Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Der CFO als DATEn- Doktor

Nutzen Sie Daten für vorausschauende Einblicke in die Gesundheit des Unternehmens

ÜBERBLICK

Es gibt mehr Daten und mehr Möglichkeiten denn je, um aus ihnen geschäftlichen Nutzen zu ziehen. Doch Führungskräfte in Deutschland merken zunehmend, dass die Datenquantität zu Problemen bei der Datenqualität führt. Daten-Fehlfunktionen können sich zur Epidemie entwickeln.

Der CFO kann sich in dieser Situation zum Daten-Doktor des Unternehmens entwickeln. Schließlich hat die Finanzorganisation den funktionsübergreifenden Einblick in die Performance des Unternehmens und kann daraus die richtigen Schlüsse ziehen.

Um Unternehmensentscheidern die richtigen Daten für vorausschauende Einblicke bereitstellen zu können, muss sich einiges ändern. Dazu gehören neue Rollen- und Kooperationsmodelle, andere Organisationsstrukturen, innovative Technologien und ein neues Rechenschaftsniveau. Diese Faktoren verändern die Anbindung des CFO und der Finanzorganisation an das Geschäft grundlegend. 

REPORT LESEN [PDF]

KERNERGEBNISSE

Jedes Unternehmen wünscht sich ein positives Gesundheitszeugnis für die Datenqualität. Stattdessen kämpfen jedoch viele mit den Herausforderungen des Data Managements:

Schlechte Daten liefern keinen Wert für das Geschäft

Vielen Finanzorganisationen fehlt es an Analytics, um den von ihnen erbrachten Geschäftswert zu steigern. Statt die Zukunft vorauszusagen, berichtet die Finanzabteilung oft noch über die Vergangenheit.

Der Behandlungsplan funktioniert nicht

Data Governance Councils haben nicht die Daten für fundierte Entscheidungen zur Verfügung. Darüber hinaus behindert der Territorialismus die Bewertung der Datenlandschaft in größerem Umfang. Gremien fällt es zudem oftmals schwer Verbesserungen zu messen.

Technologie ist die beste Medizin

Unternehmen, die all ihre Daten-Krankheiten mit einer größeren IT-Investition zu heilen versuchen, gewinnen kaum an Dynamik und erhalten nur selten die Ergebnisse, die sie sich wünschen. Durch die Zusammenarbeit zwischen Business und IT – mit dem CFO als Brücke – lassen sich Prioritäten ermitteln.

White resource time icon
Light resource time icon
93%

der Zeit werden im Finanzwesen für Datenerhebung und Tabellenkalkulation eingesetzt.

White data supply chain icon
Light data supply chain icon
73%

der Führungskräfte haben einen nur unzureichenden Einblick in die Funktionsweise der Daten-Supply-Chain.

White data access and automation icon
Light data access and automation icon
80%

der Unternehmen haben Schwierigkeiten mit dem Zugriff auf Daten und der Automatisierung der Daten-Supply-Chain.

DIE MEINUNG DES EXPERTEN

Erfahren Sie von Athena Reilly, warum Unternehmen trotz ihrer hohen Investitionen in die Datenverwaltung nach wie vor auf ein besseres Data-Management-System angewiesen sind.

Athena Reilly's Profil ansehen

VIDEO-TRANSKRIPT HERUNTERLADEN [PDF]

EMPFEHLUNGEN

Unternehmen in Deutschland können Daten in einer digitalen Daten-Supply-Chain zusammenführen. Dabei lassen sich neue Technologien für den Zugriff, die Analyse und die Erkenntnisgewinnung nutzen. Mit folgenden Maßnahmen sollten sie beginnen:

Image

Die Blutung stoppen
Stellen Sie sicher, dass über die Daten-Zuständigkeit Klarheit herrscht und dass es über alle Geschäftsbereiche und Funktionen hinweg eine gemeinsame Unternehmenssprache gibt.

Image

Das Ecosystem heilen
Schaffen Sie ein Naben-und-Speichen-Modell mit Unternehmens-Datenservices, um die IT, das Geschäft und andere Funktionen miteinander zu verknüpfen. Der CFO kann diese Aktivitäten am besten steuern.

Image

Eingriffe schnell klassifizieren
Verbessern Sie die Datenqualität in ein paar Wochen oder Monaten, nicht erst in ein paar Jahren. Der CFO kann agile Ansätze fördern, welche Prototypen, Pilotversuche und schnelle, szenarienbasierte Änderungen einbeziehen.

AUTOREN

Athena P. Reilly

Athena P. Reilly

Managing Director, Accenture Strategy,
CFO and Enterprise Value


PROFIL ANZEIGEN

Tiffany DeVaughn

Tiffany DeVaughn

Managing Director, Accenture Strategy,
CFO and Enterprise Value





MITWIRKENDE

Jane Murphy




WEITERE PUBLIKATIONEN