Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Deutschland muss Verwaltungsmodernisierung vorantreiben, um zukunftsfähig zu bleiben

Ein Kommentar von Dr. Svenja Falk zu den Ergebnissen der Studie „Zukunftspanel Staat & Verwaltung 2014“, die auf dem diesjährigen Zukunftskongress vorgestellt wurde.

„Digitales Wachstumsland Nr. 1” zu werden, ist für Deutschland vorerst in noch weitere Ferne gerückt. Das zeigte die E Government Survey 2014 der vereinten Nationen. Im Vergleich zur Studie 2012 ist Deutschland um vier Plätze gefallen und belegt heute unter 193 Ländern Platz 21.

Das „Zukunftspanel“ vergleicht die Aspekte Dienstleistungsbereitstellung, E-Partizipation und vertikale Zusammenarbeit – und zeigt auch, woran es in Deutschland hakt: Die Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen Behörden haben ebenso an Bedeutung verloren wie Bürgerbeteiligung und die digitale Stärkung des Wirtschaftsstandortes. Hinzu kommt große Skepsis der Verwaltungsangestellten gegenüber Technologietrends.

Lesen Sie hier, was Deutschland tun muss, um nicht weiter ins Hintertreffen zu geraten, sondern zu den Spitzenländern aufzuschließen.