Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


M&A: Setzen Sie auf Agilität statt auf Größe

ÜBERBLICK

Ein neuer Ansatz zur Akquisition nicht-traditioneller, digitaler Unternehmen ist entscheidend.

Unternehmen aller Branchen in Deutschland überdenken derzeit ihre M&A-Strategie, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Doch obwohl ihnen bewusst ist, dass sie digitale Kompetenzen zukaufen müssen, stehen sie in der Umsetzung vor großen Herausforderungen. Viele Unternehmen denken immer noch über die Akquisition großer Unternehmen nach und laufen dadurch Gefahr, die innovativeren digitalen Start-ups aus den Augen zu verlieren. Große Unternehmen, die im Vergleich zum Wettbewerb agiler werden wollen, müssen unter Berücksichtigung ihrer Akquisitionsziele eine völlig neue M&A-Strategie entwickeln – vom Target Screening über das Transaktions- bis hin zum Integrationsmanagement.

BERICHT LESEN [PDF]

KERNERGEBNISSE

Laut einer Untersuchung von Accenture Strategy wollen über 60 Prozent der Unternehmen in Deutschland in den nächsten drei Jahren mehr als fünf „progressive" Unternehmen zukaufen. Dabei handelt es sich um nicht-traditionelle Unternehmen, die innovativ, digital und technologiegetrieben sind und oft als Branchen-Disruptoren agieren. Doch bei der Umsetzung dieser Transaktionen stehen viele Unternehmen vor grundlegenden Herausforderungen:

  • Oftmals gestaltet sich das Target Screening alles andere als einfach. 74 Prozent der Unternehmen in Deutschland haben Mühe, die wirklich relevanten digitalen Technologien zu identifizieren, die sie zukaufen sollten. Weitere 68 Prozent finden es schwierig, neue Technologien zu bewerten.

  • Sobald ein Target ermittelt wurde, muss es bewertet und schließlich akquiriert werden – auch hier besteht Nachholbedarf: 58 Prozent bezeichnen es als Herausforderung, den Kandidaten exakt zu bewerten. Bei 62 Prozent vergehen bis zum Abschluss der Transaktion mehr als sieben Monate.

  • Die wichtigsten Erfolgsfaktoren beim Zukauf kleinerer, agiler und innovativer Start-ups bestehen darin, die akquirierten Technologien, Produkte oder Dienstleistungen in das vorhandene Portfolio zu integrieren (77 Prozent) und die innovative Kultur des Zielunternehmens zu erhalten (58 Prozent). Auch hier benötigen viele Unternehmen einen neuen Ansatz.

INFOGRAFIK ANSEHEN [PDF]
Technologie: wichtigster Treiber und größte Herausforderung zugleich

EMPFEHLUNGEN

Für größere Unternehmen in Deutschland gibt es nur eine Möglichkeit, mit dem digitalen Umbruch Schritt zu halten und im Wettbewerb zu bestehen: Die Entwicklung einer neuen M&A-Strategie für progressive Zukäufe. Folgende Schritte sind hierbei elementar:
Target screening

Target screening

Beobachten und identifizieren Sie relevante Start-ups, indem Sie sich in ihren Netzwerken engagieren, Venture-Capital-Fonds und Accelerators erkunden und Open Innovation nutzen.

Closing the deal

Abschluss des Deals

Werden Sie zielsicherer, indem Sie die Kandidaten in technologischer Hinsicht gründlich durchleuchten - und optimieren Sie Transaktionsprozesse, um die Agilität und Abschlussgeschwindigkeit zu erhöhen.

Tailoring integration

Maßgeschneiderte Integration

Betrachten Sie das Operating Model des zugekauften Unternehmens ganzheitlich. Entscheiden Sie daraufhin, welche Elemente sich standardisieren bzw. vollständig integrieren lassen und welche erhalten und gepflegt werden sollten.

AUTOREN

WEITERE PUBLIKATIONEN