Piotr Fuczka

Projektleiter im Bereich SAP

Berlin


"Keine Panik, wir haben einen Plan und alles läuft danach"

Mein Job

Eingestiegen bin ich im Rahmen von einem zweimonatigen SAP Trainee-Programm. Besonders gut hat mir daran gefallen, dass ich praxisnah gelernt habe, wie wir die Entwicklung und Implementierung zukunftsweisender Technologien für unsere Kunden vorantreiben. Innerhalb kürzester Zeit konnte ich mich mit den Prozessen und Tools bei Accenture vertraut machen und lernen, wie wir als Team auf unseren IT-Projekten zusammenarbeiten.

Da ich schon vorher Programmieren konnte, war ich das erste halbe Jahr als Entwickler tätig. Das Vorwissen war natürlich nützlich, aber nicht zwingend notwendig. Die Lust am Lernen ist viel wichtiger! Mit einem ersten, kleinen Team in Indien habe ich schnell die Möglichkeit bekommen, mich zur Führungskraft zu entwickeln. Mein fachliches Wissen sowie Soft Skills – habe ich durch das Trainee-Programm und bei der weiteren Arbeit gelernt.

Mittlerweile arbeite als Projektleiter im Bereich SAP. Gemeinsam mit meinem Team sorgen wir dafür, Kundendaten von alten Systemen in neue SAP-Systeme zu migrieren. Meine Aufgabe ist es, den Kunden in allen Projektphasen zu begleiten. Dafür muss man sich erst einmal ein klares Bild verschaffen und die Ausgangslage analysieren. Und dafür wiederum ist es wichtig, sich einzulesen und die verschiedenen Phasen genauestens zu planen und zu strukturieren. Da unsere Kunden aus sehr unterschiedlichen Bereichen kommen, ist dies immer eine besondere Herausforderung. Sie zu lösen, macht grossen Spass.

Meister‘ auch du coole Challenges in unserem SAP-Team.

Ein Tag in meinem Leben

Wenn ich am Morgen ins Büro komme, gibt es zuerst mal einen Caffè Doppio. Ohne den geht es nicht! Währenddessen checke ich meine Mails und verschaffe mir einen Überblick. Dann versammeln wir uns und schauen wo wir im Zeitplan stehen. Was ist als nächstes zu tun und wo wollen wir hin? Dann geht es an die Arbeit.

Teamwork wird bei uns so geschrieben: TEAMWORK. Ich bin froh, so ein tolles Team an meiner Seite zu haben. Als Projektleiter bin ich für den Teamspirit verantwortlich. Ohne ihn würden wir auch nicht diese tollen Ergebnisse liefern. Ich bin immer wieder überrascht, wie gut das alles funktioniert. Gemeinsam setzen wir uns und unseren Kunden immer wieder neue Meilensteine. Vor allem in Form von Innovationen wie beispielsweise im Bereich Künstliche Intelligenz. Das macht die Arbeit bei Accenture irgendwie genial! Langeweile kommt nie auf und man lernt ständig etwas Neues.

"Keine Panik, wir haben einen Plan und alles läuft danach"

Mein Tipp

Bei Accenture macht man Unmögliches möglich, und das soll sich auch in Zukunft nicht ändern. Ich würde daher empfehlen, sich im Bereich SAP weiterzubilden.

Wie in vielen anderen Gebieten ist auch SAP ein Bereich, der sich im Wandel befindet – neue Technologien, Künstliche Intelligenz, Automatisierung. Es gibt immer neue Entwicklungen und Innovationen, durch die die Arbeit in dem Bereich nie langweilig wird. Durch Trainings, Weiterbildungen und auch dadurch, dass man selbst dafür sorgt auf dem neuesten Stand zu bleiben, wird und bleibt man SAP-Experte Immer mehr Innovation findet in diesem Bereich statt. Das ist spannend.

Im Video kannst du noch ein bisschen mehr über mich und unserer Team bei Accenture erfahren.

Bleibe in Kontakt

Werde Teil unseres Teams

Suche nach offenen Positionen, die deinen Fähigkeiten und Interessen entsprechen. Wir suchen leidenschaftliche, neugierige, kreative und lösungsorientierte Teamplayer.

In Verbindung bleiben

Erhalte regelmässig passende Stellenangebote, die aktuellsten News & Tipps und erfahre, welche spannenden Aufgaben und vielfältigen Karrieremöglichkeiten wir dir bieten können.

Mehr Anzeigen