Skip to main content Skip to Footer

LATEST THINKING


Banking in einer Welt programmierbarer Vermögenswerte

Wie programmierbare Vermögenswerte die Finanzmärkte und die Rolle der Banken verändern könnten

ÜBERBLICK

Die Kryptowährung Bitcoin sorgt seit Jahren für Schlagzeilen. In den vergangenen Monaten lag der Fokus auf den neuen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie, dem Fundament für Bitcoin – einschließlich der Schaffung von Distributed Consensus Ledgers (DCLs). Inzwischen hat sich der Schwerpunkt der Aufmerksamkeit erneut verschoben, nämlich auf die Implikationen der Blockchain-Technologie für Vermögenswerte im Allgemeinen.

Warum? Bislang existieren finanzielle Vermögenswerte nur als passive digitale Einträge auf einzelnen Konten. Doch über Blockchain können eben diese Assets zu aktiven, programmierbaren Objekten werden, die auf vielen Konten weltweit gleichzeitig existieren und selbst Transaktionen veranlassen oder durchführen – ein gewaltiger Umbruch für alle Finanzmärkte.

ZUM DOWNLOAD: “BANKING IN THE WORLD OF PROGRAMMABLE ASSETS" [PDF]

KERNERGEBNISSE

Eine neue Vision für das gesamte Finanzsystem nimmt Form an.

Programmable Assets Infographic

Die erwartete Bewegung zu programmierbaren Assets bedeutet, dass Finanzmärkte nicht mehr die Gleichen sein werden und die Möglichkeit, die zuverlässigen Institutionen im Herzen dieser neuen „smarten" Welt zu sein, könnte vorbei ziehen.

INFOGRAFIK HERUNTERLADEN: BANKING IN A WORLD OF PROGRAMMABLE ASSETS [PDF]

Angesichts der tiefgreifenden Auswirkungen der Blockchain-Technologie müssen Banken die Implikationen einer Welt durchdenken, in der programmierbare Vermögenswerte eingebettete Intelligenz besitzen – die Intelligenz, die für die Überprüfung oder die (nahezu) sofortige Durchführung einer Transaktion sowie die nachweisbare Buchungskontrolle und andere Funktionalitäten erforderlich ist. Diese Möglichkeiten verändern das Verhalten am Finanzmarkt angesichts vier entscheidender Vorteile:

  • Kontrahentenrisiken und operative Risiken im Finanzsystem werden drastisch reduziert

  • Marktineffizienzen, inhärente Kosten und Komplexität lassen sich weitgehend eliminieren

  • Das Betrugsrisiko sinkt

  • Die Auditierbarkeit und Transparenz für die Aufsichtsbehörden erhöht sich deutlich.

Auch den Banken erschließen sich diese Vorteile – und sie haben keine Zeit zu verlieren. Vorreiter investieren schon heute in Blockchain-Technologie. Die geschätzten weltweiten Ausgaben allein auf den Kapitalmärkten dürften von 75 Millionen US-Dollar in diesem Jahr auf 400 Millionen US-Dollar im Jahr 2019 steigen.

EMPFEHLUNGEN

Um sich für die Welt programmierbarer Vermögenswerte richtig zu positionieren, sollten Banken baldmöglichst vier Schritte unternehmen:
Die Auswirkungen verstehen

Strategien zur Anwendung der Technologie definieren und die Auswirkungen auf ihr Geschäft abschätzen

Strategien definieren, um sich selbst im Zentrum dieser neuen Welt zu positionieren

Definieren, welche neuen Services sie anbieten könnten und sollten

Mit zunehmender Verbreitung der Blockchain-Technologie müssen Banken ihre Blockchain-Strategie dringend neu definieren. Der große Schritt hin zu programmierbaren finanziellen Vermögenswerten verändert die Finanzmärkte für immer. Banken müssen jetzt handeln – oder sie riskieren, auf der Strecke zu bleiben.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER ACCENTURE STRATEGY

 

Autoren

Lupus Maltzahn
Managing Director – Accenture Strategy
Business Strategy

PROFIL ANSEHEN

Steven Westland
Managing Director – Accenture Strategy
Technology Strategy

PROFIL ANSEHEN

WEITERE PUBLIKATIONEN