STUDIE

In Kürze

In Kürze

  • Wer im post-digitalen Zeitalter wettbewerbsfähig bleiben will, muss sich mit neuen Technologien auseinandersetzen.
  • Diese Technologien werden die Wertschöpfung erheblich verändern. In einer Welt, in der ohnehin schon jede Branche auf digitale Tools setzt.
  • Nahezu unbegrenztes Geschäftspotenzial liegt in DARQ: Distributed-Ledger-Technologien, Artificial Intelligence, Extended Reality und Quantencomputing.


Social, Mobile, Analytics und Cloud (SMAC) waren die disruptivsten Technologien der letzten Jahre. Heute sind sie längst Alltag. Die Werkzeuge von morgen sind die Blockchain, Künstliche Intelligenz (KI), Augmented und Virtual Reality und Quantencomputing.

71%

der Befragten in Österreich sehen nicht in einer einzelnen Technologie, sondern in der Kombination von mehreren das größte Veränderungspotenzial.

Die größte Relevanz unter allen DARQ-Technologien messen die Befragten der Künstlichen Intelligenz bei. Das mag auch daran liegen, dass KI-Lösungen schon in vielen Bereichen eingesetzt werden. Sie optimieren beispielsweise klassische Geschäftsprozesse und unterstützen bei strategischen Entscheidungen, unter anderem durch Mustererkennung in unstrukturierten Daten.

Paul Daugherty

Chief Technology und Innovation Officer – Accenture

MEHR ZU DIESEM THEMA


Das Wichtigste zu diesem Thema

Gehen Sie mit der Accenture Technology Vision 2019 auf Entdeckungsreise in die post-digitale Welt. Und lassen Sie sich inspirieren, wie Ihr Unternehmen in dieser Welt florieren kann.

Erkenntnisse der Studie

15 Minuten Zeit

Management Summary DACH

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie

VOLLSTÄNDIGEN BERICHT ANSEHEN

Vollständiger Bericht

20 Minuten Zeit

Komplette Studie (englisch)

Alle weltweiten Ergebnisse und Beispiele en détail

Vollständigen Bericht ansehen

Mache Karriere in unserem Technology-Team

  
ABONNEMENT-CENTER
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden