Skip to main content Skip to Footer

Richtiges mitarbeiterverhalten als erfolgsfaktor im Cloud Computing

Der richtige Mix an Verhaltenskompetenzen entscheidet über den nachhaltigen Erfolg von Cloud Computing in Unternehmen

Übersicht

Cloud Computing verändert Prozesse und Aufgaben von IT-Organisationen. Statt Anwendungsentwicklung und -betrieb rücken Anforderungs-, Finanz- und Sicherheitsmanagement sowie die Dienstleister-Steuerung in den Mittelpunkt. Wer an der Schnittstelle von Business und IT unterschiedliche Interessen und Dienstleister koordinieren muss, braucht nicht nur Technologie- und Methoden-Kompetenz, sondern insbesondere tiefes Branchenverständnis und vor allem soziale Kompetenzen, um der Interaktion mit Cloud Service Dienstleistern gewachsen zu sein.

Accenture IT Operating-Modell-Spezialisten erklären, in welchen Bereichen einer IT-Organisation die Verhaltenskompetenzen der Mitarbeiter einen signifikanten Anteil am nachhaltigen Erfolg von Cloud Computing haben.

Ergebnisse

Die erfolgreiche Nutzung von Cloud Computing erfordert von IT-Mitarbeitern vor allem eines: Sie müssen umdenken – sich vom Entwickler und Betreiber von Individuallösungen zum Einkäufer von externen Dienstleistungen sowie zum Verkäufer von IT-Kapazitäten gegenüber unternehmensinternen Fachbereichen wandeln. Aktuell werden Mitarbeiter jedoch selten ausreichend unterstützt.

Untersuchungen von Accenture ergaben, dass vor allem die Zusammensetzung des Mitarbeiterverhaltens ausschlaggebend ist, um das vollumfängliche Potenzial von Cloud Computing auszuschöpfen. Das in den Untersuchungen analysierte Mitarbeiterverhalten definiert sich durch eine unterschiedliche Zusammensetzung von drei Kompetenzfeldern:

  • Branchen-Kompetenz
  • Methoden-Kompetenz
  • Sozial-Kompetenz

Die Ergebnisse zeigen, dass IT-Mitarbeiter sich stark auf methodische Kompetenzen konzentrieren, jedoch Sozial-Kompetenz und Branchen-Kompetenz weniger stark in den Fokus stellen.

Die Erfahrung zeigt jedoch, dass IT-Mitarbeiter sich stärker auf Branchen- sowie Sozial-Kompetenz fokussieren sollten, um die Herausforderungen im Umgang mit internen Fachabteilungen und externen Dienstleistern besser adressieren zu können.

Zudem haben die Untersuchungen ergeben, dass innerhalb von IT-Organisationen der Fokus primär auf 5 Bereichen liegen sollte:

  • Business Relationship Management
  • Architektur- und Informationsmanagement
  • Service Integration Management
  • IT-Finanzmanagement
  • Sicherheits- und Risikomanagement

Hier können die größten Erfolge durch den angepassten Mix der Verhaltenskompetenzen erzielt werden.

Das bedeutet: Ein Hauptgrund für den ausbleibenden nachhaltigen Erfolg beim Betrieb von Cloud Computing Lösungen ist der zu wenig ausgeprägte Fokus auf Branchen- und Sozialkompetenz der IT Mitarbeiter in fünf Unternehmensbereichen.

Empfehlungen

Die Erfahrungen der Accenture IT Operating-Modell-Spezialisten zeigen, dass Unternehmen sehr wohl über notwendige Änderungen Ihrer IT Organisation nachdenken. Jedoch endet dies meist darin, dass bestehende Rollen einfach umbenannt werden. Jedoch ist dies kurzfristig eine mögliche Lösung, die langfristig nicht zum Erfolg führt.

Unternehmen sollten stattdessen genau analysieren, welche angepassten Verhaltenskompetenzen für die IT Mitarbeiter wichtig sind, welche Potenziale zum bisherigen Verhalten eines Mitarbeiters oder Kandidaten ausgeschöpft werden könnten und welche Entwicklungsmaßnahmen ergriffen werden sollten, um den erforderlichen Aufbau von Verhaltenskompetenzen zu ermöglichen. Es werden vier Schritte zum systematischen Aufbau des richtigen Mix an Verhaltenskompetenzen dargelegt:

  • Definition des erforderlichen Mix der Verhaltenskompetenzen

  • Analyse der individuellen Ausprägung der Verhaltenskompetenzen

  • Entwicklung individueller Maßnahmen zum Aufbau/Neuausrichtung von Verhaltenskompetenzen

  • Durchführung individueller Entwicklungsmaßnahmen

Zusätzlich werden gängige Fehler entlang dieser Schritte aufgezeigt und Wege dargelegt, um diese bestmöglich zu umgehen.

Autoren

Daniel Behar

Managing Director

Technology Strategy

Dominik Krimpmann

IT Operating Model Specialist

Technology Strategy

Alexander Resin

Technology Strategy