele am besten erreichen lassen.

ZUM DOWNLOAD: “CRACKING THE CODE TO SUCCESS” [PDF]

KERNERGEBNISSE

Die meisten Produktionsunternehmen verlieren das Rennen um den Aufbau der digitalen Fabrik, weil sie in folgenden Schlüsselbereichen hinter ihren Wettbewerbern zurückbleiben:

  • Sie setzen nicht konsequent genug auf die Digitalisierung oder nutzen die falschen Technologien.

  • Sie stimmen ihre Investitionen nicht auf konkrete Unternehmensziele ab und verstehen die Vorteile der eingesetzten Technologien nicht in vollem Umfang.

  • Sie haben mit nicht-technischen Faktoren zu kämpfen, welche typischerweise mit der Einführung digitaler Prozesse verbunden sind und in ihrer Gesamtheit die technologischen Probleme der digitalen Transformation in den Schatten stellen.

  • Sie haben nicht ermittelt, wie sich die Digitalisierung auf wichtige Aspekte ihres Betriebsmodells auswirkt – etwa auf den Personalbedarf, die Geschäftsprozesse oder die Organisationsstruktur.

  • Trotz aktiver Einstellungspolitik klaffen in wichtigen Teilen der Belegschaft weiterhin große Qualifikationslücken – unter anderem mit Blick auf die notwendigen digitalen Kompetenzen für die Fertigung im digitalen Zeitalter.

Behebung technischer Probleme bei der Implementierung / Integration digitaler Technologien mit bereits bestehender, technologischer Infrastruktur

EMPFEHLUNGEN

Produktionsunternehmen sollten sich von der Idee einer „digitalen Strategie“ lösen und stattdessen eine Fertigungsstrategie entwickeln, die von einer neuen Generation digitaler Prozesse geprägt und ermöglicht wird.

  • Zunächst sollten sie ihre primären Unternehmensziele definieren und ihre Fertigungsstrategie entsprechend formulieren.

  • Im Rahmen der Fertigungsstrategie sollten sie zielkritische Möglichkeiten für Investitionen und Verbesserungen in den operativen Prozessen berücksichtigen.

  • Erst dann sollten sie eine passende digitale Technologie auswählen, mit der sie die angestrebten Verbesserungen nachweislich erreichen können.


Autoren