Skip to main content Skip to Footer

PRESSE


Augmented Reality mit Project Tango: Accenture entwickelt Fahrzeugkonfigurator für Fiat Chrysler Automobiles

Mobile World Congress, Barcelona, 23. Februar 2016 – Fiat Chrysler Automobiles (FCA) hat heute den Fahrzeugkauf der Zukunft vorgestellt, bei dem Käufer ein originalgetreues virtuelles 3D-Modell des Wunschautos auf mobilen Endgeräten ansehen, konfigurieren und mit diesem wie in der Realität interagieren können. Der gezeigte Prototyp besteht aus einer Augmented-Reality-Anwendung, die von Accenture Digital auf Grundlage des Developer Kits von Google Project Tango entwickelt wurde. FCA und Accenture zeigen damit, wie Augmented Reality das Kauferlebnis in Zukunft revolutionieren kann.


Mit dem Prototypen kann der Autokäufer das Fahrzeug auf seinem Smartphone oder Tablet in Originalgröße ansehen, einen virtuellen Rundgang um das Auto machen sowie das Fahrzeuginnere erkunden und die Ausstattung konfigurieren. Dabei kommen neben einer Reihe von integrierten Sensoren auch Technologien für die Bewegungserkennung (Motion Tracking), die räumliche Erkennung des Umfelds (Area Learning) und die Tiefenwahrnehmung von Project Tango zum Einsatz. Bei dem von Accenture entwickelten Prototypen lassen sich die Türen des virtuellen Autos öffnen, sodass ein realistischer und detailgetreuer Blick in das Fahrzeuginnere möglich wird. Anschließend kann der Käufer die Farbe der Sitze oder die Ausführung des Armaturenbretts bequem per Klick auf den Bildschirm des Smartphones oder Tablets ändern.

Durch Project Tango sind mobile Endgeräte in der Lage, sich ähnlich wie Menschen in ihrer physischen Umgebung zu orientieren. Mit der Technologie von Project Tango ausgestattete Android-Geräte erhalten eine neue räumliche Wahrnehmung, da Sensoren ein besseres maschinelles Sehen ermöglichen und die Bildverarbeitung verbessern. Ein Gerät mit Project Tango ist in der Lage, die gesamte Umgebung im 360-Grad-Modus zu erfassen, sodass es bei Bewegung durch einen Raum die sich verändernde Umgebung wie ein Mensch wahrnimmt. Auf den Fahrzeugkonfigurator übertragen bedeutet das, dass der Anblick des virtuellen Autos auf dem Bildschirm sich simultan zu den Bewegungen des Nutzers verändert.

Das erste mobile Endgerät mit Project Tango soll im Sommer dieses Jahres auf den Markt kommen. Ein Prototyp des Geräts wird jedoch schon auf dem diesjährigen Mobile World Congress gezeigt. Die Nutzer des Fahrzeugkonfigurators von FCA können ganz ohne Einschränkungen und in nahezu jeder beliebigen Umgebung einen virtuellen Rundgang um das in Originalgröße dargestellte Auto machen. Durch den Einsatz der Technologie von Project Tango sind weder ein besonderes Headset noch bestimmte Technologien für die Ortsbestimmung notwendig wie etwa Standortmarkierungen, Beacons oder GPS.

„Project Tango ist eine neue und einzigartige Technologie, die in der nächsten Generation mobiler Endgeräte bereits zu den Standardfeatures gehören wird,” sagt Matteo Aliberti, Geschäftsführer für den Bereich Digital Innovation bei Accenture Interactive in der Region Europa, Afrika und Lateinamerika (EALA). „Accenture hat bereits in der frühen Entwicklungsphase mit kommerziellen Einsatzszenarien für Project Tango experimentiert und eine Reihe von möglichen Anwendungen entwickelt, wie etwa den jetzt vorgestellten Prototypen für die Automobilindustrie.”

FCA ist der erste Autohersteller, der eine solche neuartige digitale Technologie für die virtuelle Fahrzeugkonfiguration anbietet. Im Gegensatz zu den bisherigen Fahrzeugkonfiguratoren ermöglicht FCA Kunden nun eine wesentlich realistische Erfahrung. Die heute vorgestellte Lösung ist Teil der seit langem bestehenden Zusammenarbeit von FCA und Accenture, mit dem Ziel, für die Kunden des Automobilherstellers ein einzigartiges digitales Erlebnis zu schaffen.

Augmented Reality mit Project Tango: Accenture entwickelt Fahrzeugkonfigurator für Fiat Chrysler Automobiles

„Augmented Reality wird die Art und Weise, wie Fahrzeuge konfiguriert und gekauft werden, komplett verändern“, sagt Luca Mentuccia, Geschäftsführer im Bereich Automotive bei Accenture. „Wir sind davon überzeugt, dass diese neue Art, ein Auto zu kaufen sich schon sehr bald bei Händlern und Kunden durchsetzen wird, sobald die neuen Geräte auf den Markt kommen. Denn die realitätsgetreue 360-Grad-Darstellung der Umgebung ermöglicht den Kunden eine einzigartige Erfahrung.“

ÜBER ACCENTURE

Kontak

Christoph Weissthaner
Tel.: 06173 94-68997

Accenture ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, das eine breite Palette von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital, Technologie und Operations anbietet. Mit umfassender Erfahrung und spezialisierten Fähigkeiten über mehr als 40 Branchen und alle Unternehmensfunktionen hinweg – gestützt auf das weltweit größte Delivery-Netzwerk – arbeitet Accenture an der Schnittstelle von Business und Technologie, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern und nachhaltigen Wert für ihre Stakeholder zu schaffen. Mit rund 373.000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind, treibt Accenture Innovationen voran, um die Art und Weise, wie die Welt lebt und arbeitet, zu verbessern. Besuchen Sie uns unter www.accenture.de.