Skip to main content Skip to Footer

PRESSE


Accentures „Skills to Succeed“ Initiative macht 1,2 Millionen Menschen fit für den Arbeitsmarkt

Pressemitteilung

Zürich, 19. April 2016 – Mit „Making a Measurable Difference“ veröffentlicht Accenture seinen Corporate Citizenship Report 2015, der den Fortschritt, die Leistung und die Ziele des gesellschaftlichen Engagements von Accenture aufzeigt.

Laut dem Bericht haben Accenture und seine gemeinnützigen Partner durch die Initiative „Skills to Succeed“ seit 2010 über 1,2 Millionen Menschen mit neuen Fähigkeiten ausgestattet, damit sie einen Arbeitsplatz erhalten oder ein eigenes Unternehmen aufbauen können. Bis zum Jahr 2020 will das Unternehmen mehr als drei Millionen Menschen mit Fähigkeiten ausstatten, um ihnen einen erfolgreichen Übergang in ein Arbeitsverhältnis zu ermöglichen und sie nachhaltig in das Arbeitsleben zu integrieren – mit dem Ziel, weltweit Beschäftigungslücken zu schliessen.

„Unsere Grundwerte stehen im Mittelpunkt unserer Bemühungen und wir arbeiten mit einer Reihe von Partnern zusammen, um nachhaltige und messbare Lösungen zu liefern“, sagte Pierre Nanterme, Chairman und CEO von Accenture. „Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation sehen wir eine einmalige Chance, in den Gemeinschaften, in denen wir leben und arbeiten, etwas zu bewegen – sei es, Beschäftigungslücken zu schliessen, die Nachhaltigkeit von Kunden voranzutreiben oder die Gleichberechtigung unter Mitarbeitenden zu fördern. Obwohl wir bereits eine starke Eigendynamik geschaffen haben, wissen wir, dass es noch viel zu tun gibt, wenn wir die komplexen Nachhaltigkeitsthemen und Veränderungen in Angriff nehmen wollen, die noch vor uns liegen.“

Der Corporate Citizenship Report 2015 zeigt:

  • 841 Millionen US-Dollar hat Accenture in Training und die berufliche Weiterbildung seiner Mitarbeiter investiert. Dies entspricht 15 Millionen Stunden Präsenzunterricht und Online-Training, durchschnittlich mehr als 46 Stunden pro Mitarbeiter.

  • Seit dem Geschäftsjahr 2007 wurden die CO2-Emissionen pro Mitarbeiter um 47 Prozent reduziert, mit dem Ziel, bis zum Ende des Geschäftsjahres 2020 einen Anteil von 50 Prozent zu erreichen. Bis heute hat das Unternehmen genügend CO2 eingespart, um ein Jahr lang 350‘000 nordamerikanische Haushalte mit Strom zu versorgen.

  • Neue Umweltziele: Bis 2020 verbessert Accenture seine Energieeffizienz um 30 Prozent gegenüber dem Ausgangswert von 2007. Gleichzeitig wird das Unternehmen bei seinen Schlüssellieferanten den Anteil derer, die ihre Ziele und Massnahmen bezüglich Emissionsreduktionen offenlegen, auf 75 Prozent erhöhen.

  • Accenture verfolgt das Ziel, durch sein Entwicklungsprogramm mehr als 100 verschiedene Zulieferer aufzubauen. Bis zum Jahr 2020 will das Unternehmen auf 170 unterschiedliche Anbieter zurückgreifen können.

Darüber hinaus zeigt der Bericht „Making a Measurable Difference” Accentures Engagement für Integration, Diversität und ein integratives Umfeld – unabhängig von ethnischer Herkunft, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter oder Behinderung. Eines der Unternehmensziele ist es, bis 2017 den Frauenanteil bei Neueinstellungen weltweit auf mindestens 40 Prozent zu erhöhen.

„Der Bericht markiert ein neues Kapitel in unserer langen Tradition der Corporate Citizenship”, erklärt Thomas D. Meyer, Country Managing Director bei Accenture Schweiz. „Das Engagement unserer Mitarbeiter und die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern hat unseren Erfolg seit Beginn an verstärkt, und wir freuen uns auf noch mehr Dynamik in der Zukunft.“ Von Schweizer Mitarbeitenden wurden 2015 mehr als 2700 Frauen und Männer im Rahmen des Projektes „Skills to Succeed“ unterstützt. Über 100 unserer Schweizer Mitarbeitenden nahmen an den hiesigen Corporate Citizenship Aktivitäten teil. Insgesamt wurden 1500 Stunden Freiwilligenarbeit geleistet.

Über den Report

Über den Corporate Citizenship Report 2015

Der Bericht zeigt Accentures Resultate aus dem Geschäftsjahr 2015 in fünf Bereichen auf: Ethik und Governance, „Skills to Succeed“, Umwelt, „Our People“ und Supply Chain. Als Grundlage seines Reportings nutzt Accenture G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI). Der Bericht dient als siebter Communication on Progress (Fortschrittsbericht) für den United Nations Global Compact (Globaler Pakt der Vereinten Nationen), den das Unternehmen im Jahr 2008 unterzeichnete. Er dokumentiert die Fortschritte von Accenture als Mitglied der LEAD-Gruppe des Global Compact, die sich auf die Steigerung von Nachhaltigkeitsleistungen konzentriert.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.accenture.com/us-en/corporate-citizenship-report


Über Accenture

Accenture ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, 2n dalle breite Palette von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital, Technologie und Operations anbietet. Mit umfassender Erfahrung und spezialisierten Fähigkeiten über mehr als 40 Branchen und alle Unternehmensfunktionen hinweg – gestützt auf das weltweit grösste Delivery-Netzwerk – arbeitet Accenture an der Schnittstelle von Business und Technologie, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern und nachhaltigen Wert für ihre Stakeholder zu schaffen. Mit rund 373‘000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind, treibt Accenture Innovationen voran, um die Art und Weise, wie die Welt lebt und arbeitet, zu verbessern. Besuchen Sie uns unter www.accenture.ch.

Kontakt
Renata I. Cavegn
Accenture AG
Fraumünsterstrasse 16
CH-8001 Zürich
Telefon +41 44 219 50 97
Telefax +41 44 219 88 89
E-Mail an Renata I. Cavegn. Hier öffnet sich ein neues Fenster.
www.accenture.ch

Carlotta Nietzke
Burson-Marsteller AG
Grubenstrasse 40
CH-8045 Zürich
Telefon +41 44 455 84 00 
Telefax +41 44 455 84 01
E-Mail an Carlotta Nietzke. Hier öffnet sich ein neues Fenster.
www.burson-marsteller.ch