Kronberg, 29. Mai 2018 – Accenture hat es sich zum Ziel gesetzt, benachteiligten Menschen mit Hilfe von gezielten Bildungsmaßnahmen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Dafür stellt das Beratungsunternehmen in den nächsten drei Jahren über 200 Millionen US-Dollar zur Verfügung. Mit dem Geld werden weltweit Initiativen unterstützt, die Menschen befähigen, sich in der heutigen digitalen Arbeitswelt besser zurechtzufinden und ihnen so den Einstieg in das Arbeitsleben zu erleichtern. Im deutschsprachigen Raum wird Accenture seine bisherigen Projekte fortsetzen mit der Vorgabe, bis 2020 weitere 50.000 Menschen zu trainieren und davon mindestens 25.000 in Jobs zu bringen.

„Als Technologieführer haben wir eine Verpflichtung, neue skalierbare Technologielösungen zu entwickeln, mit denen sich komplexe gesellschaftliche Herausforderungen meistern lassen“, so Pierre Nanterme, Chairman und CEO von Accenture. „Unsere Investitionen sind darauf ausgerichtet, Partnerschaften und Programme zu etablieren und weiter entwickeln zu können, die für soziale Verantwortung und gesellschaftliches Engagement stehen. Damit beeinflussen wir die Leben von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt – heute und in Zukunft.“

In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat Accenture seit 2011 mit seinen Bildungsmaßnahmen bereits mehr als 53.000 Menschen mit beschäftigungsrelevanten Kompetenzen ausgestattet. Davon haben fast die Hälfte eine Beschäftigung gefunden. Bis 2020 sollen weitere 50.000 Menschen folgen und davon mindestens 25.000 in einen Job gebracht werden. Dafür unterstützt Accenture in der DACH-Region eine Vielzahl an Programmen und Initiativen:

  • In Deutschland hat Accenture gemeinsam mit der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft das Bildungsprogramm Studienkompass initiiert. Ziel der Initiative ist es, Kindern aus bildungsfernen Schichten durch ein dreijähriges Begleitprogramm den Zugang zu einem Studium zu ermöglichen. Der Studienkompass ist deutschlandweit eine der größten Bildungsinitiativen mit mehr als 2.100 geförderten jungen Menschen. Mit dem Blended Learning Portal Digitale Lernwerkstatt nimmt sich Accenture dem Thema Digitalisierung in all seinen Facetten an und bereitet es auf – für junge Menschen, Bildungsbeauftragte sowie Interessierte.
  • In Österreich unterstützt Accenture das Rote Kreuz Österreich: Im Lernhaus werden bedürftige Kinder beim Lernen unterstützt, seit 2017 gibt es zudem eine Plattform, die hilft, Geflüchtete in den Arbeitsmarkt zu integrieren.
  • In der Schweiz unterstützt man u.a. die Organisation Young Enterprise Switzerland (YES), die ökonomische und wirtschaftsnahe Themen vermittelt und junge Gründer unterstützt.

„Das Leben der Menschen zu verbessern, erfordert die Zusammenarbeit von Unternehmen, Regierungsbehörden und Non-Profit-Organisationen“, sagt Pierre Nanterme. „Als Führungskräfte müssen wir uns bei der Einführung neuer Technologien und Lösungen stets die Frage stellen, ob unser Handeln einen Vorteil für nachfolgende Generationen bringt. Lautet die Antwort Ja, ist es der richtige Schritt.“

Über Accenture

Accenture ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, das ein breites Portfolio von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital, Technologie und Operations anbietet. Mit umfassender Erfahrung und spezialisierten Fähigkeiten über mehr als 40 Branchen und alle Unternehmensfunktionen hinweg – gestützt auf das weltweit größte Delivery-Netzwerk – arbeitet Accenture an der Schnittstelle von Business und Technologie, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern und nachhaltigen Wert für ihre Stakeholder zu schaffen. Mit rund 442.000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind, treibt Accenture Innovationen voran, um die Art und Weise, wie die Welt lebt und arbeitet, zu verbessern. Besuchen Sie uns unter www.accenture.de.

Kontakt

Dr. Thomas Wittek
Tel.: 06173 94-63105
thomas.wittek@accenture.com
www.accenture.de/presse

SUBSCRIPTION CENTER

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden