Skip to main content Skip to Footer

PRESSE


Accenture übernimmt solid-serVision und baut ServiceNow-Fähigkeiten in Deutschland und Europa signifikant aus

PRESSEMITTEILUNG

Mit der Übernahme entsteht eines der größten ServiceNow-Implementierungsteams in Europa

Kronberg / Dresden, 25. Januar 2017 – Accenture hat das deutsche Beratungs- und auf Systemintegration spezialisierte Unternehmen solid-serVision übernommen. Das Unternehmen, das sich in Privatbesitz befindet, zählt zu den größten unabhängigen und ausschließlich auf ServiceNow® spezialisierten Anbietern in Europa. Mit der Übernahme baut Accenture seine Position als einer der führenden Dienstleister im Partnerökosystem von ServiceNow weiter aus. Gleichzeitig stärkt Accenture damit seine technologischen Fähigkeiten und erweitert seine tiefe Branchenexpertise in den Bereichen Cloud-Strategie, -Implementierung, -Migration, -Integration und -Management.

„Unsere Kunden sind sehr interessiert daran, As-a-Service-Modelle als Grundlage für Innovationen aus der Cloud nutzen”, sagt Jack Sepple, Geschäftsführer im Bereich Accenture Cloud und Group Technology Officer von Accenture Operations. „Mit dem Cloud-First-Ansatz von Accenture sind wir in der Lage, unseren Kunden hoch-differenzierte Fähigkeiten für einen reibungslosen und effizienten Umstieg auf die Cloud zur Verfügung zu stellen. Die Akquisition von solid-serVision ist die jüngste in einer Reihe von signifikanten Investitionen in unser Cloud-Business, die wir getätigt haben, um unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer Journey to the Cloud zu begleiten.”

Mit der Übernahme von solid-serVision wird die globale ServiceNow-Practice von Accenture weiter ausgebaut. Der Bereich wächst so um zusätzlich knapp 100 Spezialisten mit mehr als 130 ServiceNow-Zertifizierungen und zählt nun zu den führenden Expertenteams für die Implementierung von ServiceNow in Deutschland. Gleichzeitig festigt Accenture damit seine Position als führender Anbieter für Cloud Services in Europa und der gesamten Branche. 

„Mit ihrer Expertise und ihren umfangreichen ServiceNow-Fähigkeiten sind die Mitarbeiter von solid-serVision eine starke Ergänzung der regionalen und globalen Präsenz von Accenture in Bezug auf Cloud”, sagte Tobias Regenfuß, Geschäftsführer von Accenture Infrastructure Services in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Solid-serVision verfügt über einen der größten Pools von auf die Beratung, Implementierung und das Testen von ServiceNow spezialisierten und zertifizierten Experten in Deutschland, der nun Teil von Accenture wird. Außerdem ist solid-serVision einer der führenden Trainingsanbieter für ServiceNow in ganz Europa. Wir freuen uns, die talentierten Experten von solid-serVision in unser Cloud-Team aufzunehmen und nun gemeinsam innovative Lösungen für Kunden zu gestalten.”

Solid-serVision, mit Hauptsitz in Dresden, wurde 2011 gegründet und entwickelte sich schnell zu einem der größten unabhängigen und ausschließlich auf ServiceNow spezialisierten Dienstleister in Europa. Es erhielt 2016 die höchste Kundenbewertung aller Servicepartner weltweit und wurde als ServiceNow-Partner mit Gold-Status ausgezeichnet.

„Der Anspruch von solid-serVision war schon immer, mit Praxisnähe, Exzellenz, herausragendem technischen Sachverstand und Beratungsexpertise die komplexesten Kundenanforderungen unserer Kunden in der IT und darüber hinaus in anderen Geschäftsbereichen zu lösen. Wir verfügen dabei über umfangreiche Erfahrung bei der Nutzung der Enterprise Cloud Plattform von ServiceNow und sind für unsere Qualität europaweit bekannt”, sagt Dr. Tilo Steinmeier, Mitbegründer und Chief Executive Officer von solid-serVision. „Accenture ist mit seiner tiefen Branchenexpertise, dem Verständnis für geschäftsrelevante Fragestellungen und seinem Ende-zu-Ende-Angebot rund um Cloud-Services der führende Dienstleister in diesem Bereich. Durch die Zusammenführung von solid-serVision und Accenture schaffen wir ein hochkompetentes Team mit einmaligen Beratungs- und Umsetzungsfähigkeiten für die Implementierung von ServiceNow bei unseren Kunden. Damit werden wir die technologischen und prozessseitigen Herausforderungen unserer Kunden künftig noch schneller und noch umfassender lösen können.” 

