Skip to main content Skip to Footer
November 02, 2017
Alles Digital – aber wie funktioniert das eigentlich?
von: Philipp Schmidt

In vorherigen Blogbeiträgen haben wir viel über neue Kundenbedürfnisse und den Wandel des klassischen Geschäftsmodells von Energieversorgern und auch Netzbetreibern durch die Digitalisierung erfahren.

Innerhalb ihrer Digitalisierungsmaßnahmen und Transformationen stehen Unternehmen aber immer wieder vor der Frage, ob sie das Richtige tun und wie eigentlich der Königsweg in die neue Welt aussieht? Die Antwort hierzu ist einfach – es gibt nicht den Königsweg!

Hilfe zu der digitalen Reise und der Frage nach dem „Wie“ erhält man aber durch die Einordnung von Maßnahmen und Budgets in drei essentielle Bereiche:

  • Transformation des Fundaments (Core)
  • Wachstum des Fundaments (Core)
  • Skalierung neuer Themen (The New)

Die Einordung insbesondere in diese drei Bereiche ist wichtig, da es entscheidend ist, den richtigen Zeitpunkt für Investitionsentscheidungen zu treffen. Ist mein Fundament so stark, dass in wirklich neue Themen und deren Skalierung investiert werden kann?

Innerhalb dieses Beitrages soll es in einem ersten Schritt vor allem um das Thema Transformation des Fundaments (Core) gehen.
Ein solides Fundament und damit die Basis für alles Weitere, kann gelegt werden in dem der Ausgangspunkt für alle digitalen Aktivitäten immer wieder auf folgende Ankerpunkte zurückgreift:

  1. Eine digitale Referenzarchitektur, die mir den Weg weist und modernen Prinzipien der Softwareentwicklung entspricht (unterschiedliche Geschwindigkeiten und Integrationsschichten zur Nutzung modularer Services)
  2. Eine Plattform, die eine Infrastruktur und die Werkzeuge für interdisziplinäres oder agiles Zusammenarbeiten ermöglicht (z.B. cloudbasierte Entwicklungsumgebungen + DevOps + Standard Services)
  3. Eine Methodik zur Zusammenarbeit zwischen den Fachbereichen und der IT (Agile – Scrum, Design Thinking etc.)

Eine Fokussierung der unternehmerischen Maßnahmen und Nutzung des digitalen Budgets auf die oben beschriebenen Bausteine in der ersten Phase der Digitalisierung eines Unternehmens ist zwingend notwendig und sinnvoll, da nur ein starkes Fundament das Wachstum und anschließend auch die Skalierung neuer Themen und Geschäftsmodelle ermöglicht.

In unseren nächsten Blogbeiträgen zur digitalen Transformation werden wir intensiv weiter auf diese Bausteine der Transformation eingehen (The New).

Seien Sie gespannt darauf!

Popular Tags

    Mehr über dieses Thema

      Archiv