Die Übernahme von solid-serVision ist Teil des strategischen Wachstumsplans von Accenture, mit dem Ziel, die Position als einer der weltweit führenden Anbieter von Dienstleistungen rund um Cloud-Implementierung und ServiceNow weiter zu stärken. Sie folgt auf eine Reihe von zuletzt bekannt gegebenen Akquisitionen, darunter die Übernahme von Nashco, einem führenden Anbieter im kanadischen ServiceNow-Markt, im November 2016 sowie die 2015 erfolgte Übernahme von Cloud Sherpas in den USA, mit der Accenture seine weltweite Führungsposition bei Cloud Services weiter ausbauen konnte.  

„Angesichts der digitalen Disruption sämtlicher Wirtschaftsbereiche müssen Unternehmen heute noch schneller agieren, um in diesem Wandel Schritt zu halten. Die Übernahme von solid-serVision setzt Accenture nun noch besser in der Lage, diese Transformation mit ServiceNow anzuführen”, sagt David Schneider, Chief Revenue Officer von ServiceNow. „Mit ServiceNow ersetzen die Kunden manuelle Arbeitsabläufe der Vergangenheit durch intelligente Workflows der Zukunft – in Bereichen wie IT, HR, Kundendienst und IT-Sicherheit. Damit motivieren sie ihre Mitarbeiter, verbessern das Serviceniveau und schaffen bahnbrechende unternehmerische Vorteile. Die Partnerschaft von Accenture und ServiceNow hilft dabei, diese Ziele zu erreichen.”  


Über Accenture

Kontakt

Dr. Thomas Wittek
Accenture
06173 94-63105

Mail to Thomas Wittek. This opens a new window.


Über Accenture
Accenture ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, das ein breites Portfolio von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital, Technologie und Operations anbietet. Mit umfassender Erfahrung und spezialisierten Fähigkeiten über mehr als 40 Branchen und alle Unternehmensfunktionen hinweg – gestützt auf das weltweit größte Delivery-Netzwerk – arbeitet Accenture an der Schnittstelle von Business und Technologie, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern und nachhaltigen Wert für ihre Stakeholder zu schaffen. Mit rund 394.000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind, treibt Accenture Innovationen voran, um die Art und Weise, wie die Welt lebt und arbeitet, zu verbessern. Besuchen Sie uns unter www.accenture.de.

Accenture ist ein führender Anbieter, der Organisationen auf dem Weg in die Cloud unterstützt, um ihnen ganz neue Möglichkeiten bei Service-Delivery und Flexibilität zu eröffnen. Dazu gehört, dass Anwendungen, Infrastruktur und Geschäftsprozesse ineinander übergehen und As-a-Service bereitgestellt werden. Mit ‚Cloud First’ setzt Accenture auf umfassende, branchenspezifische Cloud-Dienste, wie etwa Strategie, Implementierung, Migration und Managed Services in Verbindung mit weiteren Assets wie der ‚Accenture Cloud Platform’, die die Umsetzung umfangreicher Transformationsprojekte für Kunden erlaubt. Accenture hat bereits über 20.000 Cloud-Computing-Projekte umgesetzt und zählt dabei drei Viertel der Fortune-Global-100-Unternehmen zu seinen Kunden. Accenture beschäftigt insgesamt mehr als 33.000 Experten für Cloud Computing.  

Über solid-serVision 
Solid-serVision wurde 2011 in Dresden gegründet und hat sich in wenigen Jahren zu einem führenden deutschen Spezialisten für Service-Management-Lösungen auf ServiceNow-Basis entwickelt. Das Leistungsspektrum umfasst dabei End-to-End ServiceNow Consulting, Umsetzung und Testing, Application Management Support sowie Trainings-Services.

Solid-serVision konnte in den letzten Jahren über 220 Mannjahre ServiceNow-Erfahrung in über 450 internationalen Projekten sammeln und ist exklusiver ServiceNow-Partner mit Gold-Status. Mit seinen rund 100 ServiceNow-Entwicklern und -Beratern an den deutschen Standorten Berlin, Dresden und München sowie in Prag (Tschechien) und Košice (Slowakei) bedient solid-serVision namhafte nationale und internationale Großkonzerne und größere Mittelständler aus dem produzierenden Gewerbe sowie den Bereichen Technologie, Logistik und Finanzdienstleistungen